B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG

  • WKN: 520394
  • ISIN: DE0005203947
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.03.2018 | 12:55

B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG: Fokus auf Märkte für Spezial-Enzyme - BRAIN AG erwirbt Mehrheitsanteile des führenden Spezial-Enzyme-Produzenten Biocatalysts Ltd. für beschleunigte Geschäfte in attraktivem Marktumfeld

DGAP-News: B.R.A.I.N. Biotechnology Research And Information Network AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Fusionen & Übernahmen

17.03.2018 / 12:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Fokus auf Märkte für Spezial-Enzyme
BRAIN AG erwirbt Mehrheitsanteile des führenden Spezial-Enzyme-Produzenten Biocatalysts Ltd. für beschleunigte Geschäfte in attraktivem Marktumfeld

  • Stärkung des BRAIN-Geschäftssegments BioIndustrial durch verbesserten Zugang zu attraktiven Märkten für Spezial-Enzyme sowie modernsten Enzym-Produktionsanlagen
  • Ausweitung der Geschäftsmöglichkeiten durch komplementäre Portfolios und Technologien mit Zugang zu BRAIN's einzigartigem BioArchiv und Biocatalysts' Metagenom-Bibliothek MetXtra
  • Effektivere Adressierung von Spezial-Enyzme-Märkten sowie Vergrößerung des globalen Vertriebsnetzwerks


Zwingenberg, Deutschland
Cardiff, Großbritannien
17. März 2018
 

Das Bioökonomie-Unternehmen BRAIN AG (zusammen mit ihren Tochterunternehmen die "BRAIN-Gruppe" oder "BRAIN") gibt bekannt, dass ein Anteilskaufvertrag (Share Purchase Agreement) zwischen BRAIN und dem im Bereich Spezial-Enzyme tätigen Unternehmen Biocatalysts Ltd. mit Sitz in Cardiff, Großbritannien, unterzeichnet wurde. Darin wird die mehrheitliche Übernahme der Biocatalysts-Unternehmensanteile durch BRAIN geregelt. Die Transaktion wird im ersten Quartal 2018 abgeschlossen.

Seit mehr als 35 Jahren fokussiert Biocatalysts (sowie die später gegründete Biocatalysts Inc., USA) auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Spezial-Enzymen für diverse Industriezweige wie Lebensmittel und Feinchemikalien. BRAIN befasst sich als technologisch führendes Unternehmen der industriellen Biotechnologie mit der Entwicklung von industriell einsetzbaren Mikroorganismen, Naturstoffen und Enzymen.

Mit der strategischen Mehrheitsakquisition der Biocatalysts soll das produkt-getriebene Wachstum im rasch wachsenden Spezial-Enzyme-Markt beschleunigt sowie das Portfolio des Enzym-Geschäfts der BRAIN verbreitert werden. Von den Synergien in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Produktion und globalem Vertrieb werden beide Unternehmen und deren Kunden profitieren. Nach dem Abschluss der Transaktion wird Biocatalysts Ltd. weiter unter dem aktuellen Unternehmensnamen firmieren.

Das Unternehmen Biocatalysts Ltd. hat im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von ca. 9,03 Mio. EUR* (7,978 Mio. £) erzielt und ist profitabel. Das Umsatzvolumen für das Geschäftsjahr 2016/17 liegt bei 10,81 Mio. EUR* (9,546 Mio. £), was einer Wachstumsrate zum Vorjahr von 19,7% entspricht. Der Umsatz von Biocatalysts Ltd. ist in den Geschäftsjahren 2014/15 bis 2016/17 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 12% gewachsen.

Komplementäre Portfolios und Technologien

Basierend auf einem starken, komplementären Produkt-Portfolio und sich hervorragend ergänzenden Technologien wird die strategische Partnerschaft zwischen BRAIN und Biocatalysts die Produkt-Vermarktungschancen vergrößern. Dr. Jürgen Eck, CEO der BRAIN AG, sagt: "Wesentliches Ziel der neuen strategischen Partnerschaft mit Biocatalysts Ltd. ist die Beschleunigung von Produktentwicklung, Produktion und Vermarktung unserer Innovationen im Umfeld einer wachsenden Bioökonomie, die den Bereich Spezial-Enzyme einschließt. Biocatalysts ist einer der führenden Akteure auf diesem Gebiet mit bewährten Produktionskenntnissen und Zugang zu globalen Märkten. Gemeinsam können wir unsere komplementären Enzymgeschäfte vorantreiben und unser Wachstum ausbauen. Damit stärken wir in der BRAIN-Gruppe das Geschäftssegment BioIndustrial, das darauf abzielt, eigene Produktkandidaten zu vermarkten."

Stuart West, Geschäftsführer der Biocatalysts Ltd., sagt: "Der BRAIN-Gruppe beizutreten bietet großartige Möglichkeiten, unsere Geschäfte auf dem schnell wachsenden Markt der Spezial-Enzyme zu erweitern. Gemeinsam können wir innovative Produkte für verschiedene Industriesektoren effektiver entwickeln und in den Markt einführen. BRAIN und Biocatalysts verfügen über ein komplementäres Produkt-Portfolio und stimmen auch hinsichtlich der Vision überein, die zukünftige Bioökonomie aktiv zu gestalten."

Andrew Ellis, Technical and Compliance Director bei Biocatalysts Ltd., ergänzt: "Die Zusammenführung der wissenschaftlichen und technologischen Kompetenzen von Biocatalysts und BRAIN bietet enorme technologische Möglichkeiten. Bei Biocatalysts verfügen wir über ausgeprägtes Fachwissen und Kapazitäten für die Entwicklung von Spezial-Enzymen und Produktion in verschiedenen Mengenmaßstäben - insbesondere für die Sektoren Lebensmittel, Feinchemikalien und Pharma. In Anlehnung an den anhaltenden Erfolg unserer Enzymentwicklung erweitern wir derzeit unsere ,state-of-the-art' Produktionsanlagen. BRAIN ist ein hochinnovativer Pionier der Biotechnologie mit einem starken komplementären Technologie-Portfolio. Der direkte Zugang zu BRAINs BioArchiv mit einer immensen Vielzahl an Enzymen und Stoffwechselwegen wird unsere gemeinsamen Aktivitäten beflügeln."

Wachstum des BRAIN-Geschäftssegments BioIndustrial

Frank Goebel, CFO der BRAIN AG, sagt: "BRAIN hat in den vergangenen Monaten eine Reihe von strategischen Maßnahmen eingeleitet, um das zukünftige Geschäft zu stärken. Erst vor wenigen Wochen haben wir das US-Tochterunternehmen BRAIN LLC gegründet mit dem Ziel, die Internationalisierung des BRAIN-Geschäfts zu forcieren und unsere Kundennähe in den USA zu verbessern. Direkte Marktzugänge und flexible Produktionskapazitäten sind ebenso bedeutend. Als Teil unserer M&A-Strategie haben wir daher einen wichtigen Meilenstein erreicht, um unser produktgetriebenes Geschäftssegment BioIndustrial voranzubringen. Biocatalysts ist ein hervorragender Partner, um die Entwicklungsschritte vom Labor zur Produktion zu beschleunigen und am Wachstum der Märkte für Spezial-Enzyme zu partizipieren."

Der Markt für Spezial-Enzyme umfasste 2016 einen Jahresumsatz von 1.782 Mio. US-Dollar. Bis 2025 wird ein Umsatzwachstum auf 3.726 Mio. US-Dollar erwartet (Transparency Market Research [TMR], 2018). TMR-Analysten gehen davon aus, dass der Markt für Spezial-Enzyme zwischen 2017 und 2025 voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CGAR) von 8,7% wachsen wird. Es wird erwartet, dass Nord-Amerika und Europa im Markt für Spezial-Enzyme weiterhin in Führungsposition bleiben und Europa seine Marktanteile in den kommenden Jahren deutlich ausbauen wird (The Freedonia Group).

* Durchschnittlicher Wechselkurs Feb. 2018: 1 GBP = 1,132 EUR (Quelle: Oanda)
 

Über BRAIN

Die B.R.A.I.N. Biotechnology Research and Information Network AG (BRAIN AG; ISIN DE0005203947 / WKN 520394) gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Biotechnologie, der Kerndisziplin der Bioökonomie. So identifiziert BRAIN bislang unerschlossene, leistungsfähige Enzyme, mikrobielle Produzenten-Organismen oder Naturstoffe aus komplexen biologischen Systemen, um diese industriell nutzbar zu machen. Aus diesem "Werkzeugkasten der Natur" entwickelte innovative Lösungen und Produkte werden bereits erfolgreich in der Chemie sowie in der Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Das Geschäftsmodell der BRAIN steht heute auf zwei Säulen: "BioScience" und "BioIndustrial". Die Säule "BioScience" umfasst das zumeist auf exklusiver Basis abgeschlossene Kollaborationsgeschäft der BRAIN AG mit Industriepartnern. Die zweite Säule "BioIndustrial" umfasst die Entwicklung und Vermarktung von eigenen Produkten und aktiven Produktkomponenten der BRAIN. Weitere Informationen finden Sie unter www.brain-biotech.de.

Über Biocatalysts

Biocatalysts Ltd. is one of Europe's leading companies in speciality enzyme production. Their strategy is to be able to satisfy any customer's enzyme requirement either through standard, customised or novel enzyme products. Their focus is on using new technology to drive down the cost of novel enzyme production to make it more widely available across multiple sectors. The development of their own metagenomic library, MetXtra gives access to over 300 million unique sequences offering customers a huge choice of potential enzymatic solutions. Biocatalysts enjoys strategic relationships with many of the world's top blue chip companies. More information can be found at www.biocatalysts.com.

BžRžAžIžN
Biotechnology Research
And Information Network AG
Darmstädter Str. 34-36
64673 Zwingenberg
Deutschland
www.brain-biotech.de
 
Kontakt Investor Relations
Dr. Martin Langer
Executive Vice President
Corporate Development
Tel.: +49-(0)-6251-9331-16
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: ir@brain-biotech.de
 
Kontakt Medien
Thomas Deichmann
Head of Public Relations
Tel.: +49-(0)-6251-9331-72
Fax: +49-(0)-6251-9331-11
E-Mail: td@brain-biotech.de
 
Follow us on Twitter
https://twitter.com/BRAINbiotech
 

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements der BRAIN AG wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse der BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe und Entwicklungen betreffend die BRAIN AG und der BRAIN-Gruppe können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der BRAIN AG haben. Die BRAIN AG übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.



17.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Bitcoin kurz vor dem Durchbruch“

Die Northern Bitcoin AG verzeichnet nicht nur ein rasantes Wachstum als führender Bitcoin-Miner, die Frankfurter betreiben auch einen klimaneutralen Bitcoin-Mining-Pool. Die strategische Zusammenarbeit mit der Rawpool-Gruppe katapultiert Northern Bitcoin „in eine völlig neue Dimension“, ist CEO Mathis Schultz überzeugt: „Der Bitcoin wird die Welt dramatisch verändern. Wir sehen uns exzellent aufgestellt, um in den kommenden Jahren als Pionier das führende europäische Unternehmen im Bereich Bitcoin-Blockchain aufzubauen.“

GBC-Fokusbox

BIG Blockchain Intelligence Group: Coverage Initiated mit Kaufen-Rating

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. bietet Software-Lösungen an, die eine Echtzeitüberprüfung von blockchainbasierten Transaktionen mit Hilfe von Such- und Analysefunktionen ermöglicht. Zur Kernkompetenz gehört eine Software, die zur Generierung von Daten aus Blockchain-Transaktionen verwendet wird. Aktuell konzentriert sich BIG auf Transaktionen von Kryptowährungen und bedient seine Kunden wie Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, Banken und Finanzdienstleistern oder E-Commerce-Anbieter mit entsprechender Sicherheitstechnologie. Bei einem Kursziel von 1,03 CAD (0,69 €) lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler passt Ergebniserwartungen an - vorläufige Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2018

19. Oktober 2018, 14:46

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen UniDevice AG

19. Oktober 2018