DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronischen Systemen

  • WKN: 549890
  • ISIN: DE0005498901
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Data Modul ist ein weltweit tätiger Hersteller und Anbieter von Flachdisplays, kompletten Informationssystemen, Software und Dienstleistungen. Seit 1972 entwickelt, produziert und vertreibt die Data Modul in Deutschland, Europa, Asien und den USA Displays, embedded Computerlösungen und Systeme für die Bilddarstellung, -erfassung und -übertragung. Unsere führende europäische Marktposition im Bereich Displaytechnik haben wir in den mehr als 40 Jahren stetig ausgebaut. Die Zentrale der Data Modul befindet sich in München, die Produktion erfolgt in Weikersheim nahe Würzburg. Die modern ausgestaltete Fabrik mit 18.000 qm Produktionsfläche befindet sich auf dem neuesten Stand der Technik. Die Gesellschaft verfügt über eigene Vertriebsbüros in den USA, Singapur, Dubai, Südafrika, United Kingdom, Italien, Frankreich und Spanien. Angeboten werden die Produkte zusätzlich über Spezial-Distributoren und Vertriebs-Repräsentanten. Data Modul ist in den zwei Hauptgeschäftsbereichen Displays und Systeme tätig. Abnehmer der konfektionierten oder individuell gefertigten Produkte sind Hersteller für Medizintechnik, Automatisierungstechnik, Verkehrsbetriebe, Telekom, Maschinen- und Anlagebauer sowie Automotive-Industrie. Ein boomender Markt sind die kompletten Informationssysteme von Data Modul. Sie sind auf Flughäfen, Bahnhöfen, Hotels und Messen im Einsatz. Produkte und Lösungen von Data Modul sind in Industrieanwendungen und Informationssystemen weltweit zu finden, die einen hohen Qualitätsstandard erfordern. Durch Systeme und Subsysteme im Baukastenprinzip können Kunden ihre Designzyklen und damit die Time-to-Market nachhaltig verkürzen.

Sämtliche Entwicklungsaktivitäten werden an den Markterfordernissen ausgerichtet. Konsequent werden neueste Technologien eingeführt, modernste Ansteuerelektroniken aus eigenem Haus eingesetzt und die Erfüllung der marktspezifischen Normen und Vorschriften überwacht.
Sämtliche Entwicklungsaktivitäten werden an den Markterfordernissen ausgerichtet. Konsequent werden neueste Technologien eingeführt, modernste Ansteuerelektroniken aus eigenem Haus eingesetzt und die Erfüllung der marktspezifischen Normen und Vorschriften überwacht.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019