Fyber N.V.

  • WKN: A2DUJD
  • ISIN: NL0012377394
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.04.2018 | 07:30

Fyber N.V.: Erfolgreiche Umsetzung der Integrationsstrategie, verbessertes EBITDA in 2017 und positiver Ausblick für 2018

DGAP-News: Fyber N.V. / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

16.04.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Fyber N.V.
(Das "Unternehmen")

Erfolgreiche Umsetzung der Integrationsstrategie, verbessertes EBITDA in 2017
und positiver Ausblick für 2018

Highlights

- Bruttoumsatzerlöse in Höhe von 230 Mio. EUR bei 12 % Wachstum des Nettoumsatzes

- Verbesserte Profitabilität mit einem bereinigten EBITDA von -1,2 Mio. EUR nahezu auf Break-Even-Niveau

- Starkes viertes Quartal mit einer Nettoumsatzmarge von 33,6 % und einem bereinigten EBITDA von 2 Mio. EUR

- Lancierung der eigenen In-App Header-Bidding-Technologie "Fyber FairBid"

- Launch des neuen Markenauftritts von Fyber

- Positiver Ausblick: EBITDA-Überschuss für das Gesamtjahr 2018 erwartet

- Mittelfristiges Ziel: EBITDA von mindestens 40 Mio. EUR im Jahr 2021 bei einem Bruttoumsatz zwischen 400 und 450 Mio. EUR


Berlin, den 16. April 2018 - Fyber (FSE: FBEN), ein führendes Werbe-Technologieunternehmen, hat die erfolgreiche Umsetzung seiner Wachstumsstrategie im Geschäftsjahr 2017 fortgesetzt. Der Bruttoumsatz stieg trotz der strategischen Entscheidung, im Rahmen der "Keeping it Clean"-Initiative auf ein kurzfristiges Umsatzwachstum zu verzichten, um 5,4 % auf 229,8 Mio. EUR (2016: 218,1 Mio. EUR). Der Nettoumsatz wuchs um 12 % auf 69,9 Mio. EUR (2016: 62,4 Mio. EUR), was zu einer deutlichen Verbesserung des bereinigten Gesamtjahres-EBITDA um 73 % führte.

Das Unternehmen reduzierte seine Abhängigkeit von sogenannten "Aggregatoren" auf der Publisher-Seite und konzentrierte sich hauptsächlich auf die direkte Integration von Publishern - entsprechend jüngsten Branchentrends, die mehr Transparenz und Qualität im gesamten Werbe-Ökosystems fordern. Die "Keeping it Clean"-Initiative beeinträchtigt zwar die kurzfristige Umsatzentwicklung, legt jedoch den Grundstein für das künftige Wachstum sowie die Positionierung von Fyber als einen der wenigen ausgewählten Premiumanbieter eines Marktplatzes für digitale Werbung in höchster Qualität. In Zusammenhang mit dieser Initiative hat das Unternehmen den Geschäftswert der davon betroffenen Unternehmensbereiche vollständig abgeschrieben, nämlich 80 Mio. EUR bei Fyber RTB, deren Hauptgeschäft auf der Publisher-Seite auf Aggregatoren basierte.

Verbesserte Profitabilität
Gemäß der Strategie lag der allgemeine Fokus von Fyber im Jahr 2017 auf Effizienzsteigerung, der Integration der Tochterunternehmen und der Optimierung von operativen Prozessen (Operational Excellence). Insbesondere die Integrationsbestrebungen, die Umsetzung erster Synergieeffekte, die "Keeping it Clean"-Initiative sowie Fybers organisches Wachstum trugen zu verbesserten Margen bei. Die Nettoumsatzmarge stieg auf 30,4 % (2016:
28,6 %) und das positive bereinigte EBITDA während der letzten drei Quartale 2017 führte zu einem bereinigten EBITDA für das Gesamtjahr nahe dem Break-Even-Punkt in Höhe von -1,2 Mio. EUR (2016: -4,3 Mio. EUR).

Erreichen wichtiger Meilensteine hinsichtlich Innovation und Integration
Im Jahr 2017 implementierte Fyber eine einheitliche globale Unternehmensstruktur und ein ebensolches Managementteam, welche die gemeinsame Vision und Geschäftsziele besser repräsentieren. Außerdem erreichte Fyber wichtige Meilensteine hinsichtlich der Zusammenführung seiner Produktangebote und der Weiterentwicklung seiner Technologie.

Das Unternehmen brachte "Fyber FairBid" auf den Markt - die weltweit erste und einzige Technologie mit der sich ein echtes 'Header-Bidding' für Apps erzielen lässt. Fyber erreicht weltweit mehr als 1,2 Mrd. Nutzer pro Monat, ist auf Video-Werbung fokussiert und stellt sämtlichen Publisher-Gruppen umfassende Segmentierungsmöglichkeiten für Daten und Nutzergruppen sowie ganzheitliche Monetarisierungstools zur Verfügung.

Fybers konsolidierte Technologieplattform ('Unified Platform') wird nach Abschluss der Integration ab Ende 2018 für alle Kunden verfügbar sein und ihnen einen zentralen Zugang zu den fortschrittlichen Technologien der Fyber-Gruppe bieten.

Ziv Elul, CEO von Fyber, kommentierte: "Während des Jahres 2017 haben wir entscheidende Grundlagen für den Abschluss unserer akquisitionsgestützten Wachstumsstrategie geschaffen. Fyber wächst aus einer Gruppe von vier sich ideal ergänzenden Unternehmen zu einem starken Tier-1-Anbieter für den programmatischen Handel von digitaler Werbung heran. Wir freuen uns auf den Start unserer Unified Platform im Laufe des Jahres, die uns in all unseren Erfolgsfaktoren voranbringen wird. Die umfassende globale Reichweite unseres Partnernetzwerks, unsere Datenanalysefähigkeiten und die robusten, innovativen Produkte schaffen unserer Meinung nach ein starkes Argument für unsere bestehenden, sowie ein interessantes Angebot für künftige Partner."

Positive Aussichten für 2018 - starkes mittelfristiges Wachstum
2018 steht für Fyber im Zeichen der weiteren Umsetzung der Integrationsstrategie. Selbst wenn die Erträge des Unternehmens 2018 weiterhin von der "Keeping it Clean"-Initiative beeinflusst werden, ist das Management zuversichtlich, dass der Fokus auf Integration, Profitabilität und Bereitstellung eines stabilen, transparenten Marktplatzes Fybers starke Wettbewerbsposition weiterhin sichern werden.

Die Unified Platform wird die Position des Unternehmens als Technologieführer in der digitalen Werbung weiter stärken. Eine möglichst rasche Markteinführung bei den bestehenden Kunden sowie die Neukundengewinnung für die Unified Platform werden wichtige Faktoren für künftiges Wachstum sein.

Angesichts der Tatsache, dass die Unified Platform 2018 noch keinen wesentlichen Beitrag zu den Umsatzerlösen leisten wird, erwartet Fyber Bruttoumsatzerlöse von etwa 220 Mio. EUR bis 240 Mio. EUR sowie ein EBITDA zwischen
5 Mio. EUR und 8 Mio. EUR - der erste Gesamtjahres-Gewinn auf EBITDA-Basis in der Geschichte des Unternehmens.

Auf der Grundlage wesentlicher Skaleneffekte durch die weitere Integration der Gruppenunternehmen sowie der Markteinführung und Skalierung der Technologieplattform hat sich Fyber für 2021 das mittelfristige Ziel von mindestens 40 Mio. EUR EBITDA bei Bruttoumsatzerlösen zwischen 400 Mio. EUR und 450 Mio. EUR gesetzt.

Der vollständige Jahresbericht steht auf der Fyber-Webseite unter folgendem Link zur Verfügung: https://investors.fyber.com/reports-presentations


Kennzahlen

    Gesamtjahr     4. Quartal
In Mio. EUR   2017 2016 Veränderung ggü. Vorjahr   2017 2016
Bruttoumsatzerlöse   229,8 218,1 5 %   52,6 71,0
Nettoumsatzerlöse   69,9 62,4 12 %   17,7 18,6
Nettoumsatzmarge   30,4 % 28,6 % 1,8 PP   33,6 % 26,2 %
EBITDA*   -1,2 -4,3 73 %   2,0 -0,9

*Hinweis: Bereinigt zwecks Ausschluss einmaliger Auswirkungen wie akquisitionsbezogene Kosten und Optionspläne

###


Über Fyber
Fyber ist ein führendes Werbe-Technologieunternehmen, welches eine Plattform der nächsten Generation für den programmatischen Handel mit Werbeanzeigen in einem daten­gesteuerten Umfeld entwickelt. Die Mission von Fyber ist es, das Erstellen qualitativ hochwertiger Inhalte zu fördern, indem digitale Publisher und App-Entwickler in die Lage versetzt werden, den wahren Wert ihres Werbepotenzials mithilfe von modernsten Technologien, innovativen Anzeigenformaten und datenbasierter Entscheidungsfindung zu steigern. Die Fyber-Technologieplattform stellt sowohl digitalen Werbetreibenden als auch Publishern eine offene Plattform zur Verfügung und ermöglicht so die geräteübergreifende Werbung mit einer globalen Reichweite von mehr als 1.2 Mrd. unterschiedlichen Nutzern pro Monat. Fyber N.V. betreibt Büros in Berlin, Tel Aviv, San Francisco, New York, London und Peking und beschäftigt über 300 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im Prime Standard der Frankfurter Börse unter dem Symbol "FBEN" und der ISIN NL0012377394 notiert.
 

Ansprechpartnerin für Investoren
Sabrina Kassmannhuber
ir@fyber.com
+49 30 609 855 555

Ansprechpartnerin für Medienvertreter
Anja Ben Lekhal
anja.benlekhal@kirchhoff.de
+49 40 609 186 55



16.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft in Aussicht: LUDWIG BECK bestätigt Guidance

Bei der Ludwig Beck AG läuft das wichtige vierte Quartal. Zwar konnte durch den langanhaltenden und heißen Sommer weniger Herbstmode als im Vorjahreszeitraum umgesetzt werden, die Prognose für das Gesamtjahr wurde jedoch bestätigt. Das vierte Quartal ist für den Einzelhandel der wichtigste Umsatz- und Ergebnislieferant und sollte mit dem Weihnachtsgeschäft deutlich wetterunabhängiger als die übrigen Quartale sein. Bei unserem Kursziel von 36,50 € je Aktie vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Bank AG: Deutsche Bank gibt öffentliches Anleihe-Rückkaufangebot bekannt

19. November 2018, 11:44

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast

20. November 2018

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

19. November 2018