Research-Studie


Original-Research: Manz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Manz AG

Unternehmen: Manz AG
ISIN: DE000A0JQ5U3

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 29.03.2018
Kursziel: 54,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Robert-Jan van der Horst

Rückkehr zur operativen Profitabilität in 2018

Manz hat heute den Geschäftsbericht für 2017 veröffentlicht und die
vorläufigen Zahlen bestätigt. Zudem hat das Unternehmen eine Guidance für
2018 gegeben und avisiert, nachhaltig in die Profitabilität zurückzukehren.

2017 geprägt vom Solar-Geschäft: Manz erreichte im abgelaufenen Jahr einen
Umsatzrekord von 325 Mio. Euro. Das signifikante Wachstum von 40,7% war
maßgeblich auf die Abarbeitung des Solargroßauftrags zurückzuführen. So
stieg der Umsatz in diesem Segment von 21,0 Mio. Euro im Vorjahr auf 104,3
Mio. Euro an. Ebenfalls stark entwickelte sich das Contract Manufacturing.
Hier erhöhte sich der Umsatz deutlich von 49,4 Mio. Euro im Vorjahr auf
91,5 Mio. Euro. Mit einem EBIT von 1,6 Mio. Euro kehrte Manz wie avisiert
wieder in die schwarzen Zahlen zurück. Hierin enthalten war allerdings ein
positiver Sondereffekt aus dem Verkauf der Manz CIGS Technology i.H.v. 34,4
Mio. Euro, der ebenfalls dem Solar-Bereich zugerechnet wurde.

Positives EBIT ohne Sonderertrag avisiert: Für 2018 stellt Manz ein
Umsatzwachstum von 10 bis 14% und ein leicht positives EBIT ohne
Sondereffekte in Aussicht. Operativ impliziert dies eine
Ergebnisverbesserung von mehr als 32,8 Mio. Euro. Angesichts des hohen
Auftragsbestands von 222,0 Mio. Euro zum Jahresende sowie des guten
Ordermomentums in den Bereichen Electronics und Energy Storage zu Beginn
dieses Jahres halten wir die Ziele für gut erreichbar. Gleichzeitig
erklärte das Unternehmen, dass es in dem Bereich Electronics angesichts des
seit Mitte 2017 laufenden RampUps der neuen Standardmaschinen den
Break-Even in diesem Segment erst 2019 erreichen wird. Wir hatten bislang
mit einem schnelleren Erfolg der neuen Produkte und bereits mit einem
positiven Ergebnisbeitrag im laufenden Jahr gerechnet.

Prognosen angepasst: Da sich die Realisierung der Ergebnispotenziale im
Bereich Electronics sowie die Endabnahme des Solarauftrags im Vergleich zu
unseren ursprünglichen Annahmen nach hinten verschoben haben, haben wir
unsere Ergebnisprognosen reduziert. Dennoch sehen wir unseren Investment
Case angesichts des positiven Kundenfeedbacks in den Bereichen Electronics
und Energy Storage weitgehend bestätigt. Wir erwarten hier weitere Aufträge
im laufenden Jahr und damit eine steigende Visibilität für das profitable
Wachstum der kommenden Jahre.

Fazit: Wir halten die Rückkehr zur operativen Profitabilität in 2018 für
gut erreichbar. Angesichts des Ramp-Ups weitere Produkte und der aktuell
hohen Nachfrage für Pilotlinien im Bereich Energy Storage sehen wir Manz in
einer guten Position, den Umsatz und die Margen in den kommenden Jahren
weiter zu steigern. Obwohl sich der Turnaround im Electronics Segment
gegenüber unseren Erwartungen verzögert, sehen wir unseren Investment Case
intakt. Nach der Anpassung unserer Prognosen senken wir das Kursziel leicht
auf 54,00 Euro (zuvor: 55,00 Euro) und bestätigen unsere Kaufempfehlung.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16273.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen an

20. Juni 2018, 22:05

Aktuelle Research-Studie

artec technologies AG

Original-Research: artec technologies AG (von GBC AG): Kaufen

20. Juni 2018