Research-Studie


Original-Research: Energiekontor AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Energiekontor AG

Unternehmen: Energiekontor AG
ISIN: DE0005313506

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Buy
seit: 20.05.2019
Kursziel: 22,90 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 24.05.2016: Hochstufung von Add auf Buy
Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Energiekontor AG
(ISIN: DE0005313506) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal
bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 22,70 auf
EUR 22,90.

Zusammenfassung:
Am 15. Mai veröffentlichte Energiekontor ihren Zwischenbericht für Q1/19,
der einen qualitativen Überblick über die Geschäftsentwicklung gibt. Das
spektakulärste Ereignis im ersten Quartal war die Unterzeichnung eines
Stromabnahmevertrags (Power Purchase Agreement, PPA) mit der EnBW über
einen 85 MW-Solarpark, der im Jahr 2020 in Ostdeutschland errichtet wird.
Sowohl die Stromerzeugung als auch die Projektentwicklung haben sich
planmäßig entwickelt. Dank eines 8 MW-Windparks in Großbritannien erhöhte
sich das Eigenstromportfolio auf 287 MW. Energiekontor nahm an den ersten
vier deutschen Wind- und Solarausschreibungen teil und erhielt Zuschläge
für Projekte mit einer geplanten Gesamtkapazität von rd. 34 MW (zwei
Windprojekte mit insgesamt 22,5 MW und zwei Solarprojekte mit insgesamt
11,1 MW). Das Management bekräftigte seine Prognose für 2019 (Konzern-EBT
leicht über dem Niveau von 2018 von €9,6 Mio.). Eine aktualisierte Sum of
the Parts-Bewertung ergibt ein leicht höheres Kursziel von €22,90 (bisher:
€22,70). Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung.


First Berlin Equity Research has published a research update on
Energiekontor AG (ISIN: DE0005313506). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal
reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 22.70 to
EUR 22.90.

Abstract:
On 15 May, Energiekontor published its interim status report for Q1/19,
which gives a qualitative update on business development. The most
spectacular Q1 event was the signature of a power purchase agreement (PPA)
with EnBW for an 85 MW solar park to be built in 2020 in eastern Germany.
Both power production and project development have developed as scheduled.
The in-house power production portfolio increased to 287 MW thanks to the
addition of an 8 MW wind farm in the UK. Energiekontor participated in the
first four German wind and solar tenders and was awarded projects with a
total planned capacity of ca. 34 MW (two wind projects totalling 22.5 MW
and two solar projects totalling 11.1 MW). Management reiterated 2019
guidance (group EBT moderately above the 2018 level of €9.6m). An updated
sum of the parts valuation yields a slightly higher price target of €22.90
(previously: €22.70). We confirm our Buy recommendation.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/18107.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Linde Signs Long-Term Agreement with ExxonMobil to Supply Integrated Manufacturing Complex in Singapore

25. Juni 2019, 13:00

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Valneva SA (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Valneva SA

25. Juni 2019