UMS United Medical Systems International AG i.L.

  • WKN: 549365
  • ISIN: DE0005493654
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.10.2018 | 10:24

UMS United Medical Systems International AG: Schlusszahlung auf den Liquidationserlös an die Aktionäre

UMS United Medical Systems International AG / Schlagwort(e): Dividende/Dividende
UMS United Medical Systems International AG: Schlusszahlung auf den Liquidationserlös an die Aktionäre

12.10.2018 / 10:24 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


UMS United Medical Systems International AG i. L.:

Schlusszahlung auf den Liquidationserlös an die Aktionäre

Hamburg, den 12. Oktober 2018. Der Abwickler der UMS United Medical Systems International AG i. L. (UMS, ISIN DE 0005493654 / WKN 549365) (die "Gesellschaft") hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Schlusszahlung auf den Liquidationserlös an die Aktionäre der Gesellschaft beschlossen. Auf jede nennwertlose, auf den Inhaber lautende Stückaktie der Gesellschaft wird ein Betrag von EUR 0,61 ausgeschüttet. Die Ausschüttung erfolgt am 22. Oktober 2018 durch die depotführenden Kreditinstitute über die Clearstream Banking AG.

Eine etwaige Besteuerung der Schlusszahlung auf Ebene der Aktionäre richtet sich u.a. nach den individuellen Verhältnissen bei den einzelnen Aktionären (z.B. danach ob Aktien der Gesellschaft im Privatvermögen oder im Betriebsvermögen gehalten werden). Bei der Schlusszahlung handelt es sich um die Rückzahlung von Nennkapital.

Das Unternehmen in Kürze

Die UMS United Medical Systems International AG i. L. ist eine im Prime Standard der Deutsche Börse AG gelistete Aktiengesellschaft. Die Gesellschaft hat am 14. August 2014 ihre Beteiligung an der United Medical Systems (DE), Inc. und damit im Wesentlichen ihr gesamtes Vermögen veräußert. Die außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft vom 25. September 2014 hat der Vermögensübertragung zugestimmt. Der Vertrag wurde am 11. November 2014 vollzogen. Mit Vollzug der Vermögensübertragung wurde der Unternehmensgegenstand der Gesellschaft in die Verwaltung eigenen Vermögens geändert. Auf der Hauptversammlung am 27. April 2015 wurde die Auflösung der Gesellschaft zum 30. April 2015 beschlossen.

Kontakt

Christian Möller, Tel: (040) 50 01 77-00, Fax: (040) 50 01 77-77, E-Mail:

investor@umsag.com


12.10.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Pro Kapital Grupp

Original-Research: Pro Kapital Grupp AS (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

13. Dezember 2018