Elanix Biotechnologies AG

  • WKN: A0WMJQ
  • ISIN: DE000A0WMJQ4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.02.2019 | 09:21

Elanix Biotechnologies AG: Rücktritt im Aufsichtsrat

Elanix Biotechnologies AG / Schlagwort(e): Personalie
Elanix Biotechnologies AG: Rücktritt im Aufsichtsrat

14.02.2019 / 09:21 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Elanix Biotechnologies AG: Rücktritt im Aufsichtsrat

Berlin, 14. Februar 2019 - Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Elanix Biotechnologies AG (""Gesellschaft", "Elanix"), Herr Jürgen Kullmann, hat den Vorstand heute informiert, dass er aus gesundheitlichen Gründen mit sofortiger Wirkung sein Amt niederlegen und aus dem Aufsichtsrat ausscheiden wird.

Der Vorstand dankt Herrn Kullmann für seine Tätigkeit im Aufsichtsrat der Gesellschaft und wird beim Amtsgericht Berlin die Bestellung des Nachfolgers von Herrn Kullmann beantragen und einen geeigneten Kandidaten vorschlagen.

Lee Ann Laurent-Applegate

Vorstand

Kontakt

Elanix Biotechnologies AG

Lee Ann Laurent-Applegate

Tel: +41 (0)22 363 66 40

investor.relations@elanix-bt.com

Über Elanix Biotechnologies AG

Elanix Biotechnologies AG (Frankfurt: ELN) entwickelt und kommerzialisiert Produkte zur Geweberegeneration, für die Wundversorgung sowie für dermatologische und gynäkologische Anwendungen und bietet Dienstleistungen rund um Zelltechnologien an. Das Unternehmen wurde im Jahr 2012 in der Schweiz aus der Universitätsklinik Lausanne (CHUV) heraus gegründet, um eine patentierte Vorläuferzelltechnologie zu kommerzialisieren. Vorläuferzellen sind vollständig differenzierte, aber immunologisch neutrale Zellen, die sehr potente Induktoren für Gewebewachstum und -heilung sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Veröffentlichung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen zum Unternehmen und seinen Geschäften enthalten. Solche Aussagen beinhalten gewisse Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die Ergebnisse, die Finanzlage, die Wertentwicklung und der Erfolg des Unternehmens in der Realität erheblich von dem unterscheiden, was durch eine solche Aussage zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurde. Der Leser sollte diesen Aussagen daher nicht übermäßig vertrauen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, solche vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.


14.02.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

„Semper idem Underberg AG: Emission neuer Unternehmensanleihe 2019/2025“

- Emissionsvolumen: bis zu 60 Mio. Euro
- Anleihenumtausch: 23.010. bis 06.11.2019
- Neuzeichnung: 07.11. bis 12.11.2019
- ISIN: DE000A2YPAJ3 / WKN: A2YPAJ
- Stückelung / Mindestanlage: 1.000 Euro
- Zinssatz (Kupon):
Liegt in einer Spanne von 4,00 % bis 4,25 % p.a.
- Laufzeit: 6 Jahre
- Zinszahlung: jährlich, jeweils am 18. November (nachträglich), erstmals am 18. November 2020
- Rückzahlungskurs: 100%
- Fälligkeit: 18. November 2025
- Listing: Listing im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Continental AG berücksichtigt im dritten Quartal 2019 nicht zahlungswirksame Wertminderungen und Restrukturierungsrückstellungen

22. Oktober 2019, 13:34

Aktuelle Research-Studie

CO.DON AG

Original-Research: CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Oktober 2019