SBS Familien - Verwaltungs AG

Nachricht vom 03.07.2018 | 16:21

Kontrollerlangung; <DE0007241002>



Zielgesellschaft: Sinner AG; Bieter: SBS Familien - Verwaltungs AG

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung der Erlangung der Kontrolle über die Sinner
Aktiengesellschaft nach § 35 Abs. 1 Satz 1 WpÜG i.V.m. § 10 Abs. 1 Satz 1,
Abs. 3 Satz 1 und 2 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)



Bieterin:

SBS Familien - Verwaltungs AG
St. Georgensteige 12
75175 Pforzheim

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 730633

Zielgesellschaft:

Sinner Aktiengesellschaft
Durmersheimer Straße 59
76185 Karlsruhe

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 100022

ISIN: DE0007241002 / WKN 724100

Die Bieterin hat am 27.06.2018 durch den Erwerb von 1.307.436 auf den
Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am
Grundkapital in Höhe von rund EUR 2,60 je Aktie unmittelbar die Kontrolle
gemäß §§ 35 Abs. 1, 29 Abs. 2 WpÜG über die Sinner Aktiengesellschaft mit
Sitz in Karlsruhe erlangt. Ebenso haben die Aktionäre der Bieterin, Herr
Johannes Peter Schweizer (26 %), Herr Lionel Berger (26 %) sowie Frau
Dorothee Scheidtweiler (48 %) durch den vorgenannten Erwerb der Bieterin
mittelbar die Kontrolle gemäß § 35 Abs. 1, 29 Abs. 2 WpÜG i.V.m. § 30 Abs.
1 Satz 1 Nr. 1, Satz 3 WpÜG i.V.m. § 17 AktG und den Grundsätzen der
Mehrmütterherrschaft über die Sinner Aktiengesellschaft mit Sitz in
Karlsruhe erlangt. Diese Veröffentlichung der Erlangung der Kontrolle sowie
der Absicht, das Pflichtangebot zugleich als Delisting-Angebot zu
unterbreiten, erfolgt zugleich auch im Namen von Frau Dorothee
Scheidtweiler, Herr Johannes Peter Schweizer und Herr Lionel Berger. Das
Pflichtangebot erfolgt pflichtwahrend und mit Befreiungswirkung für die
Aktionäre Frau Dorothee Scheidtweiler, Herr Johannes Peter Schweizer und
Herr Lionel Berger durch die Bieterin.

Die Bieterin hält aktuell unmittelbar 1.307.436 Stimmrechte von insgesamt
1.740.000 Stimmrechten der Sinner Aktiengesellschaft. Dies entspricht rund
75,14 % der Stimmrechte und des Grundkapitals der Zielgesellschaft. Das
Grundkapital der Zielgesellschaft von EUR 4.524.000,00 ist in insgesamt
1.740.000 Stückaktien eingeteilt.

Die Bieterin wird nach Gestattung der Veröffentlichung der
Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
gegenüber allen Aktionären gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG ein Pflichtangebot an die
Aktionäre der Sinner Aktiengesellschaft zum Erwerb sämtlicher von ihnen
gehaltenen auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Sinner
Aktiengesellschaft abgeben. Das Pflichtangebot wird im Wege eines
Barangebots erfolgen.

Die Bieterin beabsichtigt, das Pflichtangebot zugleich als Angebot zur
Ermöglichung eines Widerrufs der Zulassung sämtlicher Sinner-Aktien zum
Börsenhandel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gemäß §
39 Börsengesetz (sog. Delisting-Angebot) zu unterbreiten.

Die Angebotsunterlage für das Pflichtangebot und weitere Informationen zu
dem Pflichtangebot werden im Internet unter www.sbs-familien-verwaltungs-
ag.de veröffentlicht. Zudem wird ein Hinweis auf die Veröffentlichung der
Angebotsunterlage im Bundesanzeiger bekannt gemacht.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Sinner
Aktiengesellschaft. Die endgültigen Bedingungen und weitere das
Pflichtangebot betreffende Bestimmungen werden nach Gestattung der
Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage mitgeteilt.

Investoren und Aktionären der Sinner Aktiengesellschaft wird dringend
empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit
dem Pflichtangebot stehenden Mitteilungen und Dokumente zu lesen, sobald
diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten
werden.

Das Pflichtangebot wird ausschließlich nach dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland, insbesondere nach dem WpÜG und der Verordnung über den Inhalt
der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und
Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur
Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebots (WpÜG-Angebotsverordnung),
veröffentlicht und durchgeführt.

Pforzheim, 03.07.2018

SBS Familien - Verwaltungs AG

Ende der WpÜG-Meldung

03.07.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Zielgesellschaft: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General
Standard); Freiverkehr in Hamburg

Interview im Fokus

PANTAFLIX: „Starkes Momentum“

Die PANTAFLIX AG ist kraftvoll in allen Geschäftsbereichen unterwegs und will neue Geschäftsfelder erschließen. „Unsere VoD-Plattform wächst rasant. Für PANTAFLIX eröffnen sich derzeit global gesehen Möglichkeiten, die es bis vor Kurzem noch gar nicht gab.“ Vorstandsvorsitzender (CEO) Stefan Langefeld und Chief Production Officer (CPO) Nicolas Paalzow erklären im Financial.de-Interview die nächsten Schritte des Medienkonzerns.

GBC im Fokus

Homes & Holiday AG – Spezialist für Ferienimmobilien jetzt an der Börse

Seit 6.7. ist die Aktie der Home & Holiday AG nun an der Börse München im Qualitätssegment m:access gelistet. Der Handel auf Xetra und Frankfurt ist ebenfalls erfolgt. Damit ist der erste deutsche Ferien-Immobilien-Spezialist auf dem Parkett. Inklusive Pre-IPO-Kapitalerhöhung sind Homes & Holiday rund 5,8 Mio. Euro zur Wachstumsbeschleunigung zugeflossen. Der TOP-3 Makler aus Mallorca will nun noch stärker expandieren. Unser Research ist von den Zukunftsperspektiven überzeugt und empfiehlt die Aktie mit einem Kursziel von 4,83 Euro zum Kauf.

News im Fokus

Korrektur der Veröffentlichung vom 18.07.2018, 23:13 Uhr MEZ/MESZ - korrigierte Überschrift: E.ON SE: E.ON vereinbart mit innogy gemeinsame Vorbereitung der Integration und weitere Unterstützungsmaßnahmen

19. Juli 2018, 00:23

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von Montega AG): Halten

20. Juli 2018