GIEAG Immobilien AG

  • WKN: 549227
  • ISIN: DE0005492276
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.06.2018 | 10:30

GIEAG Immobilien AG: GIEAG verkauft vollvermieteten Bürokomplex in Stuttgart nach umfangreicher Revitalisierung

DGAP-News: GIEAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Verkauf/Immobilien

14.06.2018 / 10:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


GIEAG verkauft vollvermieteten Bürokomplex in Stuttgart nach umfangreicher Revitalisierung

- Rd. 5.000 m² große Immobilie an institutionellen Investor veräußert

- Revitalisierungsmaßnahmen planmäßig abgeschlossen

- Land Baden-Württemberg als Exklusivmieter, Übergabe der Mietflächen bereits erfolgt

München, 14. Juni 2018. Die GIEAG Immobilien AG (GIEAG) hat einen vollvermieteten Bürokomplex in Stuttgart an einen institutionellen Investor aus dem süddeutschen Raum veräußert. GIEAG hatte das Objekt mit einer gesamten Mietfläche von rund 5.000 Quadratmetern und einer Tiefgarage mit 101 Stellplätzen in der Stuttgarter Neckartalstraße erst zum Jahreswechsel 2017/2018 leerstehend übernommen sowie anschließend umfassend saniert. Erst unlängst konnte mit dem Land Baden-Württemberg ein langfristiger Mietvertrag über die gesamte Mietfläche abgeschlossen werden. Nach planmäßigem Abschluss der Revitalisierungsmaßnahmen wurde das Gebäude zum 1. Juni 2018 an den Exklusivmieter übergeben. Die PIC Real Estate GmbH beriet den Investor beim Ankauf und der Strukturierung.

Thomas Männel, Vorstand von GIEAG, kommentiert: "Wir freuen uns, dass wir so zeitnah nach dem Ankauf und Revitalisierung die Immobilie erfolgreich verkaufen konnten. Dies bestätigt unsere Expertise in der wertschaffenden Entwicklung von Immobilien und in der Wahl des Standorts. Positiv wirkte sich natürlich auch aus, dass wir einen langfristigen Mietvertrag mit einem erstklassigen Mieter abgeschlossen hatten."

Andreas Kurzer, Geschäftsführender Gesellschafter der PIC Real Estate GmbH, ergänzt: "Die Professionalität der Verkäuferseite und die außer Frage stehende Qualität der Immobilie und des Mieters waren letztendlich ausschlaggebend für die Kaufentscheidung".

Über GIEAG Immobilien AG (GIEAG)

GIEAG ist eine familiengeführte Münchner Immobilienaktiengesellschaft. Die Aktien der GIEAG Immobilien AG werden an der Münchner Börse gehandelt. Das GIEAG Experten-Team ist dabei Garant für innovative und zukunftsweisende Konzepte. Durch die Verbindung der drei Assetklassen - Office, Wohnen, Logistik - und der zwei Leistungsbereiche - Entwicklung und Bestandshaltung - bietet das Unternehmen eine im Markt einzigartige Stabilität. So entwickelte und optimierte die GIEAG Immobilien AG in den vergangenen 18 Jahren eine Vielzahl von Immobilienprojekten, mit Flächen von 1.500 m² bis 145.000 m² bei einer Einzelinvestitionssumme von bis zu 100 Millionen Euro. Partnerschaftlichkeit, Beharrlichkeit, Transaktionssicherheit und Schnelligkeit sind für GIEAG die Basis einer nachhaltigen Wertentwicklung.

Kontakt

GIEAG Immobilien AG
Investor Relations, Philipp Pferschy
Oettingenstraße 35
80538 München
ir@gieag.de
Tel: +49 89 290516-0

edicto GmbH
Axel Mühlhaus, Peggy Kropmanns
amuehlhaus@edicto.de
Tel.: +49 69 905505-52



14.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

RWE Aktiengesellschaft: Geplante Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

13. Dezember 2018, 13:01

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018