CONSUS Real Estate AG

  • WKN: A2DA41
  • ISIN: DE000A2DA414
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 03.08.2018 | 19:30

CONSUS Real Estate AG: CONSUS Real Estate AG veräußert ihren Anteil von ca. 58 % an GxP German Properties AG

CONSUS Real Estate AG / Schlagwort(e): Verkauf/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
CONSUS Real Estate AG: CONSUS Real Estate AG veräußert ihren Anteil von ca. 58 % an GxP German Properties AG

03.08.2018 / 19:30 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die Consus Real Estate AG ("CONSUS", ISIN DE000A2DA414, WKN A2DA41) veräußert ihren Mehrheitsanteil von ca. 58 % an der GxP German Properties AG ("GxP") mit Sitz in Berlin, deren Aktien in den Freiverkehr der Börse Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München und Stuttgart einbezogenen sind, an die Summit RE eight GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Veräußerung ist im Einklang mit der von CONSUS kommunizierten Unternehmensstrategie. Der Verkauf des Anteils führt zu einem signifikanten Buchgewinn.

Kontakt:
Consus Real Estate AG
Jan-Philipp Ansorg
Corporate Finance & Investor Relations
j.-p.ansorg@consus.ag


Über Consus Real Estate AG
Die Consus Real Estate AG ("CONSUS") mit Hauptsitz in Berlin, ist mit ihrer Tochter, der CG Gruppe AG, ein führender deutscher Wohnimmobilienentwickler in den deutschen Top 9 Städten. CONSUS konzentriert sich auf institutionelle Forward-Sales sowie auf Digitalisierung und industrielle Serienfertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette und kann hier auf eine starke Erfolgsbilanz verweisen. Die CONSUS Aktien sind im Scale Segment der Deutschen Börse und dem m:access Segment des Freiverkehrs der Börse München notiert und werden u.a. über XETRA in Frankfurt gehandelt.

03.08.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care gibt Ausscheiden von Finanzvorstand Michael Brosnan bekannt

20. Februar 2019, 10:29

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

20. Februar 2019