PVA TePla AG

  • WKN: 746100
  • ISIN: DE0007461006
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.08.2018 | 10:09

PVA TePla AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

PVA TePla AG

10.08.2018 / 10:09
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


I

Bezugnehmend auf die Stimmrechtsmitteilung der OppenheimerFunds, Inc. vom 19. Juli 2018 gemäß §§ 33 Abs.1, 34, Abs. 1 WpHG, in der OppenheimerFunds, Inc. mitgeteilt hat, dass ihr Stimmrechtsanteil an der PVA TePla AG am 13. Juli 2018 die Schwelle von 10% der Stimmrechte überschritten und zu diesem Tag 10,10% (2.197.036 Stimmrechte) betragen hat, teilt ergänzend OppenheimerFunds, Inc. im Hinblick auf die mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele und die Herkunft der für den Erwerb verwendeten Mittel gemäß § 43 Abs. 1 WpHG Folgendes mit:

1. Die Investition dient der Erzielung von Handelsgewinnen

2. In Abhängigkeit von der Marktentwicklung und den weiteren wirtschaftlichen Gegebenheiten wird OppenheimerFunds, Inc. möglicherweise innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise erlangen.

3. OppenheimerFunds, Inc. strebt derzeit keine Einflussnahme auf die Besetzung des Vorstands oder des Aufsichtsrats der PVA TePla AG an.

4. OppenheimerFunds, Inc. strebt derzeit keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der PVA TePla AG, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik, an

5. Der Erwerb der Stimmrechte erfolgte ausschließlich durch Zurechnung von Stimmrechten gemäß § 34 Abs. 1 WpHG. Daher hat OppenheimerFunds, Inc. den Erwerb der Stimmrechte weder mit Eigenmitteln noch mit Fremdmitteln finanziert.

II

Bezugnehmend auf die Stimmrechtsmitteilung des Oppenheimer Global Opportunities Fund vom 19. Juli 2018 gemäß § 33 Abs. 1, WpHG, in der Oppenheimer Global Opportunities Fund mitgeteilt hat, dass sein Stimmrechtsanteil an der PVA TePla AG am 13. Juli 2018 die Schwelle von 10% der Stimmrechte überschritten und zu diesem Tag 10,10% (2.197.036 Stimmrechte) betragen hat, teilt der Oppenheimer Global Opportunities Fund ergänzend im Hinblick auf die mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele und die Herkunft der für den Erwerb verwendeten Mittel gemäß § 43 Abs 1 WpHG Folgendes mit:

1. Die Investition dient der Erzielung von Handelsgewinnen

2. In Abhängigkeit von der Marktentwicklung und den weiteren wirtschaftlichen Gegebenheiten wird Oppenheimer Global Opportunities Fund möglicherweise innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise erlangen.

3. Oppenheimer Global Opportunities Fund strebt derzeit keine Einflussnahme auf die Besetzung des Vorstands oder des Aufsichtsrats der PVA TePla AG an.

4. Oppenheimer Global Opportunities Fund strebt derzeit keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der PVA TePla AG, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik, an

5. Der Erwerb der Stimmrechte wurde mit Eigenmitteln finanziert.



10.08.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

Aktueller Webcast

Douglas GmbH

FY 2017/18 financial results

11. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

14. Dezember 2018