WASGAU Produktions & Handels AG

  • WKN: 701600
  • ISIN: DE0007016008
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.12.2018 | 13:08

WASGAU Produktions & Handels AG: Planung für das Geschäftsjahr 2019

WASGAU Produktions & Handels AG / Schlagwort(e): Planzahlen
WASGAU Produktions & Handels AG: Planung für das Geschäftsjahr 2019

06.12.2018 / 13:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Vorstand hat heute die Planung für den WASGAU Konzern für das Geschäftsjahr 2019 aufgestellt:

Für die Kennziffer Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) erwartet der Vorstand einen Wert im Korridor in Höhe von 8,0 bis 9,0 Mio. Euro für das Planjahr 2019.
Für das laufende Geschäftsjahr 2018 wurde mit Ad-hoc Mitteilung vom 05.12.2017 ein Konzern-EBIT im Korridor von 6,5 bis 7,5 Mio. Euro prognostiziert.

Dabei wird für das I. Halbjahr 2019 ein Konzern-EBIT von 2,2 bis 2,7 Mio. Euro und für das II. Halbjahr 2019 ein Konzern-EBIT von 5,8 bis 6,3 Mio. Euro erwartet.
Für das laufende Geschäftsjahr 2018 wurde mit Ad-hoc Mitteilung vom 05.12.2017 ein Konzern-EBIT für das I. Halbjahr 2018 von 2,5 bis 3,0 Mio. Euro und für das II. Halbjahr 2018 von 4,0 bis 4,5 Mio. Euro prognostiziert.

Es wird in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass in den Planzahlen für 2019 erstmals der IFRS 16 -Leasingverhältnisse-, der auf Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01. Januar 2019 beginnen, verpflichtend anzuwenden ist, Berücksichtigung findet. Der IFRS 16 regelt den Ansatz, die Bewertung, den Ausweis sowie die Angabepflichten bezüglich Leasingverhältnissen im Abschluss von Unternehmen, die nach IFRS bilanzieren.

Durch die Erstberücksichtigung des IFRS 16 ergibt sich im Vergleich zur bisherigen Bilanzierung im Rahmen der Planung für das Geschäftsjahr 2019 ein positiver Effekt auf das Konzern-EBIT in Höhe von ca. 1,3 Mio. Euro, beziehungsweise für das I. Halbjahr 2019 ein positiver Effekt von ca. 0,7 Mio. Euro und für das II. Halbjahr 2019 ein positiver Effekt von ca. 0,6 Mio. Euro.

Pirmasens, den 06.12.2018

WASGAU Produktions & Handels AG

Der Vorstand


Kontakt:
Frank Grüber
Prokurist
E-Mail: frank.grueber@wasgau-ag.de
Tel.: 06331/558-166

06.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018