Schaeffler AG

  • WKN: SHA015
  • ISIN: DE000SHA0159
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.09.2018 | 07:30

Schaeffler AG: Schaeffler bestätigt Jahresprognose

DGAP-News: Schaeffler AG / Schlagwort(e): Prognose

19.09.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Schaeffler bestätigt Jahresprognose


HERZOGENAURACH, 19. September 2018. Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat heute seine Jahresprognose 2018 für die Schaeffler Gruppe bestätigt. Demnach rechnet der Konzern für das Gesamtjahr weiterhin mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 5 bis 6 Prozent, einer EBIT-Marge vor Sondereffekten in Höhe von 10,5 bis 11,5 Prozent und einem Free Cash Flow vor Ein- und Auszahlungen für M&A-Aktivitäten von rund 450 Millionen Euro.

Für den Bereich Automotive OEM erwartet Schaeffler aus heutiger Sicht für das Jahr 2018 marktbedingt ein Umsatzwachstum in Höhe von währungsbereinigt 4,5 bis 5,5 Prozent (bisher: 6 bis 7 Prozent). Dies ist auf eine Abschwächung der Nachfrage in den Regionen Greater China und Europa zurückzuführen. Zugleich geht der Konzern nun angesichts der positiven Entwicklung des Industriegeschäfts und eines gesteigerten Auftragseingangs für die Sparte Industrie von einem Umsatzwachstum von währungsbereinigt 8 bis 9 Prozent (bisher: 6 bis 7 Prozent) aus. Auf dieser Basis wird für die Sparte Industrie eine EBIT-Marge vor Sondereffekten zwischen 10 und 11 Prozent (bisher: 9 und 10 Prozent) erwartet, während für die Sparte Automotive OEM mit einer EBIT-Marge vor Sondereffekten von 8,5 bis 9,5 Prozent (bisher: 9,5 bis 10,5 Prozent) gerechnet wird.

Für die Sparte Automotive Aftermarket gilt unverändert die Prognose, ein Umsatzwachstum vor Währungseinflüssen von 3 bis 4 Prozent und eine EBIT-Marge vor Sondereffekten in Höhe von 16,5 bis 17,5 Prozent zu erzielen.

Die Schaeffler Gruppe geht davon aus, mit Blick auf die Margenerwartung in den Sparten Automotive Aftermarket und Industrie das obere Ende der jeweiligen Zielkorridore zu erreichen.

Klaus Rosenfeld, der Vorsitzende des Vorstands der Schaeffler AG, sagte im Vorfeld des Kapitalmarkttags, der am 20. September in Berlin stattfindet: "Wie bereits nach dem zweiten Quartal angedeutet, operieren wir im Automobilgeschäft in einem anhaltend herausfordernden Umfeld. Gleichwohl können wir aufgrund des starken Industriegeschäfts unsere Jahresprognose für die Schaeffler Gruppe bestätigen. Dies ist möglich, weil wir Automobil- und Industriezulieferer sind."

Auf dem Kapitalmarktag wird die Strategie der Schaeffler Gruppe präsentiert und werden erstmals alle drei Divisionen der Gruppe vorgestellt. Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Finanzanalysten und institutionelle Investoren. Die Präsentationen werden am 20. September um 7.00 Uhr auf der Homepage des Konzerns veröffentlicht.


Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen
Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit einer Reihe von Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder implizierten Ergebnissen oder Entwicklungen in wesentlicher Hinsicht abweichen. Diese Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen können sich nachteilig auf das Ergebnis und die finanziellen Folgen der in diesem Dokument beschriebenen Vorhaben und Entwicklungen auswirken. Es besteht keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus sonstigen Gründen durch öffentliche Bekanntmachung zu aktualisieren oder zu ändern. Die Empfänger dieser Pressemitteilung sollten nicht in unverhältnismäßiger Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen vertrauen, die ausschließlich den Stand zum Datum dieser Pressemitteilung widerspiegeln. In dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen über Trends oder Entwicklungen in der Vergangenheit sollten nicht als Aussagen dahingehend betrachtet werden, dass sich diese Trends und Entwicklungen in der Zukunft fortsetzen. Die vorstehend aufgeführten Warnhinweise sind im Zusammenhang mit späteren mündlichen oder schriftlichen zukunftsgerichteten Aussagen von Schaeffler oder in deren Namen handelnden Personen zu betrachten.

Zu Schaeffler
Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer. Höchste Qualität, herausragende Technologie und ausgeprägte Innovationskraft sind die Basis für den anhaltenden Erfolg der Schaeffler Gruppe. Mit Präzisionskomponenten und Systemen in Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen leistet die Schaeffler Gruppe bereits heute einen entscheidenden Beitrag für die "Mobilität für morgen". Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Technologieunternehmen einen Umsatz von rund 14 Milliarden Euro. Mit mehr als 92.000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen und verfügt mit rund 170 Standorten in über 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

  Schaeffler   Twitter   Facebook   Youtube
 


Ansprechpartner:

Thorsten Möllmann, Leiter Globale Kommunikation
& Branding, Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel. +49 9132 82-5000, E-Mail: presse@schaeffler.com
Dr. Axel Lüdeke, Leiter Wirtschafts- und Finanzkommunikation & Öffentlichkeitsarbeit,
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel. +49 9132 82-5000, E-Mail: presse@schaeffler.com
Renata Casaro, Leiterin Investor Relations,
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel. +49 9132 82-4440, E-Mail: ir@schaeffler.com
Jens Briemle, Investor Relations,
Schaeffler AG, Herzogenaurach
Tel. +49 9132 82-4440, E-Mail: ir@schaeffler.com


19.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Bitcoin kurz vor dem Durchbruch“

Die Northern Bitcoin AG verzeichnet nicht nur ein rasantes Wachstum als führender Bitcoin-Miner, die Frankfurter betreiben auch einen klimaneutralen Bitcoin-Mining-Pool. Die strategische Zusammenarbeit mit der Rawpool-Gruppe katapultiert Northern Bitcoin „in eine völlig neue Dimension“, ist CEO Mathis Schultz überzeugt: „Der Bitcoin wird die Welt dramatisch verändern. Wir sehen uns exzellent aufgestellt, um in den kommenden Jahren als Pionier das führende europäische Unternehmen im Bereich Bitcoin-Blockchain aufzubauen.“

GBC-Fokusbox

BIG Blockchain Intelligence Group: Coverage Initiated mit Kaufen-Rating

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. bietet Software-Lösungen an, die eine Echtzeitüberprüfung von blockchainbasierten Transaktionen mit Hilfe von Such- und Analysefunktionen ermöglicht. Zur Kernkompetenz gehört eine Software, die zur Generierung von Daten aus Blockchain-Transaktionen verwendet wird. Aktuell konzentriert sich BIG auf Transaktionen von Kryptowährungen und bedient seine Kunden wie Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, Banken und Finanzdienstleistern oder E-Commerce-Anbieter mit entsprechender Sicherheitstechnologie. Bei einem Kursziel von 1,03 CAD (0,69 €) lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

HeidelbergCement AG: HeidelbergCement AG passt Ausblick für das Jahr 2018 teilweise an

18. Oktober 2018, 08:08

Aktuelle Research-Studie

Almonty Industries Inc.

Original-Research: Almonty Industries Inc. (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

18. Oktober 2018