B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG

  • WKN: 520394
  • ISIN: DE0005203947
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.03.2018 | 17:51

B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: BRAIN AG in abschließenden Verhandlungen zur Übernahme der Mehrheitsanteile des Enzymproduzenten Biocatalysts Ltd.

B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Fusionen & Übernahmen
B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: BRAIN AG in abschließenden Verhandlungen zur Übernahme der Mehrheitsanteile des Enzymproduzenten Biocatalysts Ltd.

16.03.2018 / 17:51 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


BRAIN AG in abschließenden Verhandlungen zur Übernahme der Mehrheitsanteile des Enzymproduzenten Biocatalysts Ltd.


Zwingenberg
16 März 2018

Das Bioökonomie-Unternehmen BRAIN AG (zusammen mit ihren Tochterunternehmen die "BRAIN-Gruppe" oder "BRAIN") gibt heute bekannt, dass sich ein Anteilskaufvertrag (Share Purchase Agreement) zwischen BRAIN und dem im Bereich Spezial-Enzyme tätigen Unternehmen Biocatalysts Ltd. mit Sitz in Cardiff, Großbritannien, in abschließenden Verhandlungen befindet. Darin wird die mehrheitliche Übernahme der Biocatalysts-Unternehmensanteile durch BRAIN geregelt. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2018 abgeschlossen werden. Der Aufsichtsrat der BRAIN AG war über den Prozess informiert und hat der Transaktion seine Zustimmung erteilt.

Biocatalysts ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Produktentwicklung, Produktion und Vertrieb von Spezial-Enzymen für diverse Industriezweige wie Lebensmittel und Feinchemikalien. BRAIN befasst sich als technologisch führendes Unternehmen der industriellen Biotechnologie mit der Entwicklung von industriell einsetzbaren Mikroorganismen, Naturstoffen und Enzymen.

Mit dem Abschluss der strategischen Mehrheitsakquisition der Biocatalysts soll das produkt-getriebene Wachstum in attraktiven Spezial-Enzymmärkten beschleunigt sowie das Portfolio des Enzym-Geschäfts der BRAIN verbreitert und Synergien hinsichtlich Forschung und Entwicklung sowie Produktion und globalem Vertrieb erzielt werden. Nach dem erwarteten Abschluss der Transaktion soll Biocatalysts Ltd. weiter unter dem aktuellen Unternehmensnamen firmieren.

Das Unternehmen Biocatalysts Ltd. ist profitabel und hat im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von ca. 9,03 Mio. EUR*
(7,978 Mio. £) erzielt. Das Umsatzvolumen für das Geschäftsjahr 2016/17 liegt bei 10,81 Mio. EUR* (9,546 Mio. £), was einer Wachstumsrate zum Vorjahr von 19,7% entspricht. Der Umsatz von Biocatalysts Ltd. ist in den Geschäftsjahren 2014/15 bis 2016/17 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 12% gewachsen.

+++ENDE+++

* Durchschnittlicher Wechselkurs Feb. 2018: 1 GBP = 1,132 EUR (Quelle: Oanda)


Kontakt:
BžRžAžIžN
Biotechnology Research
And Information Network AG
Darmstädter Str. 34-36
64673 Zwingenberg
Deutschland
www.brain-biotech.de
 
Kontakt Investor Relations
Dr. Martin Langer
Executive Vice President
Corporate Development
Tel.: +49-(0)-6251-9331-16
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: ir@brain-biotech.de
 
Kontakt Medien
Thomas Deichmann
Head of Public Relations
Tel.: +49-(0)-6251-9331-72
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: td@brain-biotech.de
 

Über BRAIN

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der Kerndisziplin der Bioökonomie. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen oder Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Aus diesem "Werkzeugkasten der Natur" entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Das Geschäftsmodell der BRAIN steht heute auf zwei Säulen: "BioScience" und "BioIndustrial". Die Säule "BioScience" umfasst das zumeist auf exklusiver Basis abgeschlossene Kollaborationsgeschäft der BRAIN AG mit Industriepartnern. Die zweite Säule "BioIndustrial" umfasst die Entwicklung und Vermarktung von eigenen Produkten und aktiven Produktkomponenten der BRAIN. Weitere Informationen finden Sie unter www.brain-biotech.de.
 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN AG haben. Die BRAIN AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.


16.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

M1 Kliniken: Geschäftsjahr über den Erwartungen

Mit dem deutlichen Anstieg auf 21 Klinikstandorte (Ende 2016: 13) hat die auf ästhetische Medizin spezialisierte M1 Kliniken AG die Basis für einen Ausbau der Umsatz- und Ertragsbasis gelegt. Hinzu kommt die bereits in Umsetzung befindliche Erschließung weiterer Umsatzströme, wie etwa die Erweiterung der Eigenmarken oder die Abdeckung der ästhetischen Zahnmedizin. Das Kursziel beläuft sich auf 18,50 € und das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia veröffentlicht Angebotsunterlage zum Übernahmeangebot an die Aktionäre von Victoria Park (News mit Zusatzmaterial)

24. Mai 2018, 11:33

Aktueller Webcast

JOST Werke AG

Investor & Analyst Call Q1 2018

24. Mai 2018

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

25. Mai 2018