BodenWert Immobilien AG

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.07.2018 | 09:26

BodenWert Immobilien AG: Stärkung des Eigenkapitals über 1,2 Millionen Euro

DGAP-News: BodenWert Immobilien AG / Schlagwort(e): Finanzierung

12.07.2018 / 09:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die BodenWert Immobilien AG, München, erhält eine Finanzierung über 1,2 Millionen Euro von ihrem Mehrheitsaktionär Kalo Holding GmbH zur Erweiterung des Geschäftsbetriebs. Durch die Finanzierung wird das bilanzielle Eigenkapital der BodenWert Immobilien AG gestärkt und die Bilanzstruktur stark verbessert.
 
Vorzeitige Rückzahlung Nachrangdarlehen
Jens Moos, Vorstand der BodenWert Immobilien AG: "Einen wesentlichen Teil unseres Erfolgs haben wir unseren Anlegern zu verdanken, die schon in den ersten Jahren von unserer positiven Entwicklung überzeugt waren. Einen Teil der zufließenden Liquidität verwenden wir zur vorzeitigen Rückzahlung ausstehender Nachrangdarlehen, wir werden allen Investoren die vorzeitige Rückzahlung ihrer Nachrangdarlehen anbieten."
 
BodenWert Immobilien: Erfahrung und guter Marktzugang
Die BodenWert Immobilien AG, die vor wenigen Tagen in den zehnmal größeren Immobilienkonzern Kalo Holding-Gruppe integriert wurde, nutzt schon die Erfahrung und den Marktzugang des Konzerns: Im August soll die zehnte Auflage der besicherten Immobilienanleihe HYPO FESTZINS aufgelegt werden, damit soll der Kauf eines Bürogebäudes in der Münchner Altstadt unterstützt werden.
 

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://bodenwert-immobilien.de/bodenwert-immobilien-ag-staerkung-des-eigenkapitals-ueber-12-millionen-euro/
 

Pressekontakt
Sascha Kern
BodenWert Immobilien AG, Kaiserstraße 28, 80801 München
Telefon 089-38153825-0
E-Mail: s.kern@bodenwert-immobilien.de
Internet: https://bodenwert-immobilien.de/


Über BodenWert Immobilien AG
Die BodenWert Immobilien AG, München, wurde Ende 2013 gegründet und ist auf die Geschäftsbereiche Bestand, Entwicklung und Bauträgertätigkeit fokussiert. Seit Juli 2017 ist die BodenWert Immobilien AG Teil der Kalo Holding-Gruppe. Die Bilanzsumme der BWI lag per 31. Dezember 2017 bei 3,3 Millionen Euro. Seit ihrer Gründung im Jahr 2013 finanzierte die BWI ihren Geschäftsbetrieb und ihre Immobilienprojekte unter anderem durch die Begebung von Nachrangdarlehen und Anleihen (u.a. HYPO FESTZINS) mit einem Gesamtvolumen von über 7 Millionen Euro, das vor allem von Privatanlegern gezeichnet wurde.
 
 
Über Kalo Holding-Gruppe
Die Kalo Holding-Gruppe ist ein auf Bestand und Entwicklung ausgerichteter Immobilien-Konzern mit einer Bilanzsumme von 28,5 Millionen Euro (per 31.12.2017). Kalo erzielte im Jahr 2017 einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 2,4 Millionen Euro. Die Kalo Holding-Gruppe strebt pro Jahr einen mindestens zweistelligen Zuwachs im Immobilienportfolio im Millionen Euro-Bereich an.


 


12.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018