Research-Studie


Original-Research: Ringmetall AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Ringmetall AG

Unternehmen: Ringmetall AG
ISIN: DE0006001902

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 12.11.2018
Kursziel: 4,70
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Ringmetall für kommende Herausforderungen gut gewappnet

Wir haben vergangenen Mittwoch die Präsentation von Ringmetall auf der Lang
& Schwarz Small-/Midcap-Konferenz in Düsseldorf verfolgt und fassen im
Vorfeld der Q3-Berichterstattung am 15. November unsere Eindrücke zur
aktuellen Entwicklung zusammen.

Kurzfristig keine Nachfrageschwäche: Ringmetall verspürt weiterhin eine
rege Nachfrage, so dass kurzfristig keine Eintrübung der Wachstumsdynamik
zu erwarten ist. Gepaart mit gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich
höheren Stahlpreisen rechnen wir für 9M 2018 mit Umsatzerlösen i.H.v. 86,2
Mio. Euro, was für Q3 ein Wachstum von rund 8% auf 28,5 Mio. Euro
impliziert. Allerdings äußern sich nach Angaben des Unternehmens einige
Kunden aus der wichtigen chemischen Industrie (Umsatzanteil ca. 60%) in
Bezug auf 2019 inzwischen zurückhaltender. Diese Aussage deckt sich mit den
Angaben des Branchenverbands VCI sowie großer Marktteilnehmer, die wie BASF
jüngst ihre Erwartungen für das Wachstum der Chemieproduktion
zurückgenommen haben.

Ergebnisbelastungen zu erwarten: Ähnlich wie in Q2 dürften im abgelaufenen
Quartal noch Sonderaufwendungen im Zusammenhang mit dem Ende Juli
vollzogenen Wechsel in den geregelten Markt sowie der 5%-Kapitalerhöhung
angefallen sein. Zudem gab Ringmetall bekannt, den Standort zur
Deckelproduktion von Sessenhausen aus Optimierungszwecken nach Attendorn zu
verlagern, woraus Restrukturierungskosten im niedrigen sechsstelligen
Bereich (MONe: <0,2 Mio. Euro) resultieren dürften. Darüber hinaus ist
das Türkei-Geschäft aufgrund des drastischen Lira-Verfalls aktuell
defizitär, soll aus strategischen Gesichtspunkten als Eingangstor nach
Asien aber nicht aufgegeben werden. In Summe dürfte damit auch das 9M
EBITDA unter dem Vorjahreswert liegen (MONe: 8,5 Mio. Euro). Zur
nachhaltigen Steigerung der Produktionseffizienz hat Ringmetall in
Kooperation mit einem Start-Up eine neue Monitoring-Software entwickelt,
die nach erfolgreicher Testphase nun zunächst in den USA und anschließend
an allen übrigen Produktionsstandorten implementiert wird. Während die
Anschaffungskosten mit rund 0,1 Mio. Euro sehr günstig ausfielen, dürfte
der nachhaltige Effekt auf die EBITDA-Marge mit bis zu einem Prozentpunkt
beachtlich sein.

Akquisitionen geplant, Ziele bestätigt: Ringmetall plant weiterhin noch in
diesem Jahr einen strategischen Zukauf mit einem Umsatzvolumen von 5 bis 40
Mio. Euro und stellt für 2019 die weitere internationale Expansion (u.a.
Südamerika) in Aussicht. Das Unternehmen sieht sich daher in Bezug auf die
Jahresziele 2018 sowie der Mittelfristziele voll auf Kurs. Wir gehen für
2018 infolge der Sonderbelastungen von einem Zieleinlauf am unteren Ende
der Ergebnisspanne (adj. EBITDA 12,5 bis 13,5 Mio. Euro) aus und haben auch
unsere Prognosen für 2019 ff. aufgrund des sich etwas eintrübenden
Marktumfelds reduziert.

Fazit: Ringmetall erzielt weitere Fortschritte im Hinblick auf interne
Effizienzsteigerungen. Das Marktumfeld dürfte sich angesichts wachsender
konjunktureller Risiken in den nächsten Quartalen zwar herausfordernder
darstellen, was die Attraktivität der Equity Story aber insgesamt nicht
schmälert. Zugleich könnten sich damit auch günstigere Gelegenheiten für
anorganisches Wachstum ergeben. Wir bekräftigen daher unsere Kaufempfehlung
mit einem neuen DCF-basierten Kursziel von 4,70 Euro (zuvor: 5,00 Euro).



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17169.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018