Research-Studie


Original-Research: Ringmetall AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Ringmetall AG

Unternehmen: Ringmetall AG
ISIN: DE0006001902

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 22.03.2018
Kursziel: 4,60
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Jahresziele erreicht, Mittelfristziele im Blick

Ringmetall hat heute vorläufige Zahlen für 2017 und die Guidance für 2018
vorgelegt.

[Tabelle]

Starke Umsatzentwicklung: Der Umsatz lag mit 102,4 Mio. Euro am oberen Ende
der Zielspanne (98,0 bis 103,0 Mio. Euro) und nur knapp unter unserer
Prognose. Der Anstieg beruhte erwartungsgemäß allein auf dem Kernsegment
Industrial Packaging, in dem die Erlöse um 11,7% auf 88,3 Mio. Euro
zulegten. Wesentliche Treiber waren die starke Nachfrage der chemischen
Industrie in Deutschland und den USA, letzteres wirkte sich aufgrund
negativer Währungseffekte aber nur gedämpft auf die Topline aus. Im Segment
Industrial Handling war der Umsatz nach Anpassung des Produktsortiments
erneut rückläufig (-7,8% auf 14,1 Mio. Euro). Der Bereich sieht sich nach
gelungener strategischer Neuausrichtung nun aber einer sprunghaft
gestiegenen Nachfrage bei eigenentwickelten Produkten gegenüber.

Solides Ergebnis trotz negativer Rahmenbedingungen: Das EBITDA erreichte
mit 12,4 Mio. Euro die obere Hälfte der Guidance-Spanne (11,5 bis 13,0 Mio.
Euro) und fiel im Rahmen unserer Erwartung aus. Die EBITDA-Marge lag bei
soliden 12,1%, obwohl sich der rasche Stahlpreisanstieg unter den
vereinbarten Gleitpreisklauseln nur verzögert an die Kunden weitergeben
ließ und zusammen mit der Entwicklung wichtiger Fremdwährungen
margenmindernd wirkte. Dies schmälerte vor allem den EBITDA-Anstieg im
Segment Industrial Packaging (+2,6% auf 12,2 Mio. Euro), während Industrial
Handling das EBITDA gegenüber dem Vorjahr auf 1,2 Mio. Euro verdoppeln
konnte. Das ebenfalls berichtete Konzern-EBIT weicht aufgrund der
erstmaligen Berichterstattung nach IFRS mit 10,4 Mio. Euro signifikant von
unserer HGB-basierten Schätzung (MONe: 7,1 Mio. Euro) ab.

Positiver Ausblick: Für 2018 erwartet Ringmetall ein Umsatzwachstum auf
107,0 bis 112,0 Mio. Euro sowie eine leichte Verbesserung der EBITDA-Marge,
was sich beiderseits mit unseren Prognosen deckt. Optimistisch stimmt den
Vorstand hierbei, dass sich die negativen Tendenzen (u.a. aus dem
EUR/USD-Kurs) nicht weiter verstärken bzw. teilweise bereits abschwächen.
Zudem gab Ringmetall bekannt, sich mit mehreren Unternehmen in
fortgeschrittenen Akquisitionsgesprächen zu befinden, so dass wir zeitnah
mit Zukäufen zur Erreichung des mittelfristigen Wachstumsziels (Umsatz 2021
>200 Mio. Euro) rechnen.

Fazit: Die Jahreszahlen und der Ausblick entsprachen insgesamt den
Erwartungen. Da Ringmetall zudem neue M&A-Aktivitäten andeutete, sehen wir
das Unternehmen auch bezüglich der Mittelfristziele weiter im Plan. Nach
Fortschreibung des DCF-Modells ergibt sich ein leicht höheres Kursziel von
4,60 Euro (zuvor: 4,50 Euro). Trotz des begrenzten Upside-Potenzials
bestätigen wir die Kaufempfehlung angesichts des guten Track Records bei
Akquisitionen und des u.E. daher positiven Newsflows.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen
gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum
Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16245.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018