Research-Studie


Original-Research: Westag & Getalit - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Westag & Getalit

Unternehmen: Westag & Getalit
ISIN: DE0007775207

Anlass der Studie: Erststudie
Empfehlung: Verkaufen
seit: 14.06.2018
Kursziel: 22,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Frank, Laser

Baukonjunktur öffnet Türen für weiteres profitables Wachstum,
aber Übernahmepremium liegt deutlich über fairem Wert

Westag & Getalit ist ein europaweit tätiger Hersteller von Holzwerk- und
Kunststofferzeugnissen. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern
von Innentüren und ist Marktführer bei kunststoffbeschichteten Türen und
Zargen in Deutschland (Segment Türen/Zargen, Umsatzanteil 2017 ca. 54%). Im
Segment Oberflächen/Elemente (Umsatzanteil ca. 43%) fertigt Westag &
Getalit neben reinen Beschichtungsmaterialien auch einbaufertige Produkte
wie konfektionierte Küchenarbeitsplatten und -rückwandsysteme sowie
Fensterbänke. Zusätzlich umfasst das Angebot Schalungsplatten für den
Betonbau und Sperrholzplatten, die u.a. als technische Bodenplatten in der
Industrie eingesetzt werden.

Mit diesem Produktspektrum partizipiert Westag & Getalit vor allem an der
Entwicklung des Bausektors, der sich getrieben durch das niedrige
Zinsniveau und eine hohe Nettozuwanderung in den letzten Jahren sehr
positiv entwickelt hat und über anhaltend gute Wachstumsperspektiven
verfügt. So geht der Hauptbauverband HDB nach jüngster Prognoseanhebung von
einer anhaltend guten Baukonjunktur in Deutschland aus (2018e: +6%).
Darüber hinaus sollte Westag & Getalits steigende Exportquote zu einem
soliden Wachstum beitragen (EUROCONSTRUCT: Anstieg des Bauvolumens in
Europa bis 2020 um 6%). Eine hohe Kostendisziplin dürfte dabei zu
erwartende Preissteigerungen auf der Materialseite abfedern und zu einem
überproportionalen Ergebnisanstieg führen. Zudem sollte der Wegfall von
negativen Einmaleffekte aus dem Vorjahr ergebnissteigernd wirken.

Neben dem guten Marktumfeld sehen wir in der hohen Wettbewerbsqualität von
Westag & Getalit einen wesentlichen Erfolgsfaktor. Das Unternehmen blickt
auf eine über 100- jährige Unternehmensgeschichte zurück und weist
dementsprechend einen langjährigen Track Rekord auf. Die daraus folgende
Markenbekanntheit, eine hohe (zertifizierte) Produktqualität sowie ein
hoher Grad an Produktvariationen bilden das Fundament für die
Wettbewerbsstärke von Westag & Getalit. Moderne und effiziente
Fertigungsanlagen gewährleisten darüber hinaus eine gute Kostenkontrolle,
das breite Vertriebsnetz sichert nicht zuletzt eine erfolgreiche
Produktvermarktung.

Nach einem Übernahmeangebot werden die Potenziale von Westag & Getalit u.E.
jedoch bewertungsseitig mehr als angemessen reflektiert. Am 23. Mai wurde
bekanntgegeben, dass Broadview Industries mit dem Hauptaktionär von Westag
& Getalit eine Vereinbarung über den Verkauf aller gehaltenen Stammaktien
getroffen hat. Damit würde Broadview 75,50% der Stimmrechte und 37,75% der
insgesamt ausgegebenen Aktien übernehmen. In diesem Zusammenhang gab
Broadview Industries ein freiwilliges Übernahmeangebot an alle
verbleibenden Stamm- und Vorzugsaktionäre i.H.v. 31,00 Euro je Aktie ab.

Fazit: Westag & Getalit agiert als einer der führenden Hersteller in seinem
Bereich in einem positiven Marktumfeld, das u.E. auch für die nächsten
Jahre gute Wachstumsperspektiven aufweist. Unser durch ein DCF-Modell
ermitteltes Kursziel von 22,50 Euro liegt aber deutlich unter dem
angebotenen Übernahmepreis. Wir raten deswegen zur Annahme des Angebots und
nehmen die Coverage der Aktie mit einer Verkaufsempfehlung auf.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16591.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Vorteile überwiegen deutlich“

Seit dem 1. Juni notiert die Mutares-Beteiligung STS Group AG im Prime Standard. „Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro partizipieren wir als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group“, so Mutares-CEO Robin Laik gegenüber Financial.de. „Die Platzierung wird einen stark positiven Einfluss auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 haben.“

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Vonovia mit Victoria Park Angebot erfolgreich

18. Juni 2018, 21:46

Aktuelle Research-Studie

Ringmetall Aktiengesellschaft

Original-Research: Ringmetall AG (von Montega AG): Halten

19. Juni 2018