FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

  • WKN: 577410
  • ISIN: DE0005774103
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.07.2018 | 17:08

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft: FORTEC Elektronik AG platziert Bar-Kapitalerhöhung

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung
FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft: FORTEC Elektronik AG platziert Bar-Kapitalerhöhung

02.07.2018 / 17:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


FORTEC Elektronik AG platziert Bar-Kapitalerhöhung

- Mittelzufluss von brutto 6,08 Mio. Euro für weiteres Konzernwachstum

- Lebhafte Nachfrage seitens institutioneller Investoren

Landsberg, 02. Juli 2018 - Die FORTEC Elektronik AG hat die am 27.Juni angekündigte Bar-Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechtes nach § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG erfolgreich platziert. Dabei überstieg die Nachfrage von institutionellen Investoren das verfügbare Aktienvolumen deutlich, so dass eine Übernahmegarantie für bis zu 50 % der neuen Aktien durch den Kernaktionär TRM nicht zum Tragen kam. Die 295.493 neu ausgegebenen Inhaberaktien wurden im Ergebnis zu rund 70% bei institutionellen Investoren und zu rund 30% bei der TRM Beteiligungs GmbH, Dortmund, platziert.

Durch die erfolgreiche Platzierung der Barkapitalerhöhung steigt das Grundkapital des Elektronik-Spezialisten für Datenvisualisierung um 295.493 Euro bzw. 10 % auf 3.250.436 Euro. Insgesamt fließen der Gesellschaft brutto, also vor Abzug transaktionsbedingter Aufwendungen, 6,08 Mio. Euro zu. Der Mittelzufluss ist ein weiterer Baustein zur Finanzierung der Mittelfriststrategie der FORTEC Elektronik AG, die sowohl organische Zuwächse als auch ein Wachstum über Akquisitionen vorsieht.

Die Transaktion wurde von der Lang & Schwarz Broker GmbH, einer Tochtergesellschaft der börsennotierten Lang & Schwarz AG, als Sole Lead Manager durchgeführt.

Sandra Maile - Vorstandsprecherin


FORTEC Elektronik AG | Lechwiesenstr. 9 | 86899 Landsberg am Lech| Germany
Phone: +49 8191 91172 13 | Fax: +49 8191 21770

aktie@fortecag.de | www.fortecag.de


Kontakt:
Sandra Maile, Vorstandssprecherin


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Die FORTEC Elektronik AG (WKN: 577410) mit Sitz in Landsberg/Lech ist ein seit 1984 international tätiger führender Distributor von Standardlösungen. Diese umfassen die Bereiche Embedded, Displays und Power Supplies. Darüber hinaus bietet die FORTEC Gruppe kundenspezifische Entwicklungen und komplette Systementwicklungen an. FORTEC unterhält fünf Vertriebsbüros in Deutschland und Österreich, sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, UK und den USA.

www.fortecag.de
 

02.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Ekosem-Agrar AG Anleihe: Jetzt noch bis zum 26. Juli 2019 zeichnen oder umtauschen!

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 100 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 28.06.- 26.07.2019 (voraussichtlich)


- WKN/ ISIN: A2YNR0 / DE000A2YNR0
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,50 Prozent p.a.
- Laufzeit: 5 Jahre
- Rückzahlung: 1. August 2024 (Call Option ab 1. August 2021)
- Zinszahlung: Jährlich, jeweils am 1. August

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Continental AG: Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2019 und vorläufige Eckdaten für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019

22. Juli 2019, 20:39

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast H1 2019 Earnings Call

13. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA

Original-Research: Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA (von GBC AG):

23. Juli 2019