Research-Studie


Original-Research: Manz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Manz AG

Unternehmen: Manz AG
ISIN: DE000A0JQ5U3

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 19.04.2018
Kursziel: 54,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Robert-Jan van der Horst

Profitabler Großauftrag im Bereich Energy Storage

Manz hat am Dienstag nach Börsenschluss einen Großauftrag im Bereich Energy
Storage gemeldet. Wir haben mit dem Unternehmen über die aktuellen
Entwicklungen gesprochen und fassen nachfolgend die wesentlichen
Erkenntnisse zusammen.

Signifikantes Umsatzvolumen für 2018 und 2019: Manz wird eine
Produktionslinie für Lithium-Ionen-Batterien an einen Kunden in Europa
liefern. Die hiermit hergestellten Batteriezellen und -module werden bei
Elektro-Gabelstaplern, fahrerlosen Transportsystemen und stationären
Speicherlösungen zum Einsatz kommen. Das Auftragsvolumen liegt im niedrigen
einstelligen Mio.-Bereich und soll in 2018 und 2019 fakturiert werden.
Gemessen an den Segmentumsätzen des Bereichs Energy Storage von 23,8 Mio.
Euro in2017 dürfte dieser Auftrag einen spürbaren Wachstumsimpuls liefern
(MONe 2018: +34,7%).

Segmentverlust dürfte sich spürbar reduzieren: Im Gegensatz zu den
Pilotlinien für die Automobilindustrie, welche die Umsatz- und
Ergebnisentwicklung im Bereich Energy Storage des abgelaufenen Jahres
prägten, handelt es sich hier um eine Linie von unterschiedlichen Maschinen
aus dem bestehenden Portfolio. Entsprechend sollte dieser Auftrag einen
positiven Ergebnisbeitrag liefern können und so dazu beitragen, die
Verluste des Segments aus dem Vorjahr (EBIT -22,7 Mio. Euro) zu verringern.
Angesichts der hohen Entwicklungsaufwendungen für Zukunftstechnologien in
der E-Mobilität erwarten wir jedoch für das Segment insgesamt auch im
laufenden Jahr ein negatives EBIT von -9,5 Mio. Euro. Den Turnaround sehen
wir in 2019 mit den ersten Aufträgen für die Serienfertigung aus der
Automobilindustrie.

Guidance trotz Brand erreichbar: Manz hatte am 06. April einen Brand an
einem Standort in Taiwan gemeldet, der die Umsatz- und Ergebnisentwicklung
in Q2 im Segment Contract Manufacturing negativ beeinflussen dürfte.
Aktuell verlagert Manz die Produktion an einen anderen Standort. Aufgrund
der Reinraumanforderung ist diese Verlagerung aber nicht trivial. Obwohl
Manz mit Hochdruck daran arbeitet, die bestehenden Aufträge in dem Bereich
abzuarbeiten, sind die Auswirkungen auf die Umsätze und die zusätzlich
entstandenen Kosten noch nicht endgültig quantifizierbar. Dies gilt ebenso
für die Höhe der Ansprüche gegenüber der Versicherung. Dennoch hält Manz
die Guidance für 2018 (Umsatz +10 bis 14%, positives EBIT) weiterhin für
realisierbar. Wir haben unsere Umsatz- und Ergebniserwartungen für das
Segment in Q2 gesenkt, gehen aber ebenfalls weiter vom Erreichen der
avisierten Ziele aus. Etwaige Sondererträge aus der Schadensregulierung
haben wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht berücksichtigt.

Fazit: Der Großauftrag zeigt, dass Manz‘ Batterietechnologie neben den
großen Zukunftspotenzialen im Bereich E-Mobility auch in anderen
Anwendungsbereichen profitable Umsätze erzielen kann und erhöht die
Visibilität für die avisierte Steigerung bei Umsatz und Ertrag. Nach dem
Brand in Taiwan haben wir unsere Prognosen für das laufende Jahr jedoch
reduziert, gehen aber weiter vom Erreichen der Guidance aus. Wir bestätigen
unser Kursziel und die Kaufempfehlung für die Manz-Aktie.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16357.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler passt Ergebnis-Erwartungen an

20. Juni 2018, 22:05

Aktuelle Research-Studie

artec technologies AG

Original-Research: artec technologies AG (von GBC AG): Kaufen

20. Juni 2018