Research-Studie


Original-Research: UMT AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu UMT AG

Unternehmen: UMT AG
ISIN: DE0005286108

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 06.06.2019
Kursziel: 1,20
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Dynamik im deutschen Mobile Payment-Markt nimmt zu

UMT hat vergangene Woche vorläufige Zahlen für 2018 sowie einen Ausblick
veröffentlicht.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr stiegen die Erlöse deutlich um 46,4% auf 9,5
Mio. Euro (MONe: 10,8 Mio. Euro). Wir gehen jedoch davon aus, dass nach den
Payback Einrichtungen Anfang 2018 bei Penny im weiteren Jahresverlauf
weniger neue Payback-Partner hinzugekommen sind, wodurch u.E. sowohl die
projektgetriebenen Einrichtungsumsätze als auch die Lizenzerlöse niedriger
ausfielen als von uns erwartet.

Die Entwicklung des EBITDAs (+106,1% auf 2,7 Mio. Euro; MONe: 3,1 Mio.
Euro) spiegelt u.E. insbesondere positive Produktmixeffekte wider. So
dürften die Lizenzumsätze insgesamt stärker gestiegen sein als die
margenschwächeren Einrichtungsumsätze. Das EBIT wurde erstmalig, wie im
Jahresabschluss 2017 bereits angekündigt, durch nicht cashwirksame
freiwillige Abschreibungen auf Firmenwerte (Software) signifikant
beeinflusst und liegt daher mit 0,3 Mio. Euro deutlich unter Vorjahr (0,7
Mio. Euro; MONe: 2,2 Mio. Euro). Auch der vorläufige Jahresüberschuss ist
trotz eines geringeren Zinsaufwands mit 0,1 Mio. Euro rückläufig (Vj.: 0,3
Mio. Euro). Die endgültigen Zahlen wird UMT im Juli präsentieren.

Für das laufende Geschäftsjahr stellt der Vorstand eine „Verbesserung des
Umsatzes und des operativen Ergebnisses“ in Aussicht. Darüber hinaus
konkretisierte UMT jüngst den Start der LOYAL-App für Sommer 2019. Für den
Erfolg der Aggregator-App LOYAL wird u.E. insbesondere die
Vermarktungsstrategie entscheidend sein, da wir das Know-How im Bereich der
Loyalty- und Payment-Plattformtechnologie als hoch bewerten. Wir gehen
davon aus, dass UMT derzeit einen Partner zur Kommerzialisierung sucht, um
das Marketing spürbar zu hebeln. Damit die Monetarisierung nach dem später
als ursprünglich geplanten Launch nicht weiter verzögert wird, sollte
Newsflow hierzu im Idealfall unmittelbar nach dem App-Release folgen.

Positiv begleitet wird die App-Einführung durch eine scheinbar zunehmende
Dynamik im deutschen Mobile Payment-Markt. Gemäß einer Ende Mai
veröffentlichten Studie von Oliver Wyman verdreifachte sich die Nutzerzahl
kontaktloser Bezahlmöglichkeiten zwischen Mitte 2017 und Anfang 2019 von 15
auf 47% der Befragten. Bereits jeder Vierte hat dabei anstatt der
kontaktlosen Kartenzahlung mindestens einmal mobil via Smartphone oder
Smartwatch bezahlt. Zurückzuführen ist diese Entwicklung u.a. auf die
zuletzt verstärkt durchgeführten Marketingkampagnen verschiedener Banken
und Paymentanbieter. Trotz der zunehmenden Dynamik am Mobile Payment-Markt
haben wir unsere Prognosen aufgrund der erhöhten Abschreibungen auf
Firmenwerte (HGB-Bilanzierung), der schwächeren Entwicklung im
projektgetriebenen Einrichtungsgeschäft sowie der später als antizipierten
Einführung der LOYAL-App deutlich reduziert.

Fazit: UMT ist mit seiner Plattformtechnologie im Loyalty- und Payment
Bereich u.E. gut positioniert, um an der zunehmenden Marktdynamik zu
partizipieren. Nach Anpassung unserer Prognosen reduzieren wir das Kursziel
auf 1,20 Euro (zuvor: 1,50 Euro) und bestätigen vor dem Hintergrund des
u.E. übertriebenen Kurssturzes der letzten Monate die Kaufempfehlung.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/18261.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG Anleihe: Jetzt noch bis zum 26. Juli 2019 zeichnen oder umtauschen!

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Expedeon AG

Original-Research: Expedeon AG (von GBC AG): Vorstandsinterview

22. Juli 2019