Nachricht vom 04.05.2018 | 15:06

11 88 0 Solutions AG: Korrektur: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 12.06.2018 in Essen mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG

DGAP-News: 11 88 0 Solutions AG / Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung

04.05.2018 / 15:06
Bekanntmachung gemäß §121 AktG, übermittelt durch DGAP
- ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


11880 Solutions AG

Planegg, Ortsteil Martinsried

WKN 511 880 / ISIN DE0005118806

Berichtigung der Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2018
am Dienstag, den 12. Juni 2018


Durch Bekanntmachung im Bundesanzeiger vom 27. April 2018 hat die 11880 Solutions AG, Sitz: Planegg, Ortsteil Martinsried, Geschäftsanschrift: Kruppstraße 74, 45145 Essen, ihre Aktionäre zur ordentlichen Hauptversammlung am Dienstag, den 12. Juni 2018, 11:00 Uhr, in Essen eingeladen.

Bei der im Bundesanzeiger vom 27. April 2018 veröffentlichten Einladung fehlt in Tagesordnungspunkt 7 (Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals II mit der Ermächtigung zum Bezugsrechtsausschluss und die entsprechende Satzungsänderung) der Satz 'Der Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor zu beschließen:', was hiermit berichtigt wird.

7.

Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals II mit der Ermächtigung zum Bezugsrechtsausschluss und die entsprechende Satzungsänderung

Neben dem Genehmigten Kapital I, das bei vollständiger Ausnutzung einer Erhöhung des derzeitigen Grundkapitals um knapp unter 10 % entsprechen würde, soll ein Genehmigtes Kapital II in Höhe von knapp 40 % des derzeitigen Grundkapitals geschaffen werden, damit der Vorstand Kapitalerhöhungen um insgesamt bis zu maximal 50 % des Grundkapitals durchführen kann. Hinsichtlich dieses Genehmigten Kapitals II soll die Möglichkeit zum erleichterten Bezugsrechtsausschluss gemäß Ziff. 6.1.1 des Tagesordnungspunkts 6 nicht eingeräumt sein.

Der Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor zu beschließen:

7.1. Der Vorstand wird ermächtigt, bis zum 31.12.2021 mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu nominal EUR 7.644.436,00 durch ein- oder mehrmalige Ausgabe von neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bar- oder Sacheinlage zu erhöhen (Genehmigtes Kapital II).
  Den Aktionären steht grundsätzlich ein Bezugsrecht zu.
  Der Vorstand ist jedoch in den nachfolgenden Fällen ermächtigt, das Bezugsrecht der Aktionäre, jeweils mit Zustimmung des Aufsichtsrates, auszuschließen,
7.1.1. um etwaige Spitzenbeträge vom Bezugsrecht der Aktionäre auszunehmen, und/oder
7.1.2. soweit es erforderlich ist, um Inhabern oder Gläubigern der von der 11880 Solutions AG oder ihren unmittelbaren oder mittelbaren Tochtergesellschaften bereits oder künftig ausgegebenen Options- und/oder Wandlungsrechten bzw. Wandlungspflichten ein Bezugsrecht auf neue Stückaktien in dem Umfang zu gewähren, wie es ihnen nach Ausübung der Options- und/oder Wandlungsrechte bzw. nach Erfüllung einer Wandlungspflicht zustehen würde, und/oder
7.2. bei Aktienausgaben gegen Sacheinlagen, insbesondere zum Zweck des Erwerbs von Unternehmen, Unternehmensteilen, Beteiligungen an Unternehmen oder sonstigen Vermögensgegenständen oder Ansprüchen auf den Erwerb von Vermögensgegenständen einschließlich Forderungen gegen die Gesellschaft oder ihre Konzerngesellschaften oder zum Zwecke des Zusammenschlusses von Unternehmen.
7.3. Der Vorstand wird ermächtigt, den weiteren Inhalt der Aktienrechte und die Bedingungen der Aktienausgabe mit Zustimmung des Aufsichtsrats festzulegen.
7.4. Ziff. 2 der Satzung der Gesellschaft wird um einen neuen Absatz (7) ergänzt:
'(7) Der Vorstand wird ermächtigt, bis zum 31.12.2021 mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu nominal EUR 7.644.436,00 durch ein- oder mehrmalige Ausgabe von neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bar- oder Sacheinlage zu erhöhen (Genehmigtes Kapital II).
Den Aktionären steht grundsätzlich ein Bezugsrecht zu.
Der Vorstand ist jedoch in den nachfolgenden Fällen ermächtigt, das Bezugsrecht der Aktionäre, jeweils mit Zustimmung des Aufsichtsrates, auszuschließen,
a) um etwaige Spitzenbeträge vom Bezugsrecht der Aktionäre auszunehmen, und/oder
b) soweit es erforderlich ist, um Inhabern oder Gläubigern der von der 11880 Solutions AG oder ihren unmittelbaren oder mittelbaren Tochtergesellschaften bereits oder künftig ausgegebenen Options- und/oder Wandlungsrechten bzw. Wandlungspflichten ein Bezugsrecht auf neue Stückaktien in dem Umfang zu gewähren, wie es ihnen nach Ausübung der Options- und/oder Wandlungsrechte bzw. nach Erfüllung einer Wandlungspflicht zustehen würde, und/oder
c) bei Aktienausgaben gegen Sacheinlagen, insbesondere zum Zweck des Erwerbs von Unternehmen, Unternehmensteilen, Beteiligungen an Unternehmen oder sonstigen Vermögensgegenständen oder Ansprüchen auf den Erwerb von Vermögensgegenständen einschließlich Forderungen gegen die Gesellschaft oder ihre Konzerngesellschaften oder zum Zwecke des Zusammenschlusses von Unternehmen.
Der Vorstand wird ermächtigt, den weiteren Inhalt der Aktienrechte und die Bedingungen der Aktienausgabe mit Zustimmung des Aufsichtsrats festzulegen.'
7.5. Der Aufsichtsrat wird ermächtigt, die Fassung der Ziff. 2 Abs. (1), (2) und des neuen Abs. (7) entsprechend der jeweiligen Ausnutzung des genehmigten Kapitals und, falls das genehmigte Kapital bis zum 31.12.2021 nicht oder nicht vollständig ausgenutzt sein sollte, nach Fristablauf der Ermächtigung anzupassen.

 

Essen, im Mai 2018

11880 Solutions Aktiengesellschaft

Der Vorstand

 

Sitz: Planegg, Ortsteil Martinsried
Geschäftsanschrift:
Kruppstraße 74
D-45145 Essen



04.05.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this