White Elephant S.à r.l.

Nachricht vom 18.09.2017 | 18:53

Übernahmeangebot; <LU0472835155>



Zielgesellschaft: exceet Group SE; Bieter: White Elephant S.à r.l.

WpÜG-Meldung übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter verantwortlich.



Veröffentlichung der Entscheidung zur Abgabe eines Übernahmeangebots gemäß
§ 10 Abs. 1 i.V.m. §§ 29 Abs. 1, 34 des Wertpapiererwerbs- und
Übernahmegesetzes (WpÜG)

Bieter:

White Elephant S.à r.l.
c/o navAXX S.A.
17, rue de Flaxweiler
L-6776 Grevenmacher
Großherzogtum Luxemburg


Zielgesellschaft:

exceet Group SE
115 avenue Gaston Diderich
L-1420 Luxemburg
Großherzogtum Luxemburg

http://www.exceet.com

eingetragen im luxemburgischen Handels- und Gesellschaftsregister unter
Nummer B 148525

ISIN: LU0472835155 (WKN: A0YF5P)

Börsenhandelsplätze (Aktien): Regulierter Markt an der Frankfurter
Wertpapierbörse (Prime Standard) sowie Freiverkehr an den Börsen in Berlin,
München und Stuttgart

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage und weiterer das Angebot
betreffender Informationen erfolgt im Internet unter:

http://www.elephant-offer.com

Angaben des Bieters:

Die White Elephant S.à r.l. ('Bieterin') hat heute entschieden, den
Aktionären der exceet Group SE im Wege eines freiwilligen öffentlichen
Übernahmeangebots anzubieten, ihre auf den Inhaber lautenden Aktien der
Kategorie A der exceet Group SE mit einem rechnerischen Anteil am
Grundkapital von ca. EUR 0,015 ('exceet-Aktien') zu erwerben. Die Bieterin
ist eine Gesellschaft, die durch den Fonds Active Ownership Fund SICAV-FIS
SCS indirekt kontrolliert wird.

Die Bieterin beabsichtigt, vorbehaltlich der übrigen Bestimmungen der
Angebotsunterlage, den Aktionären der exceet Group SE für ihre exceet-
Aktien eine Gegenleistung in bar in Höhe des gewichteten durchschnittlichen
inländischen Börsenkurses der exceet-Aktien während der letzten drei Monate
vor dieser Veröffentlichung je exceet-Aktie anzubieten, wie er von der
deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ermittelt wird,
in jedem Fall aber mindestens EUR 2,85 je exceet-Aktie
('Übernahmeangebot').

Das Übernahmeangebot wird voraussichtlich nur unter der Bedingung einer
Mindestannahmequote von 51,00% stehen. Die Bieterin hat heute bereits
exceet-Aktien, die einem Anteil von ca. 28,26% des Grundkapitals der exceet
Group SE entsprechen, käuflich erworben. Darüberhinaus hat sich ein
Großaktionär gegenüber der Bieterin verpflichtet, das Übernahmeangebot im
Hinblick auf die von ihm gehaltenen exceet-Aktien, die einem Anteil von
weiteren ca. 27,81% des Grundkapitals der exceet Group SE entsprechen,
während der Annahmefrist anzunehmen.

Die Bieterin behält sich vor, in den endgültigen Bedingungen und
Bestimmungen des Übernahmeangebots, soweit rechtlich zulässig, von den hier
dargestellten Eckdaten abzuweichen.


Wichtiger Hinweis:

Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Aktien der exceet
Group SE dar. Das Angebot zum Erwerb der von den Aktionären der exceet
Group SE gehaltenen Aktien wird erst durch die Bekanntmachung der
Angebotsunterlage und ausschließlich nach Maßgabe der darin enthaltenen
Bestimmungen erfolgen. Investoren und Aktionären der exceet Group SE wird
dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im
Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot stehenden Dokumente zu lesen, sobald
diese veröffentlicht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten
werden. Das Übernahmeangebot wird ausschließlich nach dem Recht der
Bundesrepublik Deutschland, dem Luxemburger Recht (soweit anwendbar) und
bestimmter anwendbarer Bestimmungen der Wertpapiergesetze der Vereinigten
Staaten von Amerika durchgeführt.


Grevenmacher (Luxemburg), den 18. September 2017

White Elephant S.à r.l.

Ende der WpÜG-Meldung

18.09.2017 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de


Notiert: Regulierter Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime
Standard) sowie Freiverkehr an den Börsen in Berlin, München und Stuttgart

Interview im Fokus

„Vorteile überwiegen deutlich“

Seit dem 1. Juni notiert die Mutares-Beteiligung STS Group AG im Prime Standard. „Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro partizipieren wir als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group“, so Mutares-CEO Robin Laik gegenüber Financial.de. „Die Platzierung wird einen stark positiven Einfluss auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 haben.“

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Vonovia mit Victoria Park Angebot erfolgreich

18. Juni 2018, 21:46

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

18. Juni 2018