Research-Studie


Original-Research: CR Capital Real Estate AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu CR Capital Real Estate AG

Unternehmen: CR Capital Real Estate AG
ISIN: DE000A2GS625

Anlass der Studie: GBC-Vorstandsinterview
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Am 19.09.2018 wurde vom Bundeskabinett der Entwurf des § 7b EstG zur
Sonderabschreibung für vermietete Immobilien beschlossen. Voraussetzung für
die steuerliche Förderung ist, dass die Baukosten nicht mehr als 3.000
Euro / qm betragen dürfen. Zudem können maximal 2.000 Euro / qm2 als
Bemessungsgrundlage für die Afa angesetzt werden. Bauanträge bzw. die
Bauanzeige müssen zwischen dem 31.08.2018 (rückwirkend) und vor dem
01.01.2022 gestellt werden. In Verbindung mit der normalen linearen
Abschreibung sind durch die geplante Sonderabschreibung in vier Jahren 28%
der Anschaffungs- und Herstellungskosten einer Immobilie absetzbar. Die
gesparten Steuern können für die Bildung weiteren Vermögens genutzt werden.
Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Christiane Bohm, Vorstand der CR
Capital Real Estate AG, diesbezüglich ein Interview geführt.

GBC AG: Wer profitiert von der Sonder-Afa?

Christiane Bohm: Durch die Sonderabschreibung wird für Besser- und
Spitzenverdiener der Anreiz geschaffen, in Immobilien zu investieren und
Vermögen für die Zukunft aufzubauen. Gleichzeitig wird - aufgrund der
Baukostenrestriktion - preiswerter Wohnraum angeboten. Die Sonder-Afa
öffnet den Markt für eine neue Investorengruppe, die mit steuerlicher
Förderung den dringend benötigten Wohnraum schafft. Vor diesem Hintergrund
begrüßt die CR Capital Real Estate die Sonderabschreibung.

GBC AG: Was bedeutet das konkret für die CR Capital Real Estate AG?

Christiane Bohm: Wir gewinnen neue Anleger hinzu - die Gruppe der
Spitzenverdiener. Bisher bedienen wir überwiegend Institutionelle
Investoren und Selbstnutzer. Durch die Sonderabschreibung werden Immobilien
als Anlageklasse für Spitzenverdiener wieder interessant. Wir beobachten
bereits jetzt schon eine vermehrte Nachfrage dieser Anleger, die sich für
unsere Immobilien interessieren. Da die CR Capital Real Estate AG
durchgängig förderfähigen Wohnraum anbietet, gehen wir davon aus, dass die
geplante Sonder-Afa unseren Absatz und unser Wachstum nachhaltig erweitert.
Die Anschaffungskosten einer CR-Immobilie liegen regelmäßig unterhalb der
geförderten 2.000 Euro
pro Quadratmeter. Damit kann die Sonderabschreibung voll ausgeschöpft
werden.

GBC AG: Die Sonderabschreibung ist jedoch auf vier Jahre begrenzt? Ein
Nachteil?

Christiane Bohm: Vier wertvolle Jahre, die sich signifikant beim Investor
niederschlagen. Denn in Verbindung mit der linearen Abschreibung sind durch
die Sonderabschreibung in vier Jahren 28% und in zehn Jahren 40% der
Anschaffungs- und Herstellungskosten absetzbar. Die gesparten Steuern
können für die Bildung weiteren Vermögens genutzt werden.

GBC AG: Warum kann CR überhaupt Objekte zu so niedrigen Anschaffungskosten
anbieten?

Christiane Bohm: Wir haben ein effizientes Geschäftsmodell. Durch hohe
Stückzahlen, effiziente Bauweise mit hohem Anteil vorgefertigter Bauteile
und eine auskömmliche aber nicht übertriebene Marge können wir bei hoher
Qualität günstig bauen. Unsere niedrigen Gestehungskosten geben wir an
unsere Kunden weiter und sind damit für Selbstnutzer, private Investoren
und institutionelle Anleger gleichermaßen attraktiv.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17097.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 24.10.18 (9:37 Uhr)
Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 24.10.18 (10:15 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

21. August 2019