LOTTO24 AG

  • WKN: LTT024
  • ISIN: DE000LTT0243
  • Land: Deutschland

Vorstandsvorsitzende

Petra von Strombeck

Petra von Strombeck, geb. 28. Juni 1969, Diplom-Kauffrau, ist seit dem 10. Mai 2012 Vorstandsvorsitzende der LOTTO24 AG und verantwortlich für Unternehmensstrategie und -entwicklung, Marketing, Vertrieb, für die Geschäftsfelder B2C (»Business-to-Customer«) und B2B (»Business-to-Business«), Investor Relations, Human Resources und Organisation. Davor war sie seit Juli 2011 im Vorstand der Tipp24 SE für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Markenführung verantwortlich. Von März 2008 bis März 2009 hatte sie bereits dem Vorstand der Tipp24 SE angehört, nachdem sie seit November 2007 die Marketingleitung des Unternehmens übernommen hatte. Petra von Strombeck hat darüber hinaus Erfahrung als Beraterin im Lotterie- und Glücksspielbereich, war Geschäftsführerin der Serpie S.A.S., einer französischen Tochtergesellschaft der Tchibo GmbH, als Leiterin E-Commerce bei der Tchibo direct GmbH verantwortete sie die Online-Umsätze des Unternehmens und leitete drei Jahre lang bei der Premiere Medien GmbH & Co. KG (nunmehr Sky Deutschland AG) den Bereich Advertising. Frau von Strombeck hat an der Ecole des Affaires de Paris (nunmehr ESCP Europe) in Paris, Oxford und Berlin ein internationales Studium der Betriebswirtschaftslehre absolviert.

 

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS bietet attraktive Anlagemöglichkeit

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter den Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS (ISIN: LU0974225590), der eine qualitätsorientierte Strategie verfolgt und eine vielversprechende Anlagemöglichkeit in den deutschen Mittelstand bietet. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Niedrigzinsniveaus sehen wir den Fonds als gute Chance, um attraktive Renditen zu erwirtschaften und dies verbunden mit einer traditionell niedrigen Fonds-Volatilität. Wir vergeben 5 von 5 GBC-Falken ein.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE

18. September 2019, 22:30

Aktuelle Research-Studie

Ringmetall Aktiengesellschaft

Original-Research: Ringmetall AG (von Montega AG): Halten

19. September 2019