Huber Automotive AG

  • WKN: A2TR43
  • ISIN: DE000A2TR430
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.04.2019 | 20:07

Huber Automotive AG: Privatplatzierung über EUR 12,5 Mio.

Huber Automotive AG / Schlagwort(e): Anleihe
Huber Automotive AG: Privatplatzierung über EUR 12,5 Mio.

15.04.2019 / 20:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Huber Automotive AG: Privatplatzierung über EUR 12,5 Mio.
 

  • Platzierung von EUR 12,5 Mio. zu 6%
  • Handelsstart am 16.04. 2019 an der Börse Frankfurt
  • Langfristige Sicherung des Unternehmenswachstums


Mühlhausen im Täle, 15.04.2019 - Die Huber Automotive AG (ISIN DE000A2TR430), ein stark wachsender, margenstarker Spezialist für die Herstellung von Electronic Control Units in der Automobilelektronik mit besonderen Wachstumsperspektiven im Bereich Batteriemanagement-Systeme, hat eine Unternehmensanleihe in Höhe von EUR 12,5 Mio. erfolgreich platziert. Die Anleihe wird mit 6,0% p.a. verzinst und hat eine Laufzeit bis zum 16. April 2024. Die Stückelung beträgt EUR 1.000 pro Anteilsschein. Das neue Wertpapier wird ab dem 16. April 2019 im Open Market der Frankfurter Börse gehandelt. Die Privatplatzierung wurde von der BankM - Repräsentanz der flatex Bank AG als Global Coordinator und Bookrunner sowie der GBR Financial Services GmbH als Selling Agent und dem Bankhaus Gebrüder Martin als Zahlstelle betreut.

Mit einem CAGR der letzten 5 Jahre von knapp 33% und einer EBIT-Marge von über 12% im Geschäftsjahr 2017/18, ist die Huber Automotive AG in den vergangenen Jahren dynamisch gewachsen. Insbesondere im Bereich der Batteriemanagement-Systeme und der allgemeinen Automobilelektronik hat Huber zunehmend großvolumige Aufträge gewonnen. Führende OEMs, wie Volkswagen und Daimler, setzen bei Bord-Elektronik und bei Batteriemanagement- Systemen auf Huber als Tier-1 Lieferanten. Während die derzeitige Kapazitätserweiterung aus bestehenden Mitteln finanziert wurde, dient die Platzierung der Anleihe dem Aufbau von Working Capital sowie der Unterlegung zusätzlicher, im Laufe des Geschäftsjahres 2019 akquirierter Aufträge. Das mittelfristige Wachstum ist durch die jetzige Finanzierung zu einem fairen Zins gesichert und langfristig besteht mit dem Kapitalmarkt zusätzlich zu den Hausbanken eine weitere Finanzierungsoption.

Kontakt:
Martin Huber, Vorstand
Tel.: 07335-9206-0
Email: ir@huber-group.com

Über die Huber Automotive AG:
Als etablierter Spezialist für Automotive Electronics deckt Huber Automotive mit erfolgreichen Entwicklungen, Produkten und Kooperationen den wachsenden Bedarf an allgemeiner Fahrzeugelektronik, genauso wie für E-Mobility-Konzepte, Batteriemanagement-Systeme ab. Die 2000 gegründete Gesellschaft beschäftigt über 60 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von EUR 22 Mio.


15.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Syzygy AG: EBIT-Prognose überfüllt, weiteres Wachstum in Sicht

Mit einer erneut außerordentlich guten Entwicklung der in Deutschland ansässigen Tochtergesellschaften war der SYZYGY-Konzern in der Lage, die Umsatzbasis auf 65,82 Mio. EUR (VJ: 60,67 Mio. EUR) auszubauen. Das Zuwachs von 8,5 % liegt leicht unter der ursprünglichen Unternehmens-Guidance eines zweistelligen Umsatzwachstums. Die Prognose einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Bereich wurde aber voll erfüllt. Auf Basis der erreichten Neukundengewinne prognostiziert das Unternehmensmanagement für 2019 ein Umsatzwachstum in einem hohen einstelligen Prozentbereich. Das EBIT sollte um rund 10 % und damit überproportional ansteigen. Unsere Analysten sind weiter positiv für das Unternehmen mit einem Kursziel von 12,15 EUR je Aktie.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post AG nimmt Stellung zur beabsichtigten Entscheidung zur Preisregulierung

18. April 2019, 11:19

Aktuelle Research-Studie

SAF-HOLLAND S.A.

Original-Research: SAF-Holland S.A. (von Montega AG): Kaufen

18. April 2019