Ringmetall Aktiengesellschaft

  • WKN: 600190
  • ISIN: DE0006001902
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.06.2019 | 12:12

Ringmetall schließt mit Übernahme von Tesseraux zweite Übernahme im Inliner-Bereich ab

Ringmetall Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Firmenübernahme
Ringmetall schließt mit Übernahme von Tesseraux zweite Übernahme im Inliner-Bereich ab

12.06.2019 / 12:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ringmetall schließt mit Übernahme von Tesseraux zweite Übernahme im Inliner-Bereich ab

München, 12. Juni 2019 - Die Ringmetall AG hat ihre zweite Übernahme eines Anbieters von sogenannten Inlinern erfolgreich abgeschlossen. Die notarielle Beurkundung der Akquisition der Tesseraux Spezialverpackungen GmbH mit Sitz in Bürstadt (Deutschland) ist am heutigen Tag erfolgt.

Zu den Produkten des Unternehmens zählen vor allem Alu-Liner, Rundboden-Liner sowie Bag-in-Box-Systeme. Mit der Akquisition hat Ringmetall einen der Hauptwettbewerber im Bereich Inliner erworben, der zusätzlich über eine Palette von Komplementärprodukten und technischem Produktions-Know-how verfügt. Der Zukauf unterstreicht die Strategie, den Markt für Inliner konsequent weiter zu konsolidieren.

Im Rahmen der Transaktion übernimmt die Ringmetall AG 100 Prozent der Geschäftsanteile von der Muttergesellschaft SVD Verpackungen GmbH mit Sitz in Ahaus (Deutschland). Tesseraux erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 8 Mio. EUR bei einer EBITDA Marge von etwa 13 Prozent. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter und verfügt über keinerlei Grundbesitz.

Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Der zugrunde gelegte EBITDA Multiplikator liegt auf dem durchschnittlichen Niveau vergangener Akquisitionen der Ringmetall AG. Die Finanzierung der Akquisition erfolgt über freie vereinbarte Kreditlinien. Die Übernahme der Geschäftsaktivitäten erfolgt zum 1. Juli 2019.

Weiterhin haben die Parteien die Übernahme des Forminliner-Bereichs der SVD Verpackungen vereinbart. Der Carve-out des Geschäftsbereichs ist in den kommenden Monaten geplant. Die Geschäftsaktivitäten von Tesseraux werden zukünftig mit den Aktivitäten der Konzerntochter Nittel in einer eigenen Konzerngesellschaft gebündelt werden. Ein Geschäftsführer für die Gesellschaft wurde bereits eingestellt.

Eine Spezifizierung des Ausblicks hinsichtlich der zu erwartenden Umsatz- und Ergebnisentwicklung im laufenden Geschäftsjahr, die auch die Effekte der Akquisition von Tesseraux adäquat widerspiegelt, wird das Unternehmen mit Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen zur Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr Mitte/Ende August 2019 veröffentlichen.


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Weitere Einzelheiten zur Akquisition wird der Vorstand morgen, 13.06.2019, um 13:00 Uhr MEZ im Rahmen einer Telefonkonferenz für Analysten, institutionelle Investoren und Journalisten erörtern. Die Registrierung hierfür erfolgt per E-Mail über Frau Anja Brabec (brabec@ringmetall.de).

Kontakt:

Ingo Middelmenne
Investor Relations
Ringmetall AG
Telefon: +49 (0)89 45 220 98 12
Mobil: +49 (0)174 90 911 90
E-Mail: middelmenne@ringmetall.de

 

Über die Ringmetall Gruppe

Ringmetall ist ein international führender Spezialanbieter in der Verpackungsindustrie. Der Geschäftsbereich Industrial Packaging bietet hoch sichere Dichtungs- und Verschluss-Systeme für die chemische, die petrochemische und die pharmazeutische Industrie sowie die Lebensmittelindustrie an. Der Geschäftsbereich Industrial Handling entwickelt anwendungsoptimierte Fahrzeuganbauteile für das Handling und den Transport von Verpackungseinheiten. Neben der Konzernzentrale in München ist Ringmetall mit weltweiten Produktions- und Vertriebs-Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien, der Türkei, den Niederlanden sowie China und den USA vertreten. Weltweit erwirtschaftet Ringmetall einen Umsatz von rund 130 Millionen Euro im Jahr


12.06.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

„Semper idem Underberg AG: Emission neuer Unternehmensanleihe 2019/2025“

- Emissionsvolumen: bis zu 60 Mio. Euro
- Anleihenumtausch: 23.010. bis 06.11.2019
- Neuzeichnung: 07.11. bis 12.11.2019
- ISIN: DE000A2YPAJ3 / WKN: A2YPAJ
- Stückelung / Mindestanlage: 1.000 Euro
- Zinssatz (Kupon):
Liegt in einer Spanne von 4,00 % bis 4,25 % p.a.
- Laufzeit: 6 Jahre
- Zinszahlung: jährlich, jeweils am 18. November (nachträglich), erstmals am 18. November 2020
- Rückzahlungskurs: 100%
- Fälligkeit: 18. November 2025
- Listing: Listing im Freiverkehr (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse vorgesehen

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Continental AG berücksichtigt im dritten Quartal 2019 nicht zahlungswirksame Wertminderungen und Restrukturierungsrückstellungen

22. Oktober 2019, 13:34

Aktuelle Research-Studie

CO.DON AG

Original-Research: CO.DON AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Oktober 2019