Mainova AG

  • WKN: 655346
  • ISIN: DE0006553464
  • Land: Deutschland

Unternehmensprofil

Das regionale Multi-Utility-Unternehmen ist der kompetente Versorger für Wirtschaft und Bevölkerung in Rhein-Main. Rund 460.000 Haushalte in Frankfurt und Umgebung beliefert das Unternehmen täglich mit Strom, Erdgas, Wärme und Wasser. Darüber hinaus ist Mainova in weiteren 27 Städten und Gemeinden Versorgungspartner.

Die Stromerzeugung und -versorgung Mainova beliefert etwa 370.000 Kunden in Frankfurt mit Strom, der zu über 40 % in emissionsarmer Kraft-Wärme-Kopplung erzielt wird. Die übrigen Mengen werden fast ausschließlich von der Syneco GmbH & Co. KG in das knapp 10.000 km lange Stromleitungsnetz der Mainova eingespeist. Seit Jahren fördert Mainova die Erzeugung von Strom aus regenerativen Quellen und den sparsamen, effizienten Umgang mit Strom. Förderprogramme und eine kompetente Anwendungsberatung für alle Kundengruppen unterstützen das Ziel eines verantwortungsvollen Umgangs mit unseren natürlichen Ressourcen.

Die Erdgasversorgung Über ein mehr als 4000 km langes Erdgas-Leitungsnetz erreicht die umweltschonende Energie die Mainova-Kunden. Als Vorlieferant für 16 Versorgungsunternehmen findet das Erdgas seinen Weg bis nach Thüringen. Durch Erdgasfahrzeuge hat der Energieträger auch im mobilen Leben an Bedeutung gewonnen. So verfügt das Rhein-Main-Gebiet heute über das dichteste Erdgas-Tankstellennetz Deutschlands. Mit mehr als 250 Erdgasfahrzeugen nutzt bereits ein Großteil der Mainova-Fahrzeugflotte diese günstige Alternative zu Benzin und Diesel.

Die Wasserversorgung Mainova versorgt das gesamte Frankfurter Stadtgebiet mit rund 650.000 Einwohnern mit Trinkwasser bester Qualität.

Die Wärmeversorgung Wohngebäude, öffentliche Einrichtungen, Industrie- und Gewerbebetriebe werden in Frankfurt mit umweltschonender überwiegend in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugter Wärme versorgt. Dabei wird die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme nicht an die Umwelt abgegeben, sondern in Form von Dampf und Warmwasser zum Heizen, in zunehmendem Maße auch zur Erzeugung von Kälte eingesetzt. Über insgesamt 198 km Leitungsnetz wird das fertige Produkt Wärme zu den Kunden transportiert. Mainova-Kunden sparen dabei Investitionen in eigene Erzeugungsanlagen. In vielen Fällen übernimmt Mainova auch die Abrechnung der Wärme mit den Endnutzern als zusätzlichen Service.

Produkterweiterung Das Unternehmen beteiligt sich in Gemeinschaftsprojekten mit unterschiedlichen Partnern an mehreren anwendungsorientierten Entwicklungsvorhaben in den Bereichen Wasseraufbereitung/ -qualitätssicherung, rationelle Energieanwendung und neue Messtechniken. Dabei konzentriert sich das Unternehmen mit seinen jeweiligen Partnern auf solche Entwicklungen, die sich in besonderer Weise für das umweltschonende Erdgas als Brennstoff eignen und in absehbarer Zeit reelle Marktchancen haben. Dazu gehören die Brennstoffzelle, das Blockheizkraftwerk mit Stirling-Motor, die Diffusions-Absorptions-Wärmepumpe und der monovalente Erdgasmotor für Nutzfahrzeuge.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019