SBS Familien - Verwaltungs AG

Nachricht vom 03.07.2018 | 16:21

Kontrollerlangung; <DE0007241002>



Zielgesellschaft: Sinner AG; Bieter: SBS Familien - Verwaltungs AG

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung der Erlangung der Kontrolle über die Sinner
Aktiengesellschaft nach § 35 Abs. 1 Satz 1 WpÜG i.V.m. § 10 Abs. 1 Satz 1,
Abs. 3 Satz 1 und 2 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (WpÜG)



Bieterin:

SBS Familien - Verwaltungs AG
St. Georgensteige 12
75175 Pforzheim

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 730633

Zielgesellschaft:

Sinner Aktiengesellschaft
Durmersheimer Straße 59
76185 Karlsruhe

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mannheim unter HRB 100022

ISIN: DE0007241002 / WKN 724100

Die Bieterin hat am 27.06.2018 durch den Erwerb von 1.307.436 auf den
Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am
Grundkapital in Höhe von rund EUR 2,60 je Aktie unmittelbar die Kontrolle
gemäß §§ 35 Abs. 1, 29 Abs. 2 WpÜG über die Sinner Aktiengesellschaft mit
Sitz in Karlsruhe erlangt. Ebenso haben die Aktionäre der Bieterin, Herr
Johannes Peter Schweizer (26 %), Herr Lionel Berger (26 %) sowie Frau
Dorothee Scheidtweiler (48 %) durch den vorgenannten Erwerb der Bieterin
mittelbar die Kontrolle gemäß § 35 Abs. 1, 29 Abs. 2 WpÜG i.V.m. § 30 Abs.
1 Satz 1 Nr. 1, Satz 3 WpÜG i.V.m. § 17 AktG und den Grundsätzen der
Mehrmütterherrschaft über die Sinner Aktiengesellschaft mit Sitz in
Karlsruhe erlangt. Diese Veröffentlichung der Erlangung der Kontrolle sowie
der Absicht, das Pflichtangebot zugleich als Delisting-Angebot zu
unterbreiten, erfolgt zugleich auch im Namen von Frau Dorothee
Scheidtweiler, Herr Johannes Peter Schweizer und Herr Lionel Berger. Das
Pflichtangebot erfolgt pflichtwahrend und mit Befreiungswirkung für die
Aktionäre Frau Dorothee Scheidtweiler, Herr Johannes Peter Schweizer und
Herr Lionel Berger durch die Bieterin.

Die Bieterin hält aktuell unmittelbar 1.307.436 Stimmrechte von insgesamt
1.740.000 Stimmrechten der Sinner Aktiengesellschaft. Dies entspricht rund
75,14 % der Stimmrechte und des Grundkapitals der Zielgesellschaft. Das
Grundkapital der Zielgesellschaft von EUR 4.524.000,00 ist in insgesamt
1.740.000 Stückaktien eingeteilt.

Die Bieterin wird nach Gestattung der Veröffentlichung der
Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
gegenüber allen Aktionären gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG ein Pflichtangebot an die
Aktionäre der Sinner Aktiengesellschaft zum Erwerb sämtlicher von ihnen
gehaltenen auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Sinner
Aktiengesellschaft abgeben. Das Pflichtangebot wird im Wege eines
Barangebots erfolgen.

Die Bieterin beabsichtigt, das Pflichtangebot zugleich als Angebot zur
Ermöglichung eines Widerrufs der Zulassung sämtlicher Sinner-Aktien zum
Börsenhandel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gemäß §
39 Börsengesetz (sog. Delisting-Angebot) zu unterbreiten.

Die Angebotsunterlage für das Pflichtangebot und weitere Informationen zu
dem Pflichtangebot werden im Internet unter www.sbs-familien-verwaltungs-
ag.de veröffentlicht. Zudem wird ein Hinweis auf die Veröffentlichung der
Angebotsunterlage im Bundesanzeiger bekannt gemacht.

Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung ist weder ein Angebot zum Kauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der Sinner
Aktiengesellschaft. Die endgültigen Bedingungen und weitere das
Pflichtangebot betreffende Bestimmungen werden nach Gestattung der
Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage mitgeteilt.

Investoren und Aktionären der Sinner Aktiengesellschaft wird dringend
empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit
dem Pflichtangebot stehenden Mitteilungen und Dokumente zu lesen, sobald
diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten
werden.

Das Pflichtangebot wird ausschließlich nach dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland, insbesondere nach dem WpÜG und der Verordnung über den Inhalt
der Angebotsunterlage, die Gegenleistung bei Übernahmeangeboten und
Pflichtangeboten und die Befreiung von der Verpflichtung zur
Veröffentlichung und zur Abgabe eines Angebots (WpÜG-Angebotsverordnung),
veröffentlicht und durchgeführt.

Pforzheim, 03.07.2018

SBS Familien - Verwaltungs AG

Ende der WpÜG-Meldung

03.07.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Zielgesellschaft: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General
Standard); Freiverkehr in Hamburg

GBC-Fokusbox

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft in Aussicht: LUDWIG BECK bestätigt Guidance

Bei der Ludwig Beck AG läuft das wichtige vierte Quartal. Zwar konnte durch den langanhaltenden und heißen Sommer weniger Herbstmode als im Vorjahreszeitraum umgesetzt werden, die Prognose für das Gesamtjahr wurde jedoch bestätigt. Das vierte Quartal ist für den Einzelhandel der wichtigste Umsatz- und Ergebnislieferant und sollte mit dem Weihnachtsgeschäft deutlich wetterunabhängiger als die übrigen Quartale sein. Bei unserem Kursziel von 36,50 € je Aktie vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Covestro AG: Anpassung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018

20. November 2018, 13:53

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast

20. November 2018

Aktuelle Research-Studie

PAION AG

Original-Research: Paion AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

20. November 2018