niiio finance group AG

  • WKN: A2G833
  • ISIN: DE000A2G8332
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.10.2018 | 12:36

niiio finance group AG stellt weiter konsequent die Weichen auf Wachstum

DGAP-News: niiio finance group AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

12.10.2018 / 12:36
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

niiio finance group AG stellt weiter konsequent die Weichen auf Wachstum - Startschuss für die Einbringung des operativen Geschäfts des Hauptaktionärs DSER GmbH ist erfolgt

◾Bündelung der Kompetenzen beider Unternehmen, um Kunden ein noch umfassenderes Leistungsangebot bieten zu können
◾Einbringung der DSER sinnvoll und zielführend, um vorhandene Synergien zu heben
◾Umsetzung als Kapitalerhöhung der niiio finance group AG gegen Einlage des operativen Geschäfts der Deutschen Software Engineering und Research GmbH ("DSER")

Görlitz, 12.10.2018

Mit dem Beschluss des Vorstandes sowie des Aufsichtsrats in enger Abstimmung mit den Gesellschaftern der DSER wurden die ersten Schritte zur Einbringung der Deutschen Software Engineering & Research GmbH ("DSER GmbH") eingeleitet. Diese Entscheidung sieht im ersten Schritt den Verkauf der meridio matrix GmbH an die DSER GmbH vor. Anschließend wird das operative Geschäft der DSER vollständig dorthin ausgegliedert. In einem nächsten Schritt wird dieser Geschäftsbereich dann in die niiio finance group AG gegen Gewährung von 7.500.000 neuen Aktien aus dem Genehmigten Kapital 2018 eingebracht.

Die geplante Integration des gesamten operativen Geschäftes der DSER beschleunigt für das börsennotierte Unternehmen das Unternehmenswachstum und steigert seine Werthaltigkeit. "Nachdem nun alle Weichen auf die Integration gestellt worden sind, können wir umgehend mit der Umsetzung starten.", so Johann Horch, Vorstand der niiio finance group AG.

Die Einbringung des operativen Geschäfts der DSER ist gleichzeitig auch der Startschuss für die Umsetzung der neuen Strategie, die auf der Hauptversammlung vorgestellt wurde. Interessant sind hier vor allem die Konzeption einer auf Blockchain-Technologie basierenden Plattform mit klarem B2B Fokus. Diese Plattform - der niiio-Marktplatz - soll es FinTechs ermöglichen, deren Softwarelösungen nach Themen klassifiziert white-gelabelt zu vermarkten. Die niiio finance group AG würde so als erster Anbieter eine belastbare Technologiebrücke zwischen FinTechs und klassischer Bankeninfrastruktur erstellen.

Wird das operative Geschäft der DSER GmbH wie geplant und initiiert eingebracht, übernimmt die niiio finance group AG damit auch die Entwicklungs- und Vertriebsexperten des Softwarehauses DSER. Das sind aktuell rund 50 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten deutschlandweit. Der Gewinn der DSER betrug im Jahr 2017 1,5 Mio. Euro.

Über niiio finance group AG:
Die niiio finance group AG versteht sich als Lösungspartner für Banken, FinTechs und Finanzdienstleister. Ihre hochwertigen Software-as-a-Service-Angebote sind nutzerfreundlich und individuell anpassbar. Mit der Entwicklung einer auf Blockchain-Technologie basierenden Plattform im B2B Bereich wird die niiio finance group AG künftig FinTechs die Möglichkeit bieten, deren Software als White-Lable-Angebot zu vermarkten.

Seit 2016 agiert die Deutsche Software Engineering and Research (DSER) in enger Kooperation mit der niiio finance group AG. Die DSER ist bereits seit elf Jahren erfolgreich im Markt für Portfoliomanagement-Lösungen tätig. Mit ihrem ausgefeilten Kernprodukt munio bewegen aktuell bereits zahlreiche Kunden rund 40 Milliarden Euro Bestandsvolumen und verwalten rund zwei Millionen Depots.

niiio finance group AG ISIN: DE000A2G8332 (WKN: A2G833), Ticker: NIIN, ist notiert im Xetra-Handel und an den Börsen Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München und Berlin.

Mehr unter:

Website niiio finance group AG: www.niiio.finance


Kontakt:
niiio finance group AG
Susanne Uhl, Marketing
Elisabethstr. 42/43, 02826 Görlitz
Tel.: +49 35 81 - 374 99 - 0
E-Mail: susanne.uhl@niiio.finance



12.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Pro Kapital Grupp

Original-Research: Pro Kapital Grupp AS (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

13. Dezember 2018