Aladdin Healthcare Technologies SE

  • WKN: A12ULL
  • ISIN: DE000A12ULL2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.06.2018 | 12:26

Aladdin Blockchain Technologies Holding SE: Aladdin schließt Vereinbarung mit OurHealthMate, Indien

Aladdin Blockchain Technologies Holding SE / Schlagwort(e): Vereinbarung
Aladdin Blockchain Technologies Holding SE: Aladdin schließt Vereinbarung mit OurHealthMate, Indien

13.06.2018 / 12:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Aladdin schließt Vereinbarung mit OurHealthMate, Indien

Aladdin Blockchain Technologies Ltd, London ("Aladdin Ltd."), die 100%ige Tochtergesellschaft der Aladdin Blockchain Technologies Holding SE ("Aladdin"), hat heute eine Vereinbarung mit OurHealthMate India ("OurHealthMate") abgeschlossen.
 
OurHealthMate ist Indiens größter Gesundheitsmarktplatz, der mit 30.000 Ärzten in Indien zusammenarbeitet. Aktuell bietet OurHealthMate mehr als 250.000 medizinische Dienstleistungen zu festen Kosten über seine Plattform an, die von mehr als 2.000 Gesundheitszentren in Indien angeboten wird, darunter die Mehrheit der größten Krankenhausketten des Landes. Alle diese Gesundheitszentren sind Partner von OurHealthMate.
 
Über die Plattform haben diese bislang mehr als 400.000 Transaktionen durchgeführt. OurHealthMate ist von Klinikärzten des Indian Medical Council anerkannt und stellt sicher, dass sie nur mit akkreditierten Gesundheitsversorgern zusammenarbeiten und Termine vergeben.
 
Aladdin Ltd und OurHealthMate werden kooperieren, um ein neues Gesundheitsökosystem im indischen Gesundheitsmarkt zu schaffen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Aladdin Ltd eine Big Data Platform für die Krankenakten indischer Patienten einrichtet.
 
Die Vereinbarung festigt die Möglichkeit für Aladdin Ltd, seine Kundenbasis in andere wichtige globale Märkte zu diversifizieren.
 
Durch die Vereinbarung wird Aladdin Ltd in der Lage sein, signifikante Datenmengen über die OurHealthMate-Plattform sicher zu analysieren. Bis zum zweiten Halbjahr 2018 werden OurHealthMate und Aladdin Ltd die erste Phase beginnen, in welcher eine Big-Data-Plattform aufgebaut wird, die mehr als 12 Millionen Datenpunkte analysieren kann.
 
Die Vereinbarung bestimmt, dass Aladdin Ltd und OurHealthMate kooperieren werden, um die Erstellung von Datenbeständen auf dem indischen Markt zu erleichtern, beginnend mit 500.000 medizinischen Aufzeichnungen im zweiten Halbjahr 2018, die bis Ende 2020 auf 5 Millionen medizinische Aufzeichnungen auf der Big-Data-Platform ansteigen sollen.
 
Durch diese Kooperation wird Aladdin Blockchain Technologies seine Expertise in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) nutzen, um eine stärkere und sicherere Gesundheitsplattform aufzubauen, die die Früherkennung und Prävention von chronischen Krankheiten in Indien ermöglicht. Dies soll zu erheblichen Kosteneinsparungen im Gesundheitsmarkt führen und einen substantiellen Wert für verschiedene Akteure im Gesundheitswesen schaffen.
 
Die Vereinbarung bestimmt ferner, dass Aladdin Ltd einen zukünftigen Anwendungsfall einer Blockchain-Lösung für den indischen Gesundheitsmarkt entwerfen wird und beide Unternehmen mit Krankenhäusern, Versicherern, Pharmaunternehmen und anderen Gesundheitseinrichtungen in Indien zusammenarbeiten werden, um das Gesundheitssystem grundlegend zu verändern und signifikant zu erweitern.
 
Wade Menpes-Smith, CEO



Kontakt:
Aladdin Blockchain Technologies Holding SE, Unter den Linden 10, 10117 Berlin, Tel 030/700 140 449, Fax 030/700 140 150, email: info@aladdinid.com, www.aladdinid.com

13.06.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2018

21. Februar 2019, 11:51

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Sanochemia Pharmazeutika AG

Original-Research: Sanochemia Pharmazeutika AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Februar 2019