ASMALLWORLD AG

  • ISIN: CH0404880129
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 27.04.2018 | 07:00

ASMALLWORLD AG: ASMALLWORLD AG (ASWN) nimmt Stellung zur Mitteilung der BaFin

ASMALLWORLD AG / Schlagwort(e): Stellungnahme

27.04.2018 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Medienmitteilung

ASMALLWORLD AG (ASWN) nimmt Stellung zur Mitteilung der BaFin

Zürich, 27.04.2018 - Mit Mitteilung vom Donnerstag, 26. April 2018, warnte die BaFin vor E-Mail Kaufempfehlungen mit möglicherweise «unrichtigen oder irreführenden Angaben» zu ASMALLWORLD. Die ASMALLWORLD AG stellt klar, dass die Warnung der BaFin sich einzig auf von Drittparteien verfasste Empfehlungen bezieht und in keinster Weise auf Aussagen der ASMALLWORLD AG selbst. Die Prognosen der ASMALLWORLD AG für das laufende Jahr sind davon unberührt, der Geschäftsverlauf ist aktuell auf Kurs.

BaFin Warnung und Kursverlauf 26. April 2018

Die BaFin, die Deutsche Finanzdienstleistungsaufsicht publizierte gegen 14:45 am 26. April bei laufendem Handel eine Mitteilung mit dem Titel «BaFin warnt vor Kaufempfehlungen für Aktien der ASMALLWORLD AG». Die BaFin weist darauf hin, dass in E-Mail Börsenbriefen welche die Aktie zum Kauf empfahlen, «unrichtige oder irreführenden Angaben» enthalten seien und leitete daraufhin eine Untersuchung wegen des Verdachts auf Marktmanipulation ein. Der bis dahin im Tagesverlauf stabile Kurs der ASMALLWORLD AG Aktien (ASWN) brach darauf hin um fast 50% ein um sich anschliessend wieder zu erholen. Bei Börsenschluss war der Kurs der Aktie wieder auf CHF 15,9 gestiegen, was einem Minus von rund 28% entspricht.

ASMALLWORLD AG sucht proaktiv Zusammenarbeit mit BaFin

Die ASMALLWORLD AG möchte ausdrücklich festhalten, dass die Untersuchung sich nicht gegen die ASMALLWORLD AG richtet, sondern einzig gegen unpräzisierte Drittparteien. Die Gesellschaft hatte bis zur Publikation weder von der Mitteilung noch von der Untersuchung der BaFin Kenntnis. Zudem ist es bis jetzt unklar, auf welchen Börsenbrief sich die BaFin bezieht. Die ASMALLWORLD AG ist inzwischen proaktiv auf die BaFin zugegangen, um den Sachverhalt zu klären, und behält sich rechtliche Schritte vor.

«Es ist für uns sehr schmerzhaft und unverständlich, dass wir als Unternehmen mit einem negativen Sachverhalt in Verbindung gebracht werden, auf welchen wir keinen Einfluss haben. Uns liegt viel daran, diese Irritation durch Drittparteien so schnell wie möglich zu beseitigen. Wir unterstützen die Aufforderung der BaFin, dass sich Anleger aus seriösen Quellen über unser Unternehmen informieren sollen, wie beispielsweise über unsere eigene Investor Relations Seite oder die Finanzpresse. Wir unterstreichen, dass wir als Unternehmen weiterhin auf Kurs sind, die operativen Ziele für das laufende Jahr zu erreichen» stellt CEO Jan Luescher klar.

Geschäftsverlauf der ASMALLWORLD AG auf Kurs

Die ASMALLWORLD AG kann auf ein starkes Wachstum im ersten Quartal zurückblicken. Des Weiteren konnte die ASMALLWOLD AG, wie gestern mittels Ad-hoc Mitteilung angekündigt, eine Call-Option-Vereinbarung mit einer mitgliedschaftsbasierten Luxus Reise-Community abschliessen, die zurzeit hauptsächlich in der DACH-Region tätig ist und sieht grosses Potenzial in dieser möglichen Akquisition. Die ASMALLWORLD AG hat bis zum 30. November 2018 die Möglichkeit, die Call-Option auszuüben und die Gesellschaft vollständig zu übernehmen.


Diese Medienmitteilung sowie weitere Informationen finden Sie unter www.asmallworldag.com.

Kontakt:

ASMALLWORLD AG
Jan Luescher, CEO
Bellerivestrasse 241
8008 Zürich
press@asw.com


ASMALLWORLD - share the good life

ASMALLWORLD ist ein privates soziales Netzwerk, welches weltweit Menschen mit einer gemeinsamen Leidenschaft für das gute und stilvolle Leben verbindet.

ASMALLWORLD veranstaltet jährlich über 1000 Anlässe rund um die Welt, bei welchen Mitglieder ihr privates und berufliches Netzwerk erweitern können. Online bieten die Webseite und Mobile Apps Mitgliedern die Möglichkeit, sich in Diskussionen auszutauschen, Reisetipps von Travel Guides oder andern Mitgliedern einzuholen oder sich auf Reisen mit anderen Mitgliedern zu treffen. Darüber hinaus geniessen Mitglieder exklusive Privilegien von internationalen Partnern wie Status-Upgrades, Vergünstigungen und Zusatzdienstleistungen.

Neben dem sozialen Netzwerk ASMALLWORLD betreibt die ASMALLWORLD AG mit Sitz in Zürich auch die ASW Travel AG, die für ihre Kunden massgeschneiderte Luxus-Reisen arrangiert, sowie die The World's Finest Clubs AG, die ihren Mitgliedern Zugang zu den exklusivsten Nachtclubs der Welt bietet.

Mehr unter www.asw.com und www.asmallworldag.com



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

 

show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Vorstandsinterview UniDevice AG

18. Dezember 2018