Research-Studie


Original-Research: GESCO AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu GESCO AG

Unternehmen: GESCO AG
ISIN: DE000A1K0201

Anlass der Studie: Neunmonatszahlen 2018/19
Empfehlung: Kaufen
seit: 18.02.2019
Kursziel: 38,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 21.11.2017, vormals Halten
Analyst: Jens Nielsen und Alexander Langhorst

Starke Entwicklung auch im Neunmonatszeitraum 2018/19

Insbesondere in den letzten beiden Monaten des vergangenen Jahres litt die
deutsche Investitionsgüterindustrie unter einer deutlichen
Bestellzurückhaltung infolge der hohen geopolitischen Unsicherheiten.
Sowohl die Neunmonatszahlen der GESCO AG, die operativ die Monate Januar
bis September der Tochtergesellschaften abbilden, als auch die vorläufigen
Eckdaten für das vierte Quartal, das operativ die Monate September bis
Dezember umfasst, zeigten sich hiervon jedoch weitgehend unbeeindruckt.
Dementsprechend sieht der Vorstand nach wie vor keine konkreten Anzeichen
für einen signifikanten Geschäftsrückgang auf breiter Front.

Zusätzlich zu der bisher erfreulich robusten Entwicklung bei
Auftragseingang und Umsatz erachten wir auch das deutlich überproportionale
Ergebniswachstum im Neunmonatszeitraum mit einer EBIT-Marge von 8,1 Prozent
als sehr positiv. Dabei konnte auch das zuvor geraume Zeit schwächelnde
Segment Mobilitäts-Technologie durch die Abgabe margenschwachen Geschäfts
wieder in die Gewinnzone zurückgeführt werden.

Mit Wirkung zum 01. Mai 2019 kann nun auch die seit Dezember letzten Jahres
vakante Position des Finanzvorstands wieder besetzt werden. Dabei bringt
die neue CFO Kerstin Müller-Kirchhofs langjährige Erfahrungen sowie eine
breite Expertise sowohl im Finanz- und Wirtschaftsbereich als auch aus der
Industrie mit ein.

Insgesamt sehen wir GESCO daher auch für konjunkturell unruhigere Zeiten
gut positioniert, um langfristig nachhaltig profitabel wachsen zu können.
Gespannt sein darf man in diesem Zusammenhang auf die nächsten Meldungen
zur weiterentwickelten „Strategie Next Level“, mittels derer das Portfolio
künftig noch ausbalancierter, widerstandsfähiger und profitabler
aufgestellt werden soll.

Bei Ansatz unserer Prognosen beläuft sich das aktuelle KGV der GESCO-Aktie
für 2018/19 auf 10,8 und für 2019/20 auf 9,9. Die erwartete
Dividendenrendite liegt bei sehr attraktiven 3,8 Prozent. Dabei bleibt der
Konzern trotz der Bilanzverlängerung im Zusammenhang mit der Übernahme von
Sommer & Strassburger mit einer Eigenkapitalquote von gut 45 Prozent zum
31. Dezember 2018 solide aufgestellt.

Auf Basis unserer etwas abgesenkten Schätzungen sowie vor allem auch mit
Blick auf die derzeitigen konjunkturellen Unwägbarkeiten nehmen wir zwar
unser Kursziel für die GESCO-Aktie momentan auf 38 Euro zurück, bestätigen
aber unsere „Kaufen“-Empfehlung für das Papier des Wuppertaler
Beteiligungsspezialisten.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17573.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179 374 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 179 374 - 44
Büro Münster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Münster
Tel.: +49 (0) 2501 / 440 91 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 440 91 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019