SLEEPZ AG

  • WKN: A2E377
  • ISIN: DE000A2E3772
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.03.2019 | 22:35

SLEEPZ AG: Strategischer Investor schließt Aktienoptionsverträge auf SLEEPZ-Aktien und gewährt der Gruppe eine Übergangsfinanzierung, Darlehensverzichte von Gläubigern, außerplanmäßige Abschreibungen, Anzeige des Verlusts der Hälfte des Grundkapitals

SLEEPZ AG / Schlagwort(e): Unternehmensrestrukturierung/Sonstiges
SLEEPZ AG: Strategischer Investor schließt Aktienoptionsverträge auf SLEEPZ-Aktien und gewährt der Gruppe eine Übergangsfinanzierung, Darlehensverzichte von Gläubigern, außerplanmäßige Abschreibungen, Anzeige des Verlusts der Hälfte des Grundkapitals

28.03.2019 / 22:35 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SLEEPZ AG: Strategischer Investor schließt Aktienoptionsverträge auf SLEEPZ-Aktien und gewährt der SLEEPZ-Gruppe eine Übergangsfinanzierung, Darlehensverzichte von Gläubigern erklärt, außerplanmäßige Abschreibungen, Anzeige des Verlusts der Hälfte des Grundkapitals

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch

Berlin, 28.03.2019 - Wesentliche Aktionäre der SLEEPZ AG haben der Gesellschaft mitgeteilt, heute mit einem strategischen Investor, der WAOW Entrepreneurship GmbH ("WAOW"), Aktienoptionsverträge abgeschlossen zu haben, die der WAOW das Recht einräumen, insgesamt bis zu 6.767.348 Aktien an der SLEEPZ AG von diesen Aktionären zu erwerben.

Darüber hinaus haben diejenigen der veräußernden Aktionäre, die der Gesellschaft Darlehen gewährt oder Wandelschuldverschreibungen der von der Gesellschaft begebenen Wandelanleihe 2018/2021 gezeichnet haben, für den Fall der Ausübung der Optionen einen Forderungsverzicht auf ihre Ansprüche auf Rückzahlung von Darlehen bzw. aus der Wandelschuldverschreibung gegen Gewährung eines Besserungsscheins erklärt. Insgesamt würde die SLEEPZ AG hierdurch - bei Umsetzung der Maßnahmen - von Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 5.500.000 entlastet werden.

Die vorgenannten Maßnahmen stehen unter verschiedenen aufschiebenden Bedingungen, insbesondere der Gewährung einer Befreiung der WAOW von der Angebotspflicht aufgrund des Sanierungsprivilegs nach § 37 des Wertpapierübernahmegesetzes ("WpÜG") i.V.m. § 9 Satz 1 Nr. 3 WpÜG-Angebotsverordnung durch die BaFin auf der Grundlage eines entsprechenden Sanierungsgutachtens.

WAOW wird einzelnen Gesellschaften der SLEEPZ-Gruppe für einen Übergangszeitraum eine Finanzierung des betrieblichen Umlaufvermögens zur Verfügung stellen.

Im Zusammenhang mit den Verhandlungen mit der WAOW hat der Vorstand heute beschlossen, den Geschäftsbetrieb der sleepz Home GmbH, an der die SLEEPZ AG zu 92,03% beteiligt ist und die Verluste erzielt, in der gegenwärtigen Form nicht weiterzuführen. Es wird aktuell nach einem Käufer für diese Gesellschaft gesucht. Der Buchwert der Beteiligung an der sleepz Home GmbH sowie der an die sleepz Home GmbH ausgereichten Darlehen werden im Einzelabschluss 2018 der SLEEPZ AG und im Konzernabschluss 2018 rückwirkend zum 31.12.2018 zu 100% abgeschrieben. Die außerplanmäßigen Abschreibungen belasten das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2018 zusätzlich in Höhe von etwa 2,2 Mio. EUR.

Darüber hinaus teilt der Vorstand der SLEEPZ AG mit, dass aufgrund dieser außerplanmäßigen Abschreibungen in Höhe von EUR 14.177.251,27 in der Einzelbilanz der SLEEPZ AG nach HGB ein Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals der SLEEPZ AG eingetreten ist.

Ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals löst nach § 92 Abs. 1 AktG eine gesetzliche Pflicht zur unverzüglichen Einladung der Aktionäre zu einer Hauptversammlung aus. In dieser wird der Vorstand den Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals anzeigen, die Lage der Gesellschaft erörtern und der Hauptversammlung weitere Maßnahmen vorschlagen. Eine Einladung einschließlich der Tagesordnung wird frist- und formgerecht bekannt gemacht werden.

Mitteilende Person
Alexander von Tschirnhaus, Vorstand, Tel: +49-30-346461597, avt@sleepz.com


28.03.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Baumot Group AG

Original-Research: Baumot Group AG (von Montega AG): -

16. August 2019