Research-Studie


Original-Research: ifa systems AG - von BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG

Einstufung von BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG zu ifa systems AG

Unternehmen: ifa systems AG
ISIN: DE0007830788

Anlass der Studie: GB 2018, Basisstudien-Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 18.04.2019
Kursziel: € 6,40
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 14.9.2018, vormals Halten
Analyst: Rüdiger Holzammer

Die Stabilität im Unternehmen ist wieder hergestellt - das Wachstum
erkennbar

Die ifa systems AG (ISIN DE0007830788, Basic Board, IS8 GR) berichtet über
den Jahresabschluss 2018

Die Guidance im Umsatz- und Ergebnis wurden im Geschäftsjahr 2018 erreicht.
Berichtet wurden:
1. Umsatz i.H.v. € 6,6 Mio. (€ 8,6 Mio.)

2. EBIT: T€ 104 (T€ -7.789) EBIT-Marge: 1,3% (Vj: neg.)

Die aktivierten Eigenleistungen gingen erneut deutlich zurück und betragen
jetzt nur noch 25% im Vergleich zum Niveau aus dem Jahr 2015.

Der Jahresabschluss 2018 zeigt eine erhebliche Kostenreduzierung auf
breiter Front. Das jetzige Kostenniveau ermöglicht die hohe EBITDA-Marge
von 16%.

Mit einer erneuerten und erweiterten Vertriebsmannschaft werden Augenärzte
bevorzugt in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D/A/CH) betreut.

Das internationale Geschäft ist weiterhin von Relevanz, jedoch steht es in
der Zielhierarchie nicht an oberster Stelle. Vielmehr wird die
Marktführerschaft in der Region D/A/CH angestrebt. Mit der neuen
Vertriebsmannschaft wurden bereits erste Erfolge erzielt: Die
Augenklinik/Ambulanz am Sanatorium Hera in Wien hat sich jüngst für die
Installation einer Health-IT-Lösung der ifa systems entschieden.

Die Umsetzung der Telematik-Infrastruktur (TI) war im Gj. 2018 ein
wesentlicher Umsatztreiber; auch im Gj. 2019 wird die TI einen hohen
Beitrag zum Unternehmenswachstum leisten. Schlusstermin für die Umsetzung
in den Praxen ist der 30.6.2019.

Zwar reduzieren wir den Fairen Wert der Aktie um 87 Cent von € 7,27 auf €
6,40, doch belassen wir die Aktie weiterhin auf „KAUFEN“. Dies vor dem
Hintergrund der z.Zt. starken Unterbewertung.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17851.pdf
Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden
http://www.bankm.de/webdyn/141_cs_Research%20Reports%20Disclaimer.html.

Kontakt für Rückfragen
BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG
Rüdiger Holzammer
Mainzer Landstraße 61 60329 Frankfurt Tel.: 069-71 91 838 44, Fax: 069-7191838-50
ruediger.holzammer@bankm.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Anleihe im Fokus

Technologiespezialist Hörmann Industries begibt 50 Mio. Euro-Anleihe – Mindestzinssatz von 4,5% p.a.

Die Hörmann Industries GmbH begibt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Millionen Euro. Die neue Anleihe der Technologiespezialisten aus Oberbayern (ISIN: NO0010851728 / WKN: A2TSCH) wird im sogenannten Nordic Bond-Format begeben und unterliegt norwegischem Recht.


ISIN: NO0010851728
Stückelung: 1.000 Euro
Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank
Mindestzinssatz: 4,500 %
Zinssatz (Kupon) p.a.: Bekanntgabe spätestens nach Ende des Angebotszeitraums,voraussichtlich am 28. Mai 2019
Laufzeit: 5 Jahre

Interview im Fokus

„Das Tempo weiter erhöhen“

Die Mountain Alliance AG befindet sich nach der Übernahme der Mountain Technology AG auf dem Weg zu einem „führenden Investor für digitale Unternehmen“. Den auf über 40 Mio. Euro angewachsenen Portfolio Asset Value sieht CEO Daniel Wild nur als „erfolgreichen Zwischenschritt zu einer Portfoliogröße von mindestens 100 Mio. Euro“. Aber auch auf der Exitseite hat Wild ehrgeizige Pläne: „Wir peilen größere Exits an, die im mittleren bis höheren siebenstelligen Bereich liegen könnten.“

Event im Fokus

m:access Fachkonferenz Immobilien
m:access Fachkonferenz Software/IT


04. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Immobilien
05. Juni 2019: m:access Fachkonferenz Software/IT
Veranstaltungsort: Börse München
Mehr Informationen

Zur Veranstaltung können sich nur professionelle Investoren anmelden.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Needham Emerging Growth Technology Conference

22. Mai 2019

Aktuelle Research-Studie

Energiekontor AG

Original-Research: Energiekontor AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

20. Mai 2019