GERRY WEBER INTERNATIONAL AG

  • WKN: 330410
  • ISIN: DE0003304101
  • Land: Germany

Nachricht vom 18.10.2018 | 08:33

Gerry Weber International AG: Gutachten bescheinigt gute Prognose für die Sanierung (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: Gerry Weber International AG / Schlagwort(e): Sonstiges

18.10.2018 / 08:33
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News

Gutachten bescheinigt GERRY WEBER gute Prognose für die Sanierung

(Halle/Westfalen, 18. Oktober 2018) Das von der GERRY WEBER International AG in Auftrag gegebene und nunmehr im Entwurf vorliegende Gutachten gemäß S6-Standard (IDW S6) zur Überprüfung der Sanierungsfähigkeit des Unternehmens und zur Unterstützung des derzeit laufenden umfassenden Transformationsprozesses kommt zu einer guten Prognose. Demnach ist das grundlegende Kerngeschäftsmodell der GERRY WEBER Gruppe trag- und zukunftsfähig. Die von GERRY WEBER vorgeschlagenen sowie von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ebner Stolz bestätigten umfangreichen Maßnahmen zur Restrukturierung knüpfen an das bereits in der Umsetzung befindliche Performance Programm an und werden zum Teil erheblich darüber hinaus gehen. Gegenwärtig befindet sich die GERRY WEBER Gruppe in konstruktiven Gesprächen mit ihren Finanzierungspartnern, um die Finanzierung des Konzerns zu sichern und darüber hinaus auf ein nachhaltig tragfähiges Fundament zu stellen. Parallel dazu wurden notwendige operative und strukturelle Maßnahmen zur Restrukturierung bereits auf den Weg gebracht.

Tiefe Einschnitte erwartet

"Zunächst sind wir sehr froh, dass uns das Gutachten im Kern ein erfolgreiches und zukunftsfähiges Geschäftsmodell bescheinigt", sagt Ralf Weber, scheidender Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG. "Den dramatischen Veränderungen in unseren Märkten und den sich stark veränderten Kaufverhalten unserer Kundinnen werden wir aber Rechnung tragen müssen. Das wird unweigerlich zu tiefen Einschnitten sowohl auf der Personalseite des Unternehmens als auch in seiner Struktur führen", ergänzt Weber. "Dank des Gutachtens und in Ergänzung zum laufenden Performance Programm verfügen wir nun über die größtmögliche Transparenz für die Gespräche mit unseren Finanzierungspartnern und der laufenden Restrukturierung", fügt Florian Frank, Mitglied des Vorstands und Chief Restructuring Officer (CRO), an. "Wir sind nach dem bisherigen Verlauf der Diskussionen sehr zuversichtlich, zunächst die Finanzierung und dann das gesamte Unternehmen erfolgreich und nachhaltig zu restrukturieren", so Frank weiter.

Johannes Ehling, Mitglied des Vorstands und designierter Vorstandssprecher, kommentiert: "Ich bin davon überzeugt, dass wir nach erfolgreicher Restrukturierung wieder in die Erfolgsspur kommen werden. Dafür sind wir mit unserem Kerngeschäftsmodell, unseren starken Marken und vor allem mit unserer hervorragenden Mannschaft bestens positioniert. Trotz aller Unsicherheit, die eine Restrukturierung mit sich bringt, ist vielerorts zu spüren, dass unsere Transformation mit dem Performance Programm bei Kundinnen, Geschäftspartnern und Mitarbeitern ankommt. Das macht Mut und dafür arbeiten wir täglich hart."

Die GERRY WEBER International AG wird auch künftig über den Fortgang der laufenden Transformation und Restrukturierung zeitnah informieren.

Die GERRY WEBER Gruppe

Die GERRY WEBER International AG mit Sitz in Halle/Westfalen ist ein weltweit operierender Konzern, der fünf starke Markenfamilien unter einem Dach vereint: GERRY WEBER, TAIFUN, SAMOON, talkabout und HALLHUBER. Seit der Gründung im Jahr 1973 hat sich die im Prime Standard der Deutschen Börse gelistete GERRY WEBER International AG zu einem der bekanntesten Mode- und Lifestyleunternehmen mit weltweit rund 1.230 eigenen Stores und Verkaufsflächen (davon 410 von HALLHUBER), rund 2.480 Shopflächen und 280 Franchise Stores sowie Marken-Onlineshops in neun Ländern entwickelt. Der Konzern mit seinen weltweit rund 6.500 Mitarbeitern (davon rund 2.000 von HALLHUBER) verfügt über Vertriebsstrukturen in rund 60 Ländern und zählt zu den größten börsennotierten Modekonzernen in Deutschland.

Im Geschäftsjahr 2016/17 (1. November 2016 bis 31. Oktober 2017) erzielte die GERRY WEBER Gruppe einen Konzernumsatz von EUR 880,9 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBIT) in Höhe von EUR 10,3 Mio. Das im Februar 2015 erworbene Tochterunternehmen HALLHUBER trug dabei EUR 194,3 Mio. zum GERRY WEBER Konzern-Umsatz bei.



GERRY WEBER International AG

Kontakt Investor Relations: Kontakt Presse:
Gundolf Moritz Cornelia Brüning-Harbrecht
Mirnock Consulting Head of Corporate Communications
Tel: +49 6227 732772 Tel: +49 (0)5201 185 320
E-mail: gmoritz@mirnock-consulting.de E-mail: cornelia.bruening-harbrecht@gerryweber.com

Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=UWSDGQEKQI
Dokumenttitel: Gutachten


18.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

News im Fokus

Philion SE steigt bei DEINHANDY ein:
Einer der Top 3 der netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister in Deutschland entsteht

Die Philion SE hat ein klares Ziel: Den Wandel im deutschen Telekommunikationsmarkt nutzen und einen der drei führenden netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister aufbauen. Mit dem Einstieg beim führenden Onlineshop für Mobilfunk DEINHANDY kommt Philion dem Ziel einen bedeutenden Schritt näher. DEINHANDY zählt zu den am schnellsten wachsenden E-Commerce Plattformen in Deutschland.

GBC-Fokusbox

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft in Aussicht: LUDWIG BECK bestätigt Guidance

Bei der Ludwig Beck AG läuft das wichtige vierte Quartal. Zwar konnte durch den langanhaltenden und heißen Sommer weniger Herbstmode als im Vorjahreszeitraum umgesetzt werden, die Prognose für das Gesamtjahr wurde jedoch bestätigt. Das vierte Quartal ist für den Einzelhandel der wichtigste Umsatz- und Ergebnislieferant und sollte mit dem Weihnachtsgeschäft deutlich wetterunabhängiger als die übrigen Quartale sein. Bei unserem Kursziel von 36,50 € je Aktie vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit guter Entwicklung im dritten Quartal

15. November 2018, 07:30

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast

20. November 2018

Aktuelle Research-Studie

Pro Kapital Grupp

Original-Research: Pro Kapital Grupp AS (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

16. November 2018