Research-Studie


Original-Research: GESCO AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu GESCO AG

Unternehmen: GESCO AG
ISIN: DE000A1K0201

Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2018/19
Empfehlung: Kaufen
seit: 16.11.2018
Kursziel: 43,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 21.11.2017, vormals Halten
Analyst: Jens Nielsen und Alexander Langhorst

Positive Entwicklung im zweiten Quartal 2018/19 verstärkt

Bei der GESCO AG hat sich die dynamische Entwicklung vom Auftaktquartal des
laufenden Geschäftsjahres 2018/19 im zweiten Quartal noch verstärkt. Als
besonders erfreulich erachten wir dabei das deutlich überproportionale
Ergebniswachstum. Auch die vorläufigen Eckdaten zum dritten Quartal
signalisieren eine Fortsetzung des positiven Trends.

Zwar berichtet der Vorstand von punktueller kundenseitiger
Investitionszurückhaltung bei einzelnen Töchtern. Und das Segment
Mobilitäts-Technologie ist weiterhin mit einem herausfordernden Marktumfeld
mit steigendem Margendruck sowie im Bereich Großwerkzeugbau auch mit
Auftragsverschiebungen konfrontiert. In der Breite erkennt das Management
jedoch nach wie vor keine Anzeichen für eine Geschäftsabschwächung.

Zudem hat sich die Gruppe durch die jüngste Akquisition Sommer &
Strassburger, die sich aufgrund der Ausrichtung auf die Branchen Pharma,
Lebensmittel, Wassertechnik und Chemie in weniger konjunkturanfälligen
Märkten bewegt, weiter gestärkt. Zwar wird aus der Übernahme im laufenden
Geschäftsjahr noch eine saldierte Belastung von 0,5 Mio. Euro erwartet. Ab
2019/20 sollte die Beteiligung dann aber auch positiv zum Ergebnis
beitragen.

Auf Basis unserer angepassten Schätzungen beläuft sich das KGV der
GESCO-Aktie für 2018/19 aktuell lediglich auf 11,5 und die erwartete
Dividendenrendite beträgt attraktive 3,5 Prozent. Dabei ist der Konzern mit
einer Eigenkapitalquote von 44,0 Prozent zum 30. September nach wie vor
solide aufgestellt. Insgesamt belassen wir daher unser Kursziel bei 43 Euro
und unsere Einschätzung bei „Kaufen“.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17211.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179 374 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 179 374 - 44
Büro Münster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Münster
Tel.: +49 (0) 2501 / 440 91 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 440 91 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019