CECONOMY AG

  • WKN: 725750
  • ISIN: DE0007257503
  • Land: Germany

Nachricht vom 14.06.2018 | 18:12

CECONOMY AG: CECONOMY AG berichtet über den Stand der Gespräche über mögliche Transaktion bezüglich des Russlandgeschäfts der Media-Saturn-Gruppe

CECONOMY AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen
CECONOMY AG: CECONOMY AG berichtet über den Stand der Gespräche über mögliche Transaktion bezüglich des Russlandgeschäfts der Media-Saturn-Gruppe

14.06.2018 / 18:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Media-Saturn-Holding GmbH (MSH), eine Mehrheitsbeteiligung der CECONOMY AG (CECONOMY), befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit einer Gesellschaft der SAFMAR-Gruppe (SAFMAR) über den Erwerb eines Anteils in Höhe von 15 % an der börsennotierten PAO M.video (M.video), dem führenden russischen Händler für Consumer Electronics, durch die MSH und eine vollständige Veräußerung ihres gesamten defizitären russischen MediaMarkt Geschäfts an SAFMAR. MSH würde einen Kaufpreis in Höhe von heute umgerechnet ca. EUR 258 Mio. zahlen. In Abhängigkeit von der zukünftigen Entwicklung bestimmter Finanzkennzahlen der M.video könnte sich der Barkaufpreis um bis zu heute umgerechnet ca. EUR 86 Mio. reduzieren. Der Kaufpreis unterläge weiteren üblichen Anpassungsmechanismen, die zu einer Erhöhung bzw. Reduzierung des Kaufpreises führen könnten. Die angedachte Transaktion würde die operativen Verluste des russischen Geschäfts der MSH vollständig eliminieren und stünde somit im Einklang mit der kommunizierten strategischen Agenda der CECONOMY. Gleichzeitig würde die angedachte Transaktion es der MSH erlauben, an der zukünftigen Wertentwicklung der M.video teilzuhaben.

Es wurde eine unverbindliche Einigung über wesentliche Eckpunkte einer möglichen Transaktion erzielt.

Aufgrund der Transaktion würde sich nach derzeitigem Stand auf Basis der zum 31. März 2018 vorliegenden Zahlen voraussichtlich eine einmalige negative Auswirkung auf das Nettoergebnis der CECONOMY für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 in Höhe eines niedrigen dreistelligen Mio.-Euro-Betrages ergeben.

Es wurde bisher weder eine verbindliche Vereinbarung zwischen MSH und SAFMAR über die Transaktion geschlossen noch wurde seitens der MSH und der CECONOMY bereits eine Entscheidung getroffen, ob es tatsächlich zu der Transaktion kommen soll. CECONOMY wird den Kapitalmarkt und die Öffentlichkeit gemäß den rechtlichen Anforderungen über den Fortgang dieser Angelegenheit informieren.

Finanzkennzahlen:
Erläuterungen zu den herangezogenen Finanzkennzahlen sind in dem auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlichten Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016/2017 (vgl. S. 52) unter dem folgenden Link abrufbar: 

https://www.ceconomy.de/media/ceconomy_geschaeftsbericht_2016_17.pdf
 
Mitteilende Person: Sebastian Kauffmann, Vice President Investor Relations, CECONOMY AG

14.06.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

BIG Blockchain Intelligence Group: Coverage Initiated mit Kaufen-Rating

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. bietet Software-Lösungen an, die eine Echtzeitüberprüfung von blockchainbasierten Transaktionen mit Hilfe von Such- und Analysefunktionen ermöglicht. Zur Kernkompetenz gehört eine Software, die zur Generierung von Daten aus Blockchain-Transaktionen verwendet wird. Aktuell konzentriert sich BIG auf Transaktionen von Kryptowährungen und bedient seine Kunden wie Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, Banken und Finanzdienstleistern oder E-Commerce-Anbieter mit entsprechender Sicherheitstechnologie. Bei einem Kursziel von 1,03 CAD (0,69 €) lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care im zehnten Jahr in Folge im Dow Jones Sustainability Index

20. September 2018, 09:21

Aktuelle Research-Studie

FinTech Group AG

Original-Research: FinTech Group AG (von GBC AG): Kaufen

21. September 2018