Research-Studie


Original-Research: SYZYGY AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu SYZYGY AG

Unternehmen: SYZYGY AG
ISIN: DE0005104806

Anlass der Studie: Researchstudie (Update)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 11,70 Euro
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Matthias Greiffenberger

Anorganisches Wachstum liefert wichtige Impulse; Prognosen und Kursziel
bestätigt

Mit der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2018 zeigt die SYZYGY AG eine
Fortsetzung der Geschäftsentwicklung der vergangenen Perioden auf. Das
Umsatzwachstum in Höhe von insgesamt 6,4 % auf 32,22 Mio. EUR (VJ: 30,28
Mio. EUR) ist dabei erneut ausschließlich auf die Entwicklung der in
Deutschland agierenden Gesellschaften zurückzuführen, welche mit einem Plus
von 24,0 % eine hohe Umsatzdynamik erreicht haben. Hier spielt insbesondere
das anorganische Wachstum der beiden Mitte 2017 erworbenen Gesellschaften
Catbird Seat GmbH und diffferent GmbH eine wichtige Rolle. Gemäß unseren
Berechnungen dürften die neuen Töchter Umsatzerlöse im mittleren
einstelligen Millionenbereich beigesteuert haben.

Der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in Deutschland stehen jedoch
rückläufige Umsatzerlöse bei den ausländischen SYZYGY-Tochtergesellschaften
entgegen. Speziell in UK haben sich nach dem Portal-Launch für mazda keine
weiteren Umsatzimpulse ergeben, so dass sich insgesamt die im Ausland
erzielten Umsätze auf 10,63 Mio. EUR (VJ: 12,29 Mio. EUR) gemindert haben.

In Summe hat aber das Umsatzwachstum zu einem EBIT-Anstieg auf 2,79 Mio.
EUR (VJ: 2,11 Mio. EUR) und einer entsprechenden Verbesserung der EBIT-
Marge auf 8,7 % (VJ: 7,0 %) geführt. Trotz der EBIT-Verbesserung lag aber
das Nachsteuerergebnis mit 2,24 Mio. EUR (VJ: 2,59 Mio. EUR) unterhalb des
Vorjahreswertes. In den vergangenen Jahren war die SYZYGY dabei stets in
der Lage, eine hohe Rendite auf den Wertpapierbestand zu erzielen. In den
ersten sechs Monaten 2018 lag der Wertpapierbestand einerseits unterhalb
des Vorjahres, andererseits kam es zu einer 'Normalisierung' der erzielten
Rendite auf 5,0 % (VJ: 8,1 %).

Sowohl für uns als auch für das SYZYGY-Management liegen die
Halbjahreszahlen 'in line', wenngleich die Gesellschaft unseres Erachtens
im zweiten Halbjahr auch weitere organische Wachstumsimpulse benötigt, um
die avisierten Zahlen zu erreichen. Unverändert wird für das Geschäftsjahr
2018 mit einem zweistelligen Umsatzwachstum sowie einer Steigerung der
EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich gerechnet.

Darauf aufbauend bestätigen wir unsere 2018er Prognosen und rechnen
weiterhin mit Umsatzerlösen in Höhe von 70,30 Mio. EUR sowie einem EBIT in
Höhe von 6,24 Mio. EUR (EBIT-Marge: 8,9 %). Für das kommende Geschäftsjahr
unterstellen wir, nach dem Fehlen des diesjährigen Basiseffektes, mit einem
Umsatzwachstum in Höhe von 10 % auf 77,33 Mio. EUR eine Reduktion der
Wachstumsdynamik. Grundsätzlich sollte die Gesellschaft von den höheren
Ergebnismargen im Bereich der Strategieberatung sowie vom Wegfall der
belastenden Sondereffekte profitieren, so dass wir eine überproportionale
Ergebnisverbesserung auf 7,12 Mio. EUR (EBIT-Marge: 9,2 %) erwarten.

Auf Grundlage unserer unveränderten Prognosen bestätigen wir auch das im
Rahmen des DCF-Bewertungsmodells ermittelte Kursziel von 11,70 EUR.
Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 9,96 EUR vergeben wir damit
weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16763.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC im Fokus

Aves One AG: kursziel deutlich angehoben

Die Aves One AG ist im Geschäftsjahr 2017 abermals dynamisch gewachsen. Der Umsatz stieg um fast 90 % auf über 53 Mio. EUR an. Der jetzt gemeldete Erwerb von umfangreichen Rail-Assets (VTG/Nacco-Deal) soll zu weiteren Steigerungen beitragen. Wir erwarten weiteres Wachstum von über 40% im laufenden Jahr sowie einen dynamischen Anstieg in den Folgejahren. Das Ziel von 1 Mrd. Assets und Managment könnte bereits 2019 und damit ein Jahr früher erreicht werden. Unsere Analysten sind vom VTG/Nacco-Deal überzeugt und haben das Kursziel deutlich auf 12,10 Euro erhöht (bisher 9,10 Euro).

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Half-yearly financial statements 2018

16. August 2018

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

20. August 2018