Research-Studie


Original-Research: AGRARIUS AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu AGRARIUS AG

Unternehmen: AGRARIUS AG
ISIN: DE000A0SLN95

Anlass der Studie: GBC Vorstandsinterview
Empfehlung: -
Kursziel: -
Kursziel auf Sicht von: -
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Felix Gode

'Durch die Kooperation mit ARTEMIS ergibt sich eine Win-Win-Situation für
die Anleger und unsere Gesellschaft.'

Der Spezialist für die Bewirtschaftung von Ackerflächen in Rumänien, die
AGRARIUS AG, hat mit Vorlage des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr
2013 einen leichten Umsatzanstieg, jedoch auch eine Verschlechterung der
Ergebnissituation präsentiert. Darüber hinaus wurde in einer aktuellen
Unternehmensmeldung die Kooperation mit der Fondsgesellschaft ARTEMIS Real
Asset Management GmbH bekanntgegeben.

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem AGRARIUS-Vorstand Ottmar Lotz ein
Gespräch über die aktuelle Lage und künftige Unternehmensentwicklung
geführt.

Fazit: Die vergangenen Geschäftsjahre waren für die AGRARIUS AG von
Sondereffekten geprägt, wodurch die operative Gewinnschwelle noch nicht
erreicht worden ist. Die ergriffenen Maßnahmen (Kostensenkungen,
Diversifizierung der angebauten Feldfürchte) sollen eine Verbesserung der
Ertragslage ermöglichen. Gemäß Vorstandsaussage ist dies bereits mit dem
aktuellen Flächenbestand möglich. Ein erwarteter Anstieg der
bewirtschafteten Flächen dürfte in den kommenden Geschäftsjahren, vor dem
Hintergrund der Realisierung von Skaleneffekten, mit einem weiteren
überproportionalen Ergebnisanstieg einhergehen. Die aktuelle
Kooperationsvereinbarung mit der ARTEMIS-Gruppe für den Agrarfonds 'Harvest
Romania' sollte an dieser Stelle einen wichtigen Beitrag zum Wachstum der
Pachtflächen leisten. Flankierend hierzu rechnet die AGRARIUS AG im Rahmen
der Kooperationsvereinbarung mit einem Anstieg der Dienstleistungsumsätze.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12382.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

23. August 2019