Research-Studie


Original-Research: Manz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Manz AG

Unternehmen: Manz AG
ISIN: DE000A0JQ5U3

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 09.03.2018
Kursziel: 55,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Robert-Jan van der Horst

Manz schafft den Turnaround im Schlussquartal

Manz hat gestern vorläufige Zahlen für 2017 veröffentlicht, die unterhalb
der Guidance und unserer Erwartungen lagen. Die wichtigsten Eckdaten sind
in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

[Tabelle]

Solarumsätze verschieben sich in Q1 2018: Der Umsatz lag mit 325,0 Mio.
Euro zwar um 40,7% über Vorjahr, die Guidance von mehr als 350 Mio. Euro
wurde jedoch nicht erreicht. Grund hierfür waren im Wesentlichen kleinere
Verzögerungen beim CIGS- Großauftrag, die zu einer Umsatzverschiebung in Q1
des laufenden Jahres geführt haben. So hatte Manz im Januar das Erreichen
eines Meilensteins und eine damit verbundene Zahlung von 43 Mio. Euro
vermeldet.

Rückkehr zur Profitabilität: Wie avisiert konnte Manz in 2017 mit einem
positiven EBIT i.H.v. 1,6 Mio. Euro abschließen. Hierin enthalten war ein
positiver Sonderertrag von 34,4 Mio. Euro aus dem Anteilsverkauf der Manz
CIGS Technology GmbH. Bereinigt um diesen Effekt wurden die Verluste trotz
der laufenden Neuausrichtung des Konzerns von -35,9 Mio. Euro im Vorjahr
auf -32,8 Mio. Euro verringert. Unsere adj. EBIT-Prognose von -17,6 Mio.
Euro konnte aufgrund der geringeren Solarumsätze nicht erreicht werden. Mit
Blick auf die sequenzielle Entwicklung zeigen sich jedoch deutliche
Fortschritte durch Manz‘ Optimierungsprogramm. So ging der operative
Verlust qoq deutlich zurück und Manz konnte in Q4 operativ wieder ein
positives EBIT von 0,8 Mio. Euro verbuchen.

Perspektiven bleiben gut: Für 2018 verfügt Manz über eine hohe Visibilität
im Solarbereich durch den laufenden CIGS-Großauftrag. Auch die Nachfrage
für die Display-Produktionstechnologien und im Contract Manufacturing
entwickelt sich weiter gut. Die neuen Serienmaschinen und -module, die das
Ergebnis in 2017 durch vorlaufende Entwicklungskosten und den Aufbau des
Vertriebsapparates deutlich belastet haben, dürften im laufenden Jahr einen
positiven EBIT-Beitrag liefern. Bei den Anlagen zur Batterieproduktion für
die E-Mobility rechnen wir aufgrund eines Ausbaus im Vertrieb sowie
steigenden F&E-Aufwendungen nun mit höheren Verlusten als bisher, gehen
aber von weiteren Erfolgsmeldungen bei den Pilotlinien und einer
verbesserten Visibilität für die kommenden Jahre aus.

Fazit: Auch wenn Manz bei Umsatz und Ergebnis deutlich unter unseren
Erwartungen lag, sehen wir den Investment Case weiter intakt. Wir haben
unsere Prognosen für 2018 v.a. aufgrund höherer Anlaufverluste im
Energy-Storage-Bereich gesenkt, bestätigen aber unsere Kaufempfehlung bei
einem unveränderten Kursziel von 55,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16185.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen an

20. Juni 2018, 22:05

Aktuelle Research-Studie

artec technologies AG

Original-Research: artec technologies AG (von GBC AG): Kaufen

20. Juni 2018