Research-Studie


Original-Research: Ludwig Beck AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Ludwig Beck AG

Unternehmen: Ludwig Beck AG
ISIN: DE0005199905

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 01.02.2019
Kursziel: 33,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Frank, Laser

Ludwig Beck leitet Verkaufsprozess für Wormland ein – Bilanzielle
Vorkehrungen bereits getroffen

Ludwig Beck hat gestern bekanntgegeben, dass das Unternehmen einen
geordneten Verkaufsprozess seiner defizitären hundertprozentigen Tochter
Theo Wormland GmbH & Co. KG eingeleitet hat. Damit reagiert das Unternehmen
auf das Interesse mehrerer Investoren an dem Erwerb von Wormland. Ludwig
Beck hatte Wormland im Jahr 2015 zu günstigen Konditionen akquiriert und
hierdurch im selben Geschäftsjahr im Segment Wormland ein EBIT i.H.v 10,2
Mio. Euro generiert. In den folgenden Geschäftsjahren blieb das Segment im
Zuge der eingeleiteten Sanierung und Restrukturierung jedoch defizitär
(Segment-EBIT: -2,3 Mio. Euro in 2016 sowie -2,4 Mio. Euro in 2017). Vor
dem Hintergrund des sehr schwierigen Marktumfelds für den stationären
Einzelhandel in 2018 dürfte Wormland u.E. auch im abgelaufenen
Geschäftsjahr einen operativen Verlust erwirtschaftet haben (9M-EBIT 2018:
-4,8 Mio. Euro, Vorjahreszeitraum: -4,3 Mio. Euro).

Aufgrund der schwierigen Marktbedingungen und trotz erster Erfolge bei der
Sanierung des Segments, konnten jedoch die vom Unternehmen avisierten
Synergieeffekte nicht wie erwartet realisiert werden. Mit einem
erfolgreichen Verkauf der Sparte würde sich Ludwig Beck auf sein
profitables Stammgeschäft in München sowie den wachsenden Online-Handel
fokussieren und sich dementsprechend aus dem Filialgeschäft zurückziehen.

Der Verkauf soll im ersten Halbjahr 2019 erfolgen, wird jedoch nur
realisiert, sofern Ludwig Beck einen angemessenen Kaufpreis erzielt.
Andernfalls plant das Unternehmen, die Sanierung von Wormland in eigener
Regie fortzuführen.

In diesem Zusammenhang hat sich Ludwig Beck zudem entschlossen, den
bilanzierten Beteiligungsbuchwert von Wormland abzuschreiben. Als Folge
dessen wird das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018 einen
Konzern-Jahresfehlbetrag i.H.v. -0,8 Mio. Euro generieren. Dies haben wir
nun in unseren Annahmen für 2018 berücksichtigt. Weitere Effekte aus einer
möglichen Konsolidierung werden wir nach einem erfolgreichen Verkauf in
unsere Prognosen integrieren.

Fazit: Mit dem u.E. guten strategischen Schritt trägt Ludwig Beck dem
schleppenden Restrukturierungsprozess und einem deutlich schlechteren
Marktumfeld Rechnung. Ein erfolgreicher Verkauf von Wormland würde u.E.
dementsprechend einen positiven Katalysator für die Aktie darstellen. Wir
bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von 33,00
Euro.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17521.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2018

21. Februar 2019, 11:51

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Sanochemia Pharmazeutika AG

Original-Research: Sanochemia Pharmazeutika AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Februar 2019