Research-Studie


Original-Research: PNE Wind AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu PNE Wind AG

Unternehmen: PNE Wind AG
ISIN: DE000A0JBPG2

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Buy
seit: 12.04.2018
Kursziel: 3,80 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 11.04.2017 Heraufstufung von Hinzufügen auf Kaufen
Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PNE WIND AG (ISIN:
DE000A0JBPG2) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt
seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 3,80.

Zusammenfassung:
PNE Wind hat endgültige Zahlen für 2017 veröffentlicht, die unsere
Prognosen übertroffen haben. Die Gesamtleistung betrug €187 Mio. und das
EBIT von €23,1 Mio. (FBe: €22,4 Mio.) erreichte das obere Ende der Guidance
(€17-23 Mio.). Das Nettoergebnis betrug €17,1 Mio. und übertraf unsere
Schätzung aufgrund geringerer Steueraufwendungen um knapp €5 Mio.
Höhepunkte des Jahres 2017 waren die finanzielle Optimierung des
142-MW-Portfolios, der Verkauf der restlichen 20% an die Allianz, der
Verkauf des Offshore-Windparks Altantis I an Vattenfall und der
erfolgreiche Start des Aufbaus des neuen 200 MW-Windpark-Portfolios mit der
Fertigstellung eines deutschen 43 MW Windparks. Für 2018 erwartet PNE ein
EBITDA von €20-26 Mio. und ein EBIT von €10-16 Mio. Wir haben unsere
Schätzungen leicht angepasst. Die Bilanz bleibt stark (Netto-Cash-Position:
€14 Mio.), und der operative Cashflow (€23 Mio.) war solide. Ein
aktualisiertes DCF-Modell ergibt weiterhin ein Kursziel von €3,80. Wir
bekräftigen unser Kaufen-Rating.


First Berlin Equity Research has published a research update on PNE WIND AG
(ISIN: DE000A0JBPG2). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY
rating and maintained his EUR 3.80 price target.

Abstract:
PNE Wind reported final 2017 figures which exceeded our forecasts. Total
aggregate output amounted to €187m and EBIT of €23.1m (FBe: €22.4m) reached
the upper end of the guidance (€17-23m). The net result was €17.1m and
topped our estimate by almost €5m due to lower tax expenses. 2017
highlights were the financial optimisation of the 142 MW portfolio, the
sale of the remaining 20% to Allianz, the sale of the offshore wind farm
project Atlantis I to Vattenfall, and the successful start of the build-up
of the new 200 MW wind farm portfolio which includes the completion of a 43
MW German wind farm. For 2018, PNE is guiding towards EBITDA of €20-26m and
EBIT of €10-16m. We have slightly adjusted our forecasts. The balance sheet
remains strong (net cash position: €14m), and operating cash flow was solid
at €23m. An updated DCF model still yields a €3.80 price target. We
reiterate our Buy rating.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16319.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Bank kündigt Maßnahmen zur Neuausrichtung ihrer Unternehmens- und Investmentbank und weitere Kosteninitiativen an

26. April 2018, 07:16

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von Montega AG): Kaufen

25. April 2018