SM Wirtschaftsberatungs AG

  • WKN: A1RFMZ
  • ISIN: DE000A1RFMZ1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.11.2018 | 20:18

SM Wirtschaftsberatungs AG: Tochterunternehmen der SM Wirtschaftsberatungs AG veräußert Wohn- und Geschäftshauskomplex mit einem Volumen von 9,8 Mio. Euro

SM Wirtschaftsberatungs AG / Schlagwort(e): Immobilien/Strategische Unternehmensentscheidung
SM Wirtschaftsberatungs AG: Tochterunternehmen der SM Wirtschaftsberatungs AG veräußert Wohn- und Geschäftshauskomplex mit einem Volumen von 9,8 Mio. Euro

15.11.2018 / 20:18 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sindelfingen, den 15. November 2018
Ad-hoc-Meldung
 
  • Tochterunternehmen der SM Wirtschaftsberatungs AG veräußert Wohn- und Geschäftshauskomplex mit einem Volumen von 9,8  Mio. Euro, kaufvertragliche Abwicklung für 2019 vorgesehen
 
  • Jahresgewinn der SM Wirtschaftsberatungs AG für 2019 bereits jetzt höher als im Gesamtjahr 2018 erwartet
 
 
Ein zu mehr als 90% der SM Wirtschaftsberatungs AG gehörendes Tochterunternehmen der SM Wirtschaftsberatungs AG hat heute den Verkauf eines Wohn- und Geschäftshauskomplexes im Volumen von 9,8 Mio. Euro bzw. ca. 8.900 m² Fläche beurkundet. Entsprechend den kaufvertraglichen Regelungen wird die Abwicklung des Kaufvertrags in das kommende Geschäftsjahr 2019 fallen und sich damit bilanziell in 2019 auswirken. Das veräußerte Objekt war in den vergangenen Jahren konsequent weiterentwickelt worden, sodass mit dieser Transaktion nun in erheblichem Umfang stille Reserven aufgedeckt werden.
 
Dieser Geschäftsabschluss ist Teil der konzernweiten Geschäftsstrategie, die darauf abzielt, Immobilien nach deren Entwicklung unter entsprechender Aufdeckung stiller Reserven auch wieder zu veräußern. Das inzwischen erreichte Preisniveau am Immobilienmarkt bietet hierfür aus Sicht der Gesellschaft ein attraktives Umfeld, das auch künftig zu Gewinnmitnahmen auf das Immobilienportfolio unter Realisierung inzwischen gelegter stiller Reserven genutzt werden soll. Die die Gesellschaft akzeptiert dabei auch eine zwischenzeitliche Reduzierung des Sollmietenvolumens. Im Geschäftsjahr 2019 sind daher weitere Verkaufstransaktionen aus dem Immobilienportfolio unter entsprechender Aufdeckung stiller Reserven möglich.
 
Die SM Wirtschaftsberatungs AG erwartet auf Basis der mitgeteilten Transaktion schon heute für das Geschäftsjahr 2019 ein über dem laufenden Geschäftsjahr liegendes Gesamtjahresergebnis. Wieweit der Gewinn des Geschäftsjahres 2019 die Ergebnisse des laufenden Geschäftsjahres übertreffen werden, wird auch davon abhängen, in welchem Umfang in 2019 stille Reserven  durch weitere Verkaufsabschlüsse aufgedeckt werden.
 
SM Wirtschaftsberatungs AG
Der Vorstand

 
Disclaimer:
Sofern in dieser Mitteilung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der SM Wirtschaftsberatungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht.  Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der SM Wirtschaftsberatungs AG dar.  Die Aktien der SM Wirtschaftsberatungs AG dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder 'U.S. persons '(wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden.
 
Kontakt IR und PR und mitteilende Person:
 
Reinhard Voss
Vorstand
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
Tel.: 07031-4690964
reinhard.voss@smw-ag.de
 
Unternehmenskontakt:
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
www.smw-ag.de, info@smw-ag.de
Tel.: +49 (0) 7031 469 09 60, Fax: +49 (0) 7031 469 09 66
 
Impressum
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
www.smw-ag.de, info@smw-ag.de
Tel.: +49 (0) 7031 469 09 60, Fax: +49 (0) 7031 469 09 66
HRB- Nr. 244984 AG Stuttgart,
Steuer- ID: DE211264389, Finanzamt Böblingen
Baden Württembergische Bank AG IBAN DE78600501010001275463
Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss, 
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Peter Steinbrenner
 

15.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG: 7,00%-Anleihe 2019/2024 kann ab heute gezeichnet werden.

Emissionsvolumen der 5-jährigen Anleihe bis zu 15 Mio. Euro, Zeichnungsfrist vom 11.06.-25.06.2019


- WKN/ ISIN: A2R1SR / DE000A2R1SR7
- Stückelung: 1.000 Euro
- Kupon: 7,00 Prozent p.a. bei halbjährlicher Zinszahlung
- Zeichnungsfrist über Zeichnungsfunktionalität Börse Frankfurt voraussichtlich: 11 Juni 2019 bis 25 Juni 2019 (14:00 Uhr MESZ)
- Laufzeit: 28. Juni 2019 bis einschließlich 27. Juni 2024
- Rückzahlung: 28. Juni 2024
- Zinstermin: Halbjährlich

Interview im Fokus

„Schnelleres Wachstum mit Wasserstoff“

Mit dem Einstieg in die Wasserstoff-Technologie erschließt sich SFC Energy ein besonders dynamisches Segment. „Mittelfristig ist das Marktvolumen für Wasserstoff-Brennstoffzellen noch größer als im Direkt-Methanol-Bereich. Zivile Massenanwendungen könnten sich dabei zu einem echten Wachstumsbooster entwickeln“, ist CEO Dr. Peter Podesser überzeugt. Im Financial.de-Interview spricht der SFC-Vorstandschef u. a. über die aktuelle Euphorie für Brennstoffzellen-Aktien, die geplante Kapitalmaßnahme und das mittelfristige Umsatzziel von 100 Mio. Euro.

GBC-Fokusbox

Studie GBC Best of m:access I.2019: Weiter im Aufwind und mit starker Outperformance

Das Qualitätssegment m:access hat sich in den letzten Jahren fulminant entwickelt und ist auch 2018 weiter gewachsen. Zuletzt umfasste der m:access einen Rekordwert von 60 Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von rund EUR 12 Mrd. Der von GBC berechnete m:access Index hat im Betrachtungszeitraum eine starke Outperformance gezeigt. Auch für die neue Top 15 Best-Of-Auswahl sind die Analysten wieder sehr positiv gestimmt. Die Studie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Group verändert Dividendenpolitik

24. Juni 2019, 07:51

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

The BMO Capital Markets 2019 Prescriptions for Success Healthcare Conference

25. Juni 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Mittelstandsanleihen Index (von GBC AG): GBC Mittelstandsanleihen Index

24. Juni 2019