Research-Studie


Original-Research: GBC Insider Focus Index - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu GBC Insider Focus Index

Unternehmen: GBC Insider Focus Index
ISIN: DE000SLA2JE2

Anlass der Studie: Research Update
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Marcel Goldmann

Anpassung des GBC Insider Focus Index in der KW 28; GFT, Homes & Holiday,
InCity Immobilien neu im Index nach Insiderkäufen; BASF verlässt den Index
nach Insiderverkauf; derzeit 95 Werte im Index; Performance seit Auflage im
September 2016 +39,85%; weiterhin deutliche Outperformance

In der Kalenderwoche 28 wurden drei signifikante neue Insiderkäufe
vermeldet. Deshalb wurden die GFT Technologies SE, Homes & Holiday AG und
die InCity Immobilien AG in den Index aufgenommen. Insiderkäufe gab es
zudem bei der Einhell Germany AG, der Fielmann AG, der Mutares AG und der
Publity AG. Diese Unternehmen befinden sich bereits im GBC Insider Focus
Index und die getätigten Insiderkäufe bestätigen die bisherigen
Kaufsignale.

Die Performance des GBC Insider Focus Index liegt seit dem Start am
19.09.2016 bei 39,85% und zeigte damit eine deutliche Outperformance. Im
gleichen Zeitraum konnte z.B. der Vergleichsindex MDAX 17,54% erzielen.
Neben der deutlichen Überrendite zeigt der GBC Insider Focus Index auch
eine deutlich geringere Volatilität (10,05%) als der Vergleichsindex
(11,60%) auf.

Aktuell befinden sich 17,9% DAX-Werte, 7,4% TecDAX-Werte, 20,0% MDAX-Werte,
7,4% SDAX-Werte und 47,4% an Werten außerhalb der großen Indizes im GBC
Insider Focus Index.

Gegenwärtig befinden sich 95 Werte im Index. Einen umfassenden Überblick
über alle enthaltenen Werte geben die Seiten 4-6. Es gilt zu beachten, dass
die Anzahl der Indexwerte auf 100 begrenzt ist, jedoch auch eine geringere
Zahl an Wertpapieren enthalten sein kann, sofern deutlich mehr
Verkaufssignale als Kaufsignale vorliegen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16699.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

News im Fokus

Black Pearl Digital AG:
Kapitalerhöhung zur Steigerung des Wachstumstempos

Das Beteiligungs- und Beratungsunternehmen Black Pearl Digital AG spezialisiert sich auf den enorm wachstumsstarken Bereich von Blockchain-Anwendungen für die Finanzindustrie mit dem Ziel diesen Bereich durch die Umsetzung von Blockchain-Architekturen fundamental zu verändern.

Interview im Fokus

„Die Stars sind unser Erfolgsgeheimnis“

Die STARAMBA SE hat den Verkauf der Kryptowährung STARAMBA.Token (STT) erfolgreich abgeschlossen. „Die STT sind ein wesentlicher Baustein unseres wichtigsten Zukunftsprojekts STARAMBA.spaces/MATERIA.ONE“, erläutert STARAMBA-CEO Christian Daudert im Interview mit Financial.de. „Das Produkt MATERIA.ONE hat den großen Vorteil, dass es unendlich skalierbar ist.“ Mit den Erlösen aus dem Token-Sale will STARAMBA „mehr Stars als 3D-Avatare in die VR-Welten bringen und schneller die Userzahlen generieren, die unser VR-Produkt profitabel machen.“

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2018

07. Dezember 2018, 19:12

Aktueller Webcast

Vonovia SE

9M Results 2018

06. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Fielmann AG

Original-Research: Fielmann AG (von Montega AG): Long

07. Dezember 2018