Research-Studie


Original-Research: wallstreet:online AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu wallstreet:online AG

Unternehmen: wallstreet:online AG
ISIN: DE000A2GS609

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 77,10 EUR
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker

Signifikante Prognoseanhebung mit deutlichen Umsatzsteigerungen und
Margenerhöhungen; Zukünftig soll das Geschäft noch um das Bewerben von
Initial Coin Offering ausgebaut werden

Am 20.04.2018 veröffentlichte die wallstreet:online AG (w:o) eine
Prognoseanhebung für das Geschäftsjahr 2018. Die Guidance der Umsatzerlöse
wurde um rund 32,2% auf 8,40 bis 10,30 Mio. € (bisher: 6,37 bis 7,78 Mio.
€) erhöht und die EBT-Prognose um etwa 89,4% auf 4,49 bis 5,49 Mio. €
(bisher: 2,37 bis 2,90 Mio. €). Durch die überproportionale Erhöhung des
EBT, erhöht sich auch die EBT-Marge deutlich. Entsprechend erwartet das
Unternehmen nun eine EBT-Marge von etwa 53,4% nach vormals 37,3%.
Hintergrund dieser sehr guten Entwicklung ist zum einen die höchst
erfolgreiche Integration der Markets Inside Media GmbH (MIM), sowie dem
weiterhin sehr gut laufenden Geschäftsbereich Investor Relations. Weiterhin
erhält w:o noch 0,40 Mio. € im Geschäftsjahr 2018, gemäß einer geplanten
Gewinnausschüttung im Rahmen der Übernahme der MIM für das Geschäftsjahr
2017. Die aktuelle Prognoseanhebung umfasst noch nicht die Konzernprognose,
welche das erfolgversprechende neue Geschäftsfeld rund um Cryptocurrencies
einschließt.

Bereits mit der Meldung vom 22.02.2018 wurden die vorläufigen Zahlen des
ersten Quartals 2018 vermeldet und sehr gute Zahlen präsentiert. So wurden
bereits Umsatzerlöse in Höhe von 2,01 Mio. € erzielt (VJ: 0,98 Mio. €), was
einer Steigerung von 105,8% entspricht. Noch deutlicher fiel die Steigerung
des operativen Ergebnisses aus. So konnte das EBT um 316,7% auf 1,04 Mio. €
(VJ: 0,25 Mio. €) gesteigert werden. Folglich erhöhte sich die EBT-Marge
von 25,7% (Q1 2016) EBT-Marge auf 52,1% (Q1 2017). Diese signifikante
Margen- und Umsatzsteigerung wurde bereits teilweise im GBC Research
(21.12.2017) prognostiziert, jedoch entwickelte sich das erste Quartal noch
dynamischer als erwartet.

Zusätzlich zu dem bereits äußerst erfolgreichen Geschäftsmodell, beginnt
die wallstreet:online AG auch die Erschließung des ICO-Werbemarktes.
Diesbezüglich setzte die Gesellschaft eine Meldung am 06.03.2018 ab und
veröffentlichte die Gründung der Tochtergesellschaft ‚ICO Consulting GmbH‘,
sowie die Gewinnung des ersten ICO-Kunden. Zu diesem Zweck wurde die
Plattform www.ICODeals.com gegründet, um ICOs zu präsentieren.

Der ICO-Markt wächst derzeit sehr rasant, wodurch sich der Service der
ICODeals.com einer hohen Nachfrage erfreuen dürfte, was durchaus plausibel
ist, da die Plattform mit w:o über umfangreiche Marketing-Kanäle mit
direktem Retail-Investorenzugängen verfügen.

Dass der ICO-Markt über ein enormes Potenzial verfügt zeigt sich auch in
der historischen Entwicklung des platzierten Volumens und der ICOs. Gemäß
ICOdata.io wurden in 2014 nur 2 ICO am Markt platziert und 16,03 Mio. USD
eingeworben. Im Vergleich hierzu wurden im Jahr 2017 bereits 872 ICOs
begeben und 6,09 Mrd. USD eingeworben. Insbesondere im Jahr 2017 gewann der
ICO-Markt an Dynamik, welche sich auch im Jahr 2018 fortzusetzen scheint.
So wurden bis zum 23.04.2018 schon 607 ICOs emittiert und 3,90 Mrd. USD
eingeworben. Entsprechend einer simplen Hochrechnung würde dies rund 2400
ICOs und 15,60 Mrd. USD platziertes Volumen für das Jahr 2018 bedeuteten.
Diese Entwicklung verdeutlicht bereits die sehr hohe Dynamik des
ICO-Marktes an der die wallstreet:online AG zukünftig partizipieren möchte.

Vor dem Hintergrund der Guidance-Erhöhung für das Geschäftsjahr 2018, haben
wir unsere Prognose angepasst und erwarten nun 10,10 Mio. € Umsatz (bisher:
7,53 Mio. €) und 5,20 Mio. € EBIT (bisher: 3,32 Mio. €). Im Rahmen unserer
Prognoseanpassung erhöht sich auch die EBIT-Marge auf 51,5% (bisher:
44,0%). Dies verdeutlicht die enorme Skalierbarkeit des Geschäftsmodells.
So hat w:o nur einen vergleichsweise kleinen Fixkostenblock mit nahezu
keinen variablen Kosten. Maßgebliche Fixkosten waren hier die
Materialkosten (2016: 0,62 Mio. €) und Personalkosten (2016: 1,55 Mio. €).
Entsprechend erhöhen sich die Ergebnisse mit einem Umsatzanstieg deutlich
überproportional.

Weiterhin sind in der aktuellen Prognoseanpassung noch nicht die möglichen
Umsatz- und Ergebnisbeiträge der ‚ICO Consulting GmbH‘ verarbeitet. Wir
gehen davon aus, dass gewisse Anlaufkosten für die ICO Consulting entstehen
sollten, jedoch bietet dieser Markt gegenwärtig ein enormes Potential, den
w:o als einer der First-mover für sich beanspruchen möchte.

Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir einen fairen Wert von 77,10 € je
Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN. Vor dem Hintergrund der
zukünftigen Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus dem ICO-Geschäftsfeld, sind
unsere Schätzungen als konservativ einzuschätzen. 

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16371.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

M1 Kliniken: Geschäftsjahr über den Erwartungen

Mit dem deutlichen Anstieg auf 21 Klinikstandorte (Ende 2016: 13) hat die auf ästhetische Medizin spezialisierte M1 Kliniken AG die Basis für einen Ausbau der Umsatz- und Ertragsbasis gelegt. Hinzu kommt die bereits in Umsetzung befindliche Erschließung weiterer Umsatzströme, wie etwa die Erweiterung der Eigenmarken oder die Abdeckung der ästhetischen Zahnmedizin. Das Kursziel beläuft sich auf 18,50 € und das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Q3-report 2018

18. Mai 2018

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

18. Mai 2018