Research-Studie


Original-Research: SLEEPZ AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SLEEPZ AG

Unternehmen: SLEEPZ AG
ISIN: DE000A2E3772

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: n.a.
seit: 18.09.2018
Kursziel: n.a.
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Alexander Braun

Akquisition dringend notwendig, Liquiditätszufuhr ebenso

Die SLEEPZ AG hat am Freitag den Halbjahresbericht veröffentlicht. Die
folgende Tabelle fasst die wesentlichen Eckpunkte zusammen.

[TABELLE]

Herausforderndes Marktumfeld prägt die Zahlen: Der Umsatz lag mit 5,5 Mio.
Euro knapp 7% unter Vorjahr. Diese Entwicklung war von uns erwartet worden.
Beim Ergebnis rutsche das Unternehmen bedingt durch die schwache
Erlösentwicklung und einen spürbaren Rückgang der Rohertragsmarge (26,5%
vs. 32,2%) tiefer in die roten Zahlen. Die Gruppe leidet nach wie vor unter
einem intensiven Preiswettbewerb, wobei die Verluste der sleepz home (-1,9
Mio. Euro) hauptverantwortlich für den Ergebnisrückgang sind. Die Matratzen
Union Gruppe hat sich mit einem Halbjahresergebnis von -0,2 Mio. Euro
vergleichsweise gut geschlagen und sollte im zweiten Halbjahr in die
Gewinnzone zurückkehren können.

Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Geschäftslage: SLEEPZ arbeitet derzeit
an der Umsetzung von zwei Akquisitionen (URBANARA und Sam Stil-Art-Möbel
(SAM)). Durch die Zukäufe soll der Eigenmarkenanteil der Gruppe signifikant
erhöht werden. Beide Unternehmen, SAM und URBANARA, weisen einen
Eigenmarkenanteil von 100% auf. Zudem würden Synergien im Einkauf und der
Logistik gehoben. SAM hat große Einkaufserfahrung in Asien und verfügt über
ein Lager von rund 30.000 qm. Auf Ebene der Tochtergesellschaften sollen
durch eine Anpassung des Bestandssortiments, eine verbesserte Aussteuerung
von Preisen und eine Kostenreduktion die Verluste reduziert werden. Sollten
beide Akquisitionen gelingen, würde das Umsatzniveau der SLEEPZ-Gruppe auf
35 bis 40 Mio. Euro steigen und sich der Eigenmarkenanteil signifikant
erhöhen.

Ausblick: Derzeit läuft die Platzierung einer Wandelanleihe im Umfang von
bis zu 7,0 Mio. Euro. Das Unternehmen braucht liquide Mittel, um die beiden
Akquisitionen umzusetzen und die eigenen Verluste zu finanzieren. Insofern
ist die erfolgreiche Platzierung der Wandelanleihe notwendig, um das
operative Geschäft in der derzeitigen Form fortzuführen.

Anpassung der Prognosen: Wir haben unsere Prognosen überarbeitet. Die
Rücknahme der Erlösschätzungen hängt mit der Bereinigung des
Bestandssortiments und der angespannten Finanzlage zusammen. Die
Ergebnisprognosen wurden aufgrund der Entwicklung in Q2 und einem nach wie
vor herausfordernden Marktumfeld ebenfalls deutlich gesenkt.

Fazit: Die weitere Entwicklung der SLEEPZ AG hängt ganz wesentlich von der
Platzierung der Wandelanleihe ab, da die Liquidität von sleepz home nicht
mehr ausreicht, um die Verluste zu decken. Das Rating setzen wir aufgrund
der ungeklärten Finanzierung der Geschäftsaktivitäten von sleepz home
vorerst aus.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16969.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Die Stars sind unser Erfolgsgeheimnis“

Die STARAMBA SE hat den Verkauf der Kryptowährung STARAMBA.Token (STT) erfolgreich abgeschlossen. „Die STT sind ein wesentlicher Baustein unseres wichtigsten Zukunftsprojekts STARAMBA.spaces/MATERIA.ONE“, erläutert STARAMBA-CEO Christian Daudert im Interview mit Financial.de. „Das Produkt MATERIA.ONE hat den großen Vorteil, dass es unendlich skalierbar ist.“ Mit den Erlösen aus dem Token-Sale will STARAMBA „mehr Stars als 3D-Avatare in die VR-Welten bringen und schneller die Userzahlen generieren, die unser VR-Produkt profitabel machen.“

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

Linde plc: Linde plc Declares Dividend in Fourth Quarter 2018

10. Dezember 2018, 12:31

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): BUY

11. Dezember 2018