Baumot Group AG

  • WKN: A2G8Y8
  • ISIN: DE000A2G8Y89
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 22.05.2018 | 10:25

Baumot Group AG: Baumot Group erhält Zulassung des California Air Resources Board (CARB) für Nachrüstsysteme im On-Road-Nutzfahrzeugbereich

DGAP-News: Baumot Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

22.05.2018 / 10:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Baumot Group erhält Zulassung des California Air Resources Board (CARB) für Nachrüstsysteme im On-Road-Nutzfahrzeugbereich

- Zulassung für großen und margenträchtigen Nachrüstmarkt in Kalifornien und weiteren Bundesstaaten

- Wichtiges Signal für weitere Baumot-Produkte auf dem US-Markt

- Zügiger Ausbau des Vertriebsnetzwerks geplant


Königswinter, 22. Mai 2018 - Die Baumot Group AG (WKN A2G8Y8), einer der führenden Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung, hat in der vergangenen Woche die Zulassung für Nachrüstsysteme für On-Road-Nutzfahrzeuge durch das California Air Resources Board (CARB) erhalten. Damit erschließt die Baumot Group weite Teile des Nachrüstmarkts in den USA und kann ihre Produkte zukünftig in Kalifornien, aber auch in zahlreichen weiteren US-Bundesstaaten vertreiben. Baumot ist erst das zweite europäische Unternehmen überhaupt, das die hohe Zulassungshürde für Nachrüstsysteme in den USA meistert.

An der Zulassung von Nachrüstsystemen von On-Road-Nutzfahrzeugen in den USA arbeitet Baumot bereits seit mehreren Jahren intensiv. Erschwert wurde das Verfahren durch die deutliche Verschärfung der Anforderungen der amerikanischen Umweltbehörden im Nachgang des Dieselskandals. Aktuell werden in mehreren Bundesstaaten zahlreiche Nachrüstprojekte erweitert oder neu aufgelegt. Diese werden unter anderem aus einem Anfang 2018 gestarteten Fonds finanziert, der aus den Strafzahlungen der Automobilhersteller im Nachgang zur Dieselthematik gespeist und politisch durch die verstärkte öffentliche Wahrnehmung getrieben wird.

Neben der Möglichkeit, nun Baumot-Nachrüstsysteme in den USA anbieten zu können und somit Zugang zu einem weiteren großen Nachrüstmarkt zu haben, können auf Basis dieser Zulassung auch weitere Märkte in Südamerika und Kanada erschlossen werden, deren Nachrüstungsregularien sich von der US-amerikanischen Zulassung ableiten oder diese direkt übernommen haben. Zusätzlich bildet die Zulassung ein starkes Signal für weitere Baumot-Produkte auf dem US-Markt. Ein zügiger Ausbau des Händlernetzwerks mit Vertriebspartnern vor Ort ist geplant.

Marcus Hausser, Vorstandsvorsitzender der Baumot Group, kommentiert: «Mit der Zulassung durch das CARB haben wir nun Zugang zu einem der größten Nachrüstmärkte weltweit im Nfz-Bereich. Nach langer Arbeit haben sich unsere Bemühungen nun endlich und im richtigen Moment ausgezahlt. Besonders der amerikanische Markt bietet jetzt wieder attraktive Perspektiven für uns, da bei den vorrangig großvolumigen Motoren auch große Systeme zur Abgasnachbehandlung notwendig sind. Diese bieten für uns interessantes Potenzial, das wir mit Hilfe unseres Partnernetzwerks und Vertriebspartnern vor Ort nutzen wollen. Dazu sehen wir mit diesem Schritt auf den amerikanischen Markt auch die Chance, weitere Produkte, wie beispielsweise SCR-Nachrüstsysteme für Diesel-Pkw in den USA anbieten zu können.»


Über die Baumot Group AG:

Die Baumot Group AG ist ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt Baumot branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein. Zu den Branchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw sowie Busse) und Off-Road (z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder stationäre Anlagen).

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: www.baumot.de

Die Aktie der Baumot Group AG notiert im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden

Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66
E-Mail: krause@cometis.de



22.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Homes & Holiday AG – Spezialist für Ferienimmobilien jetzt an der Börse

Seit 6.7. ist die Aktie der Home & Holiday AG nun an der Börse München im Qualitätssegment m:access gelistet. Der Handel auf Xetra und Frankfurt ist ebenfalls erfolgt. Damit ist der erste deutsche Ferien-Immobilien-Spezialist auf dem Parkett. Inklusive Pre-IPO-Kapitalerhöhung sind Homes & Holiday rund 5,8 Mio. Euro zur Wachstumsbeschleunigung zugeflossen. Der TOP-3 Makler aus Mallorca will nun noch stärker expandieren. Unser Research ist von den Zukunftsperspektiven überzeugt und empfiehlt die Aktie mit einem Kursziel von 4,83 Euro zum Kauf.

News im Fokus

Korrektur der Veröffentlichung vom 18.07.2018, 23:13 Uhr MEZ/MESZ - korrigierte Überschrift: E.ON SE: E.ON vereinbart mit innogy gemeinsame Vorbereitung der Integration und weitere Unterstützungsmaßnahmen

19. Juli 2018, 00:23

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

19. Juli 2018