SNP Schneider-Neureither & Partner SE

  • WKN: 720370
  • ISIN: DE0007203705
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.04.2019 | 14:15

SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Verwaltungsrat der SNP SE beschließt Vorschlag, den Verwaltungsrat aufzustocken

SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Personalie
SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Verwaltungsrat der SNP SE beschließt Vorschlag, den Verwaltungsrat aufzustocken

05.04.2019 / 14:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Verwaltungsrat, Vorschlag zur Bestellung neuer Verwaltungsratsmitglieder

Verwaltungsrat der SNP SE beschließt Vorschlag, den Verwaltungsrat aufzustocken


Heidelberg, 5. April 2019 - Der Verwaltungsrat der SNP Schneider-Neureither & Partner SE hat heute beschlossen, der nächsten ordentlichen, voraussichtlich am 6. Juni 2019 stattfindenden Hauptversammlung vorzuschlagen, Herrn Dr. Klaus Christian Kleinfeld sowie Herrn Dr. Karl Benedikt Biesinger, als weitere Verwaltungsratsmitglieder zu bestellen.

Die designierten Verwaltungsratsmitglieder haben bereits ihre Bereitschaft zur Annahme des Amtes erklärt. Zudem haben die beiden größten Aktionäre bereits signalisiert, den Vorschlag zu unterstützen, so dass die SNP Schneider-Neureither & Partner SE derzeit annimmt, dass der Beschlussvorschlag in der Hauptversammlung die erforderliche Mehrheit finden wird.

Die Aktien der SNP SE sind im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet.

 

Über SNP

Die SNP SE unterstützt Organisationen dabei, ihre Geschäftsmodelle anzupassen und neue Technologien zu nutzen. Software und Services der SNP vereinfachen es, betriebswirtschaftliche oder technische Änderungen in den Geschäftsanwendungen umzusetzen.

SNP CrystalBridge(R) und SNP Transformation Backbone(R) with SAP(R) LT sind zusammen die weltweit führende Software Suite für Datentransformationen, die Änderungen in IT-Systemen automatisiert analysiert, umsetzt und nachverfolgt. Sie bieten dadurch klare Qualitätsvorteile, gleichzeitig werden Zeitaufwand und Kosten bei Transformationsprojekten signifikant reduziert. Die SNP Gruppe beschäftigt weltweit rund 1300 Mitarbeiter.

Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen vorläufigen Umsatz von rund 131 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. Die SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert und seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner Investor Relations:

Marcel Wiskow
Telefon: +49 6221 6425-637
Fax: +49 6221 6425-470
E-Mail: investor.relations@snpgroup.com
http://www.snpgroup.com/de/Investor-Relations/

 


05.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

HanseYachts: „Der ideale Zeitpunkt für den Kauf“

Die Übernahme des Katamaran-Herstellers Privilège bringt die HanseYachts AG dem Umsatzziel von 200 Mio. Euro einen bedeutenden Schritt näher. „Der Katamaran-Markt ist das derzeit am stärksten wachsende Segment im Yacht-Geschäft. Privilège ist weltweit in Preis und Qualität die Nummer eins“, so CEO Dr. Jens Gerhardt. Zudem sei der Deal ein wichtiger Faktor, um die EBITDA-Marge auf 10 bis 12 % zu steigern. Im Financial.de-Interview spricht der Konzernlenker über die aktuellsten Trends im Yacht-Geschäft, die laufende Barkapitalerhöhung sowie die Weltpremieren in Cannes.

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Second Quarter 2020 Earnings Conference Call

29. August 2019

Aktuelle Research-Studie

ad pepper media International N.V.

Original-Research: ad pepper media International N.V. (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

23. August 2019