Research-Studie


Original-Research: M1 Kliniken AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu M1 Kliniken AG

Unternehmen: M1 Kliniken AG
ISIN: DE000A0STSQ8

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: BUY
seit: 14.11.2018
Kursziel: 19,20 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Christian Orquera

First Berlin Equity Research has published a research update on M1 Kliniken
AG (ISIN: DE000A0STSQ8). Analyst Christian Orquera reiterated his BUY
rating and increased the price target from EUR 16.50 to EUR 19.20.

Abstract:
M1 Kliniken AG (M1) recently conducted a capital increase raising gross
proceeds of €15.3m through the placement of 1.0m shares at €15.30 each. The
company intends to use the proceeds to accelerate business expansion of its
clinic network, particularly in the recently launched dental beauty care
business. Furthermore, the H1/18 results previously published were good and
built on the strong performance seen in 2017. Considering M1's positive
outlook of a further increase in sales and profit for 2018E, we believe the
risk profile of the company has improved, leading us to lower our WACC by
50 basis points from 10.5% to 10.0%. We have also fine tuned our forecasts
in light of the H1/18 results and the potentially faster business expansion
from FY/21E following the capital increase. Our DCF-valuation model now
suggests a higher fair value for the M1 share. We have raised our price
target to €19.20 (previously: €16.50). We reiterate our Buy rating.


First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu M1 Kliniken AG
(ISIN: DE000A0STSQ8) veröffentlicht. Analyst Christian Orquera bestätigt
seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 16,50 auf EUR 19,20.

Zusammenfassung:
Die M1 Kliniken AG (M1) hat kürzlich eine Kapitalerhöhung durchgeführt, die
zu einem Bruttoerlös von €15,3 Mio. durch die Platzierung von 1,0 Mio.
Aktien zu einem Wert von je €15,30 führte. Das Unternehmen beabsichtigt,
den Erlös zur Beschleunigung des Geschäftsausbaus seines klinischen
Netzwerks zu nutzen, insbesondere in der kürzlich eingeführten
zahnmedizinischen Schönheitspflege. Darüber hinaus waren die zuvor
veröffentlichten Ergebnisse für H1/18 gut und bauten auf der starken
Leistung von 2017 auf. Angesichts der positiven Aussichten von M1, dass
Umsatz und Gewinn für 2018E weiter steigen werden, sind wir der Meinung,
dass sich das Risikoprofil des Unternehmens verbessert hat. Dies hat uns
veranlasst, unseren WACC um 50 Basispunkte von 10,5% auf 10,0% zu senken.
Nach der Kapitalerhöhung haben wir auch unsere Prognosen vor dem
Hintergrund der H1/18-Ergebnisse und der potenziell schnelleren
Geschäftsausweitung ab dem GJ/21E angepasst. Unser DCF-Bewertungsmodell
legt nun eine höhere Bewertung der M1-Aktie nahe. Wir haben unser Kursziel
auf €19,20 (bisher: €16,50) angehoben. Wir bekräftigen unsere
Kauf-Empfehlung.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17183.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Vorstandsinterview UniDevice AG

18. Dezember 2018