HELLA GmbH & Co. KGaA

  • WKN: A13SX2
  • ISIN: DE000A13SX22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.07.2018 | 07:00

HELLA steigert Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2017/2018 erneut deutlich

DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

17.07.2018 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HELLA steigert Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2017/2018 erneut deutlich
 

  • Vorläufige Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 bestätigen stärkeres Wachstum als der Automobilmarkt und eine weitere Verbesserung der Profitabilität
  • Konzernumsatz erhöht sich währungsbereinigt um 9,3 Prozent; berichteter Umsatz steigt um 7,2 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro
  • Bereinigtes operatives Ergebnis steigt auf rund 581 Millionen Euro; bereinigte EBIT-Marge steigt auf etwa 8,2 Prozent
 

Lippstadt, 17. Juli 2018. Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA hat seinen profitablen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2017/2018 (1. Juni 2017 bis 31. Mai 2018) weiter fortgesetzt. Auf Basis vorläufiger Kennzahlen verbesserte sich der währungsbereinigte Konzernumsatz um 9,3 Prozent. Unter Berücksichtigung negativer Wechselkurseffekte erhöhte sich der berichtete Umsatz um 7,2 Prozent auf rund 7,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,6 Milliarden Euro).

Auch das Ergebnis verbesserte sich nach vorläufigen Zahlen abermals deutlich: Das bereinigte operative Ergebnis (bereinigtes EBIT) stieg um 8,8 Prozent auf etwa
581 Millionen Euro (Vorjahr: 534 Millionen Euro); die bereinigte EBIT-Marge liegt demnach bei 8,2 Prozent (Vorjahr: 8,1 Prozent). Unter Berücksichtigung von Sondereinflüssen verbesserte sich das berichtete operative Ergebnis (EBIT) um
13,2 Prozent auf rund 574 Millionen Euro (Vorjahr: 507 Millionen Euro), die berichtete EBIT-Marge erhöht sich damit auf 8,1 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent).

"Im abgelaufenen Geschäftsjahr sind wir deutlich stärker gewachsen als der Automobilmarkt und haben unsere Profitabilität auf hohem Niveau weiter verbessert", sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. "Diese positive Entwicklung zeigt, dass unsere Ausrichtung entlang zentraler Markttrends wie Autonomes Fahren, Elektrifizierung und Digitalisierung erfolgreich ist. Diesen Kurs wollen wir auch in Zukunft fortsetzen und den Branchenwandel für weiteres profitables Wachstum nutzen."

Die vollständigen Geschäftsergebnisse für das Geschäftsjahr 2017/2018 werden im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 10. August 2018 um 9.00 Uhr in Düsseldorf veröffentlicht.


Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:
www.hella.de/presse


HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt: HELLA ist ein global aufgestelltes, börsennotiertes Familienunternehmen mit mehr als 40.000 Beschäftigten an über 125 Standorten in rund 35 Ländern. Der HELLA Konzern entwickelt und fertigt für die Automobilindustrie Produkte für Lichttechnik und Elektronik und verfügt weiterhin über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile, Zubehör, Diagnose und Serviceleistungen in Europa. Mit mehr als 7.000 Beschäftigten in Forschung und Entwicklung zählt HELLA zu den wesentlichen Innovationstreibern im Markt. Darüber hinaus gehört der HELLA Konzern mit einem Umsatz von 6,6 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2016/2017 zu den Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer sowie zu den 100 größten deutschen Industrieunternehmen.


Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA GmbH & Co. KGaA
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
www.hella.com



17.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

UniDevice AG mit hoher Ergebnisdynamik

Die UniDevice AG weist zum Halbjahr eine hohe Umsatz- und Ergebnisdynamik auf. Der Börsenneuling agiert als Schnittstelle zwischen Distributoren und Groß- und Einzelhändler von elektronischen Geräten (vornehmlich Smartphones) und profitiert daher von der zunehmenden Nachfrage in diesem Bereich. Für 2018 peilt UniDevice die Umsatzmarke von 300 Mio. € an. Die GBC-Analysten stufen die Aktie mit einem Kursziel von 2,30 € und KAUFEN ein.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Half-yearly financial statements 2018

16. August 2018

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Kaufen

14. August 2018